Newsletter

WRS-Newsletter Februar 2009

  1. Editorial: Konzertierte Aktion für die Region
  2. Bewerbungsschluss Innovationspreis Weiterbildung
  3. Dreharbeiten für ARD-Vorabendserie gestartet
  4. Brüsseler Büroleiterin berät EU-Kommission

  5. Erfolgsgeschichten

  6. Investitionen
  7. Aktuelles

1. Editorial: Konzertierte Aktion für die Region

Spätestens seit der Veröffentlichung der neuesten Zahlen in der vergangenen Woche wissen wir: Die Wirtschaftskrise schlägt jetzt auch voll auf den Arbeitsmarkt durch. Zwar geht es uns immer noch besser als allen anderen Regionen in Deutschland, aber das bei uns besonders wichtige verarbeitende Gewerbe ist von der Flaute besonders betroffen. Nirgends wurde so viel Kurzarbeit angemeldet wie bei uns. Vor allem unsere wichtigste Branche, der Automobilbau, leidet unter der weltweiten Rezession. Uneinheitlich ist das Bild im Maschinenbau. Vorläufige Entwarnung gibt das Handwerk. Einige Anzeichen sprechen dafür, dass es nach dem Erreichen eines tiefen Tals bereits im nächsten Jahr wieder aufwärts gehen könnte. Bis dahin gilt es, die Folgen für betroffene Unternehmen und Beschäftigte in Grenzen zu halten. Unser Ziel muss sein, Entlassungen zu vermeiden und die Zeit der Kurzarbeit für die berufliche Fortbildung zu nutzen. So kann vermieden werden, dass bei wieder anspringender Konjunktur Aufträge nicht bearbeitet werden können, weil qualifizierte Fachkräfte fehlen. Gemeinsam mit Kammern, Kommunen, Gewerkschaften, Weiterbildungsträgern und der Arbeitsagentur will die WRS daran arbeiten, möglichst vielen betroffenen Unternehmen Zugang zu den Liquiditätshilfen und Konjunkturprogrammen des Bundes zu verschaffen. Denn auf eines muss gerade auch in der Krise hingewiesen werden: Die traditionellen Stärken der Region Stuttgart, Innovationskraft, Technologiestärke hohes Qualifikationsniveau der Beschäftigten, werden auf mittlere und lange Sicht wieder zum Tragen kommen. Und in der Krise wollen wir uns als Problemlöserregion profilieren.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Bewerbungsschluss Innovationspreis Weiterbildung

Noch bis zum 15. Februar können sich kleine und mittlere Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung für den Innovationspreis Weiterbildung Region Stuttgart bewerben. Der Preis richtet sich an Unternehmen, die mit beispielhaften Initiativen zur Steigerung der Qualität und Attraktivität der betrieblichen Weiterbildung beigetragen haben. Die Auszeichnung soll auch dazu dienen, in der Öffentlichkeit das Engagement der Unternehmen für die Qualifizierung von Mitarbeitern bekannter zu machen und die Bedeutung der betrieblichen Weiterbildung für die Wettbewerbsfähigkeit der Region Stuttgart zu unterstreichen.
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, 0711-22835-42, sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
www.innovationspreis-weiterbildung.de

3. Dreharbeiten für ARD-Vorabendserie gestartet

Die erste Klappe zur neuen ARD-Vorabend-Dailysoap mit dem Arbeitstitel "Biggi" ist gefallen. In den TV-Studios Ludwigsburg, wo auf 2.300 qm insgesamt 30 Filmmotive aufgebaut wurden, produziert die Rubicon zunächst 200 Folgen, die ab April Dienstag bis Freitag um 18.50 Uhr gesendet werden. Zudem beginnen Mitte Februar die Dreharbeiten der ebenfalls von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg geförderten ZDF-Serie "Soko Stuttgart", die im Römerkastell Stuttgart-Bad Cannstatt ihr Studio eingerichtet hat. Beide Serienproduktionen hat die Film Commission Region Stuttgart bei der Studiosuche, der Teambesetzung und im Kontakt mit Behörden intensiv unterstützt.
Kontakt bei der WRS: Film Commission Region Stuttgart, Marianne Gassner, 0711-259443-0, film@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

4. Brüsseler Büroleiterin berät EU-Kommission

Sylvia Schreiber, die Leiterin des Europabüros der Region Stuttgart in Brüssel, berät die EU-Kommission strategisch über die künftige Ausgestaltung des EU-Forschungsprogramms „Wissensregionen". Diese Linie im europäischen Forschungsprogramm soll die Forschung stärker mit der Regionalentwicklung verknüpfen. Als einziges deutsches Mitglied ist Schreiber vom EU-Forschungskommissar Janezs Potoznik in eine hochrangige internationale Expertengruppe für das Jahr 2009 berufen worden.
eu.region-stuttgart.de

5. Erfolgsgeschichten

Paul Kipp aus Kornwestheim ist Marktführer bei der Linierung von Sportanlagen

www.region-stuttgart.de/...

Das Portal Hoppala aus Möglingen erleichtert barrierefreies Einkaufen im Internet

www.region-stuttgart.de/...

6. Investitionen

Schorndorf / Mahle Aftermarket

Auf dem ehemaligen Ziegeleigelände erweitert das Tochterunternehmen des Stuttgarter Kolbenherstellers Mahle sein bestehendes Logistikzentrum um 4.500 qm. Bereits in diesem Jahr soll eine weitere Vergrößerung der Bestandsflächen um 3.500 qm auf dann 38.000 qm Gesamtfläche erfolgen. Realisiert werden die Erweiterungsvorhaben vom Schorndorfer Projektentwickler Schatz, in dessen Eigentum sich auch das insgesamt 12 Hektar große Gelände befindet. Zweiter Hauptnutzer auf dem Gelände ist die Bauknecht Hausgeräte GmbH. Mahle Aftermarket GmbH versendet von Schorndorf aus das europäische Teileprogramm des Mahle-Konzerns an Kunden in aller Welt und beschäftigt derzeit 182 Mitarbeiter.
www.mahle.com

Ludwigsburg / Druckhaus Götz

Rund 4 Mio. Euro investiert die Druckhaus Götz GmbH in diesem Jahr an ihrem Sitz in Ludwigsburg. Bis April 2009 entstehen auf 1.700 qm eine neue Druckhalle und ein neues Druckvorstufengebäude. Der Neubau soll den Produktionsprozess und die Produktionsabläufe deutlich optimieren. Das Energiekonzept schließt eine solarunterstützte Fußbodenheizung und eine Wärmerückführung ein. Im Mai 2009 wird eine neue Druckmaschine im Großformat 130 x 185 installiert. Nach Angaben des Unternehmens ist dies die erste Maschine dieses Formats in der Region Stuttgart und die zweite in Baden-Württemberg. Die Druckhaus Götz GmbH beschäftigt 60 Mitarbeiter.
www.druckhaus-goetz.de

Wernau / Scaglia Indeva

Die Niederlassung der italienischen Scaglia Indeva Gruppe zieht von Stuttgart-Münster nach Wernau und baut im Gewerbegebiet Neckartal ein Bürogebäude und eine Werkhalle für insgesamt 1,5 Mio. Euro. Hierzu hat das Unternehmen ein 45 Ar großes Grundstück erworben. Zunächst werden im Neubau an der Esslinger Straße gut 10 Mitarbeiter beschäftigt sein.
www.indevagroup.de

Böblingen / Sindelfingen / KIAG Grundbesitz

Auf dem Flugfeld Böblingen / Sindelfingen soll noch 2009 mit dem Bau eines medizinischen Dienstleistungszentrums begonnen werden. Der Stuttgarter Projektentwickler KIAG investiert 25 Mio. Euro in die Erstellung des Gebäudes mit rund 12.000 qm Nutzfläche. Vorgesehen ist unter anderem ein Handels- und Dienstleistungsbereich im Erdgeschoss sowie Bereiche für ambulante Rehabilitation, Gesundheitssport, Prävention, Wellness und Fitness.
www.flugfeld.info

Korntal-Münchingen / Hugo Benzing

Der Automobilzulieferer Benzing erweitert seinen Stammsitz im Korntal-Münchinger Stadtteil Kallenberg. Noch im Januar soll mit dem Bau eines neuen Produktions- und Logistikcenters mit einer Fläche von 7.000 qm begonnen werden. Die rund 200 Mitarbeiter am Standort stellen mechanische Sicherungen, Federelemente, Stanzteile und Hydraulikventile her.
www.hugobenzing.eu

Remshalden / Klingele-Gruppe

Der führende Hersteller von Wellpappe setzt seine Investitionen im Stammwerk in Remshalden-Grunbach fort. Unter anderem soll ein neues Logistiksystem, das Mitte des Jahres fertiggestellt wird, den Produktionsablauf vereinfachen. Zuvor hatte das Unternehmen bereits eine neue Produktionshalle fertigestellt. Im Zeitraum von 2007 bis 2009 will Klingele allein in Grunbach rund 12,5 Mio. Euro investieren. Der Wellpappe-Hersteller beschäftigt in Deutschland 950 Mitarbeiter und ist an 11 europäischen Standorten vertreten.
www.klingele.com

7. Aktuelles

2.-5. Februar 2009: Popbüro bei der Internationalen Kulturbörse in Freiburg

Das Popbüro Region Stuttgart präsentiert sich auf der 21. Internationalen Kulturbörse in Freiburg auf dem Partnerstand des Popbüros Baden-Württemberg. Auf der Internationalen Kulturbörse sind nahezu 350 Künstler, Agenturen, Verbände, Verlage und Produzenten aus dem In- und Ausland als Aussteller vertreten. Paul Woog, Leiter des Popbüro Region Stuttgart, referiert zum Thema "Popmusikförderung in Deutschland".
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

5. Februar 2009: Initiativkreis der MedienInitiative Region Stuttgart

Die Partner der MedienInitiative Region Stuttgart treffen sich zum Branchenschwerpunkt Architektur.
18.00 Uhr, WRS, 8. Stock, Raum "Königin Katharina", Friedrichstraße 10, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Bettina Klett, 0711-22835-15, bettina.klett@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de

5. bis 12. Februar 2009: Film Commission auf der Berlinale 2009

In Kooperation mit dem European Film Commissions Network (EUFCN) wird die Film Commission Region Stuttgart während der Festspiele am gemeinsamen Messestand im European Film Market (EFM/Marriott Hotel, Stand 118) die Filmregion Stuttgart präsentieren. Zudem trifft sie im Verbund mit den German Film Commissions im Rahmen des Coproduction Markets auf internationale Produzenten.
Kontakt bei der WRS: Marianne Gassner, Film Commission Region Stuttgart, 0711-259 443-0, marianne.gassner@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

9./16. Februar, 2. März 2009: Popbüro - Montagsseminare

Die Themen sind: Gema für kleine Veranstalter und Clubs (Aufführungslizenz, Abrechnungsparameter, Pauschalverträge), Wie arbeite ich auf einen Plattenvertrag hin? (Voraussetzungen, Planung der Maßnahmen, Durchführung und Hinweise zu Vertragsbedienungen), Labelgründung (Überblick über Rechte, GEMA und GVL). Die Anmeldung ist online möglich über www.popbuero.de/weiterbildung.
17.45 bis 21.45 Uhr, immer montags im Popbüro Region Stuttgart, Am Römerkastell, Naststraße 11a, Stuttgart Bad Cannstatt
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

10. Februar 2009: Expo Real 2009: Vorstellung des Gemeinschaftsstandes der Region Stuttgart

Die WRS organisiert auch im Jahr 2009 einen Gemeinschaftsstand auf Europas wichtigster Fachmesse für Gewerbeimmobilien EXPO REAL im Oktober in München. Interessierte Unternehmen der Immobilienwirtschaft und Kommunen aus der Region Stuttgart sind herzlich eingeladen, sich über das Standkonzept und die Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren. Um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 0711/22835-822, markus.beier@region-stuttgart.de
15:00 Uhr, Messe Stuttgart, Region Stuttgart Lounge, Eingang Ost
www.exporeal.de

17. Februar 2009: IT-Stammtisch Region Stuttgart: Offenes Treffen

Mit dem aus der Businessplattform Xing hervorgegangenen IT-Stammtisch Region Stuttgart (3.300 Mitglieder, 80 bis 100 Teilnehmer pro Treffen) hat die WRS eine Kooperation vereinbart, die monatliche Treffen, Sonderveranstaltungen und die gemeinsame Netzwerkpflege vorsieht.
17.30 Uhr, Verband Region Stuttgart, Kronenstraße 25, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Hjalmar Hiemann, 0711-22835-49, hjalmar.hiemann@region-stuttgart.de
www.xing.com/...

18. Februar 2009: Unternehmenserfolg durch Netzwerke

Anhand verschiedener Praxisbeispiele präsentieren u.a. die Firmen Schuler Pressen, ITQ, Madness und Karl Dungs die Vorteile einer Kooperation in Netzwerken. Abgerundet wird das Vortragsprogramm durch eine Präsentation der beiden Kompetenzzentren Mechatronik und VDC, die auch Veranstalter sind.
14.00 Uhr, Business Haus Stauferpark, Manfred-Wörner-Str. 115, 73037 Göppingen
Kontakt: Kompetenznetzwerk Mechatronik, Bastian Obermiller, 07161-96 59 500, b.obermiller@mechatronik-ev.de
www.mechatronik-ev.de
www.vdc-fellbach.de

19. Februar 2009: IT-Brunch - Projekte aus Kundensicht

Thema im Februar: "Projekte aus Kundensicht - Anwender berichten von Ihren Erfahrungen". Die Stadt Waiblingen berichtet vom Bürgertelefon und der IT-Lösung, die dahinter steckt. Zudem geht es um die Akzeptanzsteigerung von Projekten durch mehr Transparenz. Der dritte Vortrag thematisiert die Erfahrungen bei der Migration zu einer Open Source-Lösung. Die von der Firma advantos und der WRS veranstaltete Networking- und Informationsreihe "IT-Brunch" findet einmal monatlich statt. Unterstützer sind die Städte Ludwigsburg und Waiblingen, die Kreissparkasse Ludwigsburg und die IT Excellence Group.
8.00 Uhr, Packaging Excellence Center (PEC), Gewerbestraße 11, Waiblingen
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
www.it-brunch.net

26. Februar 2009: Initiativkreis der MedienInitiative Region Stuttgart

Die Partner der MedienInitiative Region Stuttgart treffen sich zum Branchenschwerpunkt Film.
18.00 Uhr, WRS, 8. Stock, Raum "Königin Katharina", Friedrichstraße 10, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Bettina Klett, 0711-22835-15, bettina.klett@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de

< zurück