Newsletter

WRS-Newsletter Juli 2009

  1. Editorial: Auf die richtige Fläche kommt es an
  2. Manufuture BW erreicht Finalrunde im Spitzenclusterwettbewerb
  3. Open Source Software für den Maschinenbau
  4. Preisträger Innovationspreis Weiterbildung Region Stuttgart
  5. Film Commission nützt Bollywood-Festival für Locationtouren
  6. f-cell award mit 30.000 Euro ausgeschrieben
  7. BetriebsFerien im Kreis Esslingen

  8. Erfolgsgeschichten

  9. Investitionen
  10. Termine

1. Editorial: Auf die richtige Fläche kommt es an

Für die Entwicklung eines Wirtschaftsstandortes ist die Verfügbarkeit von Gewerbeflächenreserven ein wichtiger Faktor. Dabei kommt es weniger auf Quadratmeter, sondern vor allem auf Standortqualitäten an. So formuliert es Prof. Dr. Alfred Ruther-Mehlis von der Hochschule Nürtingen-Geislingen in seiner aktuellen Studie für den Rems-Murr-Kreis, die aber auch auf andere Landkreise der Region übertragbar ist. Bei der Befragung wurde deutlich, dass kleine und mittelständische Unternehmen in erster Linie nicht besonders viele Flächen benötigen, sondern die richtigen: Gute örtliche Lage, verkehrliche Anbindung und das geeignete Baurecht sind die entscheidenden Kriterien. In aller Regel wollen Unternehmen am angestammten Ort bleiben und sich dort langfristige Expansionsmöglichkeiten sichern - auch in Krisenzeiten. Dies setzt einen engen und beständigen Dialog zwischen Firmen und Kommunalverwaltungen voraus. Erfreulich ist, dass die befragten Unternehmer die Bürgermeister und Wirtschaftsförderer in diesem Punkt ausdrücklich loben. Dies ist umso wichtiger, weil neben Logistikflächen, die in der Region nach wie vor Mangelware sind, die wir aber als produktionsstarker Standort dringend benötigen, in der Zukunft vor allem untergenutzte oder gar komplett ungenutzte Gewerbeobjekte und Brachflächen eine dominierende Rolle spielen werden. Die Studie, die von der WRS, dem Landkreis, der IHK Bezirkskammer Rems-Murr und der Kreissparkasse Waiblingen in Auftrag gegeben wurde, ist kostenfrei der Kreiswirtschaftsförderung im Landratsamt Rems-Murr-Kreis zu erhalten.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Manufuture BW erreicht Finalrunde im Spitzenclusterwettbewerb

Beim Spitzenclusterwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hat sich der Antrag von Manufuture BW für die Finalrunde qualifiziert. Aus der Mitte der Finalisten werden nach der Ausarbeitung konkreter Projekte bis zu fünf Spitzencluster ausgewählt und mit insgesamt 200 Millionen Euro gefördert. Leitgedanke des eingereichten Cluster-Antrags HiPerFacturing ist es, auf Basis eines Mensch und Maschine berücksichtigenden Konzepts eine neue Generation von Fabriken mit hoher technischer Intelligenz zu schaffen, die sich in Leistung und Effizienz maßgeblich von heutigen Produktionssystemen unterscheidet. Partner bei Manufuture BW sind neben der WRS die Firma Festo, die Fraunhofer-Institute IPA und IAO in Stuttgart, das Kompetenzzentrum Mechatronik BW in Göppingen, die Universitäten Hohenheim und Stuttgart sowie der VDMA Baden-Württemberg. Die Geschäftsstelle ist bei der WRS angesiedelt.
Kontakt bei der WRS: Dr. Martin Zagermann, 0711-22835-53, martin.zagermann@region-stuttgart.de

3. Open Source Software für den Maschinenbau

Auf Initiative der WRS erhält ein Zusammenschluss von Maschinenbauunternehmen und Forschungseinrichtungen in der Region 53.000 Euro Fördermittel vom Bund aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM). Das Geld wird für den Aufbau eines Netzwerkes verwendet, dem unter anderem sieben Firmen aus Böblingen, Nürtingen, Uhingen und Stuttgart angehören. Ziel ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen Maschinenbaufirmen voranzubringen und die Anwendungsmöglichkeiten von Open Source Software in dieser Branche noch bekannter zu machen. Flexibilität, Sicherheit, Unabhängigkeit und Kosteneffizienz gelten als Vorteile freier Software.
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
opensource.region-stuttgart.de

4. Preisträger Innovationspreis Weiterbildung Region Stuttgart

In diesem Jahr geht der Innovationspreis Weiterbildung Region Stuttgart an Frank und Freunde in Stuttgart, die Volksbank Kirchheim-Nürtingen, Harro Höfliger Verpackungsmaschinen in Allmersbach im Tal und an Dürr Systems in Stuttgart. Ausgezeichnet werden zum sechsten Mal Unternehmen aus der Region Stuttgart, die Impulse geben für neue Konzepte in der betrieblichen Weiterbildung und auf diese Weise Vorbild sind für andere. Der Preis wird ausgelobt von der WRS, der IHK Region Stuttgart und der Handwerkskammer Region Stuttgart. Unterstützer sind das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und der DGB Region Stuttgart.
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, 0711-22835-42, sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de
www.innovationspreis-weiterbildung.de

5. Film Commission nützt Bollywood-Festival für Locationtouren

Deutschlands einziges indisches Filmfestival "Bollywood and beyond" in Stuttgart findet dieses Jahr erstmals im SI-Centrum statt. Die Film Commission Region Stuttgart bietet für indische Filmproduzenten und Regisseure zwei Touren zu Drehorten in der Region Stuttgart an. Auf der Liste stehen regionale Motiv-Highlights wie das Alte Schloss und die Markthalle, die Oper, das Mercedes Benz Museum und das Porsche Museum, die Altstadt von Esslingen und verschiedene Motive in Ludwigsburg. In gezielten Gesprächen werden den Gästen zudem hiesige Produktionsmöglichkeiten aufgezeigt.
Kontakt bei der WRS: Film Commission Region Stuttgart, Marianne Gassner, 0711-259443-0, film@region-stuttgart.de
www.locationguide.de
www.bollywood-festival.de

6. f-cell award mit 30.000 Euro ausgeschrieben

Die WRS und das Umweltministerium Baden-Württemberg schreiben gemeinsam mit der EnBW Energie Baden-Württemberg den f-cell award aus. Mit dem vom Land Baden-Württemberg gestifteten Innovationspreis werden anwendungsnahe Entwicklungen der Zukunftstechnologie Brennstoffzelle aus dem mobilen, portablen und stationären Anwendungsbereich ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Einzelpersonen aus ganz Europa können teilnehmen. Einsendeschluss ist der 17. Juli 2009.
Kontakt bei der WRS: Holger Haas, 0711-22835-14, holger.haas@region-stuttgart.de
www.f-cell.de

7. BetriebsFerien im Kreis Esslingen

Hilfe bei der Berufswahl: Rund 40 Betriebe und Einrichtungen geben in den Sommerferien Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, sich vor Ort über mögliche Ausbildungsberufe zu informieren. Schüler lernen Unternehmen von innen kennen und erfahren etwas über die notwendigen Voraussetzungen für einen Ausbildungsberuf. Anmeldeschluss ist der 9. Juli.
www.betriebsferien-es.de.

8. Erfolgsgeschichten

Gelita aus Göppingen ist Weltmarktführer bei Gelatine

www.region-stuttgart.de/...

9. Investitionen

Sachsenheim / Porsche

Der Sportwagenhersteller investiert im Gewerbegebiet Eichwald rund 100 Mio. Euro in ein neues zentrales Ersatzteillager. In Ergänzung zu der bereits im Frühjahr 2008 in Betrieb genommenen ersten Lagerhalle wird im Rahmen einer zweiten Bauphase eine weitere Halle mit einer überdachten Grundfläche von 72.000 qm entstehen.
www.porsche.com

Nufringen / Raab-Karcher

Im Gewerbegebiet Buchen eröffnete der Tiefbauspezialist Raab-Karcher sein größtes Tiefbaulager in Süddeutschland. Das 16.300 qm große Areal ermöglicht eine effektive Lagerplatzgestaltung für das tiefbauspezifische Sortiment.
www.raabkarcher.com

10. Termine

6./13./20./25. Juli 2009: Popbüro Montagsseminare

Do-it-your-self Artist Development (Silvia Kagel, Deja Vu Promotion), Labelmanagement (Thorsten Runge, mocca studios GbR und Ralf Kitzberger, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht), Kontakt- und Beziehungsmanagement für Bands und Musikprojekte (Simon Detel, WIDEMUSIC), GEMA und GVL für Musiker (Thorsten Runge, mocca studios GbR)
17.45 bis 21.45 Uhr, immer montags im Popbüro Region Stuttgart, Römerkastell Bad Cannstatt, Naststraße 11a
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

8. Juli 2009: iX-Day Green IT

Der Fokus dieser eintägigen Veranstaltung liegt auf Erfahrungsberichten zum Thema Grüne Rechenzentren. Auswirkungen drastisch steigender Energiekosten, Alternativen in der Kühlung und Messbarkeit sind Themenbeispiele. Partner ist das iX aus dem Heise Zeitschriften Verlag.
9.00 Uhr, Stuttgarter Engineering Park (STEP), Wankelstr. 12, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
it.region-stuttgart.de
www.greenit-day.de

8./9. Juli 2009: Media Budget

Die Stuttgarter Fachmesse für effiziente Marketing-Kommunikation MediaBudget darf sich seit Februar mit dem Deutschen Mediapreis 2009 schmücken. Auch in diesem Jahr ist die WRS mit einem Stand präsent und verteilt das "Verzeichnis der Kreativdienstleister in der Region Stuttgart".
Messe Stuttgart, ICS Internationales Congresscenter
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de

9. Juli 2009: iX-Day SharePoint

Die Konferenz richtet sich mit praxisnahen Vorträgen vor allem an Architekten, Administratoren, Anwender und Entwickler sowie Personen, die generell an SharePoint interessiert sind, weil sie zum Beispiel SharePoint in ihrem Unternehmen einführen wollen.
9.00 Uhr, Stuttgarter Engineering Park (STEP), Wankelstr. 12, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
it.region-stuttgart.de
www.sharepoint-day.de/

10. Juli 2009: Creative Leaders' Day

Der 1. Creative Leaders' Day widmet sich einen ganzen Tag lang neuen Ideen und Wegen aus der Krise. Auf den Weg nach Stuttgart machen sich international renommierte Creative Leaders aus Wirtschaft, Wissenschaft, Forschung, Medien und Kunst, darunter Jean-Remy von Matt, der Benediktinermönch Pater Anselm Grün und die Noch-Chefredakteurin der taz, Bascha Mika. Gastgeber sind außer der WRS die Stadt Stuttgart, das Land Baden-Württemberg, der Art Directors Club Deutschland und das Mercedes-Benz-Museum.
9.00 Uhr, Mercedes-Benz-Museum, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Bettina Klett, 0711-22835-15, bettina.klett@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de
www.creativeleadersday.de.

16. Juli 2009: IT-Brunch Ludwigsburg

Thema: "Digitale Helfer". Damit lassen sich Informationen effizienter und zielgenauer platzieren - nicht nur innerhalb des Unternehmes. Die Referenten werden ihre Geräte und deren Funktionsweise live vorführen. Zudem wird der IT-Brunch zwei Jahre alt. Aus diesem Anlass werden der Oberbürgermeister der Stadt Ludwigsburg, Werner Spec und WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg bei der Veranstaltung sprechen. Der von Advantos und der WRS veranstaltete IT-Brunch findet monatlich abwechselnd in Ludwigsburg und Waiblingen statt. Die Städte Ludwigsburg und Waiblingen, die Kreissparkasse Ludwigsburg und die IT Excellence Group unterstützen das Branchenfrühstück, bei dem Gespräche und Fachvorträge im Vordergrund stehen.
8.00 Uhr, Königsallee 57, 71638 Ludwigsburg
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
it.region-stuttgart.de
www.it-brunch.net

21. Juli 2009: Anlaufmanagement und virtuelle Inbetriebnahme

Die Dialogveranstaltung, die von den regionalen Kompetenzzentren VDC Fellbach, PEC Waiblingen und Mechatronik BW gemeinsam mit der WRS ausgerichtet wird, informiert mit Hilfe von Vorträgen und Erfahrungsungsberichten über alles Wissenswerte rund um die Themen Anlaufmanagement und Inbetriebnahme. Ziel des Anlaufmanagements ist es, die termingerechte Verfügbarkeit aller Bauteile für den Serienanlauf eines Produkts sicherzustellen, den Serienanlauf zu verkürzen, die Terminsituation sowie den Reifegrad des Produkts transparenter zu gestalten und die Anlaufkosten auf ein Minimum zu reduzieren.
14.00 Uhr, Packaging Excellence Center (PEC) Waiblingen, Gewerbestraße 11
Informationen und Anmeldung zur Veranstaltung beim Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach, 0711-5853090, info@vdc-fellbach.de
www.packaging-excellence.de
www.vdc-fellbach.de
www.mechatronik-ev.de
kompetenzzentren.region-stuttgart.de

22. Juli 2009: 9. Brüssel Background: Der European Economic Recovery Plan

Der "European Economic Recovery Plan" ist als Beitrag zur Konjunkturbelebung in Europa gedacht, von dem auch die Wirtschaft der Region Stuttgart profitieren kann. Allein für "Green Cars" sind europaweit 5 Mrd. Euro vorgesehen. Für die Initiativen „Fabrik der Zukunft" und „Energieeffizientes Bauen" stehen voraussichtlich Fördermittel in Höhe von jeweils 1 Mrd. Euro bereit. Herbert von Bose von der Generaldirektion Forschung und Entwicklung der EU-Kommission wird das Maßnahmenpaket der EU erläutern und die Chancen für die regionale Wirtschaft aufzeigen. Es schließt sich eine Podiumsdiskussion an mit Prof. Dr. Heinrich Flegel, Daimler; Kerstin Mayr, Bosch; Prof. Matthias Schuler, TRANSSOLAR Energietechnik; Prof. Dr.-Ing. Engelbert Westkämper, Fraunhofer IPA. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmens- und Forschungsvertreter aus dem Automobilsektor, dem Maschinenbau und der auf energieeffizientes Bauen ausgerichteten Industriezweige. Wegen der limitierten Plätze ist eine verbindliche Anmeldung bis 15. Juli erforderlich.
11.30 Uhr, Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Veit Haug, 0711-22835-18, veit.haug@region-stuttgart.de
eu.region-stuttgart.de

23. Juli 2009: Zukunftsforum "Innovation statt Reorganisation"

23. Juli 2009: Zukunftsforum "Innovation statt Reorganisation"
Bei der Veranstaltung werden von mehreren hochkarätigen Experten aktuelle Trends zu den Themen innovative Prozesse und Produkte als Strategie in der Krise vorgestellt. In Best-Practice-Beiträgen zeigen die Referenten auf, wie beispielsweise durch neue Ideen zur Kundenansprache Wettbewerbsvorteile und Absatzchancen generiert werden. Beim abschließenden Get-Together besteht die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und mit anderen Teilnehmern Erfahrungen auszutauschen.
17.00 Uhr, Schloss Hohenheim, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Stephanie Fleischmann, 0711-22835-26, stephanie.fleischmann@region-stuttgart.de
www.innovationsprojekte.de

23. Juli 2009: IT-Stammtisch Juli - Zukunftsmanagement

Berthold Müssig von der FutureManagementGroup gibt in seinem Vortrag einen kurzen Überblick zu Bedeutung, Inhalt und Methoden des Zukunftsmanagements. Im weiteren Verlauf wird das Praxismodell der Zukunftsfaktoren, also Trends, Technologien und Themen, die als treibende Kräfte zukünftiger Veränderungen wirken, vorgestellt. Der Vortrag endet mit der Vorstellung einiger Zukunftsfaktoren mit speziellem Bezug zur ITC. Im Anschluss gibt es Stärkung vom Grill, Netzwerken und Fachsimpeln.
17.30 Uhr, Landgasthof Im schönsten Wiesengrund, Feuerbacher-Tal-Straße 200, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Hjalmar Hiemann, 0711-22835-42, hjalmar.hiemann@region-stuttgart.de
https://www.xing.com/events/362688

29. Juli 2009: Sonnenb(r)and-Festival

Zum offiziellen Startschuss in die Sommerferien organisiert das Popbüro Region Stuttgart in Kooperation mit den Bäderbetrieben Stuttgart das Sonnenb(r)and-Festival im Höhenfreibad Killesberg. Sonnenbands wie Spicy Roots, Sentinel Soundsystem, Anthony Locks, Reggaeneration und Rasga Rasga sorgen für Ferienstimmung.
14.00 Uhr, Höhenfreibad Killesberg, Beim Höhenfreibad 37, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de
www.solarisday.de

< zurück