Newsletter

WRS-Newsletter Oktober 2008

  1. Editorial: Anstatt eines Editorials: Zum Tod von Dr. Bernd Steinacher
  2. Region Stuttgart auf der Expo Real
  3. Marktbericht für Gewerbeimmobilien in der Region Stuttgart erschienen
  4. Neues Verzeichnis der Kreativdienstleister in der Region Stuttgart
  5. Kooperationszentrum für Logistik KLOK gegründet
  6. Bewerbungen für den Innovationspreis Weiterbildung 2009
  7. Innovationspreis Brennstoffzelle verliehen

  8. Erfolgsgeschichten

  9. Investitionen
  10. Termine

1. Editorial: Anstatt eines Editorials: Zum Tod von Dr. Bernd Steinacher

Mit großer Bestürzung und tiefer Trauer haben wir die Nachricht vom Tod von Dr. Bernd Steinacher aufgenommen. Als Regionaldirektor unseres Mehrheitsgesellschafters Verband Region Stuttgart war er Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der WRS und Mitglied ihres Aufsichtsrats. Dort hat er sich hoch kompetent und mit viel Begeisterung für die Verbesserung der Wirtschaftskraft der Region eingesetzt. Er hat sich mit Leidenschaft der regionalen Idee verschrieben und die Region Stuttgart mit seiner Tatkraft, seiner Zielstrebigkeit und seiner Klugheit zu dem gemacht, was sie heute ist. In ganz Europa hat er die Region Stuttgart überzeugend vertreten. Wir verlieren mit ihm einen strategisch denkenden, sympathischen und engagierten Macher. Er ist nicht zu ersetzen. Wir sind dankbar dafür, dass wir lange mit ihm eng zusammenarbeiten durften. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner ganzen Familie, vor allem seiner Frau und seinem Sohn. Geschäftsleitung, Aufsichtsrat sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WRS werden ihm ein dankbares und ehrendes Andenken bewahren.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Region Stuttgart auf der Expo Real

Mit einem großen Gemeinschaftsstand wirbt die WRS auf der Messe für Gewerbeimmobilien Expo Real vom 6. bis 8. Oktober in München um Investoren. 33 Standpartner sind beteiligt, darunter regionale Leitprojekte, kommunale Gewerbestandorte und renommierte Immobilienunternehmen aus der Region. Dieses Jahr ist der Partnerstand so stark nachgefragt wie nie zuvor. Mehreren Interessenten musste abgesagt werden. Als größter Standpartner belegt die LBBW-Gruppe wieder eine eigens ausgewiesene Sonderfläche. Die Gewerbestandorte der Kommunen bilden mit den Kreissparkassen Böblingen, Esslingen und Rems-Murr und den jeweiligen Landkreiswirtschaftsförderungen einen Loungebereich und erzielen damit einen höheren Aufmerksamkeitswert. Auch die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt belegt eine Sonderfläche. Ministerpräsident Günther Oettinger lädt am Montag, 6. Oktober zu einem Landesempfang für Aussteller und Besucher, an den sich die traditionelle Standparty der Region Stuttgart mit Live-Musik anschließt.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 0711-22835-822, markus.beier@region-stuttgart.de
exporeal.region-stuttgart.de
www.exporeal.net

3. Marktbericht für Gewerbeimmobilien in der Region Stuttgart erschienen

Die Preise für Gewerbeimmobilien in der Region Stuttgart sind in den vergangenen beiden Jahren weitgehend stabil geblieben, teilweise ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Dies geht aus dem neuen Marktbericht der WRS hervor. Dafür wurden 40 Makler aus der Region Stuttgart um eine Preiseinschätzung für zehn fiktive Bestandsimmobilien und Gewerbeflächen in 17 Teilräumen der Region gebeten, welche die aktuelle Angebots- und Nachfragesituation möglichst genau abbilden. Der Marktbericht zeigt, dass die Region Stuttgart einen verlässlichen Kostenrahmen bietet, was für Investoren und Nutzer günstig ist. Die Kaufpreise für Gewerbe- und Industriegrundstücke liegen überwiegend zwischen 50 und 400 Euro pro Quadratmeter. Die Maklerumfrage 2008 ergänzt und aktualisiert die Erhebung aus dem Jahr 2006.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 0711-22835-822, markus.beier@region-stuttgart.de
Studie zum Download: immo.region-stuttgart.de im Bereich Infos

4. Neues Verzeichnis der Kreativdienstleister in der Region Stuttgart

Im „Verzeichnis der Kreativdienstleister in der Region Stuttgart" können sich Marketingverantwortliche vom kreativen Potenzial der Region Stuttgart überzeugen. Sie finden dort Kreative aus den Bereichen Architektur, Design, Digital, Event, Film, Foto, Illustration, Kunst und Kultur, Musik, Text und PR, Verlag, Werbung und Ausbildungseinrichtungen. Angesprochen sind vor allem kleine und mittlere Firmen aus der Region Stuttgart, die den Vorteil der räumlichen Nähe von Auftraggeber und Auftragnehmer schätzen Die Publikation kann kostenlos bestellt werden unter kreativ@region-stuttgart.de.
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de

5. Kooperationszentrum für Logistik KLOK gegründet

In Kornwestheim ist der Trägerverein für das KLOK Kooperationszentrum Logistik gegründet worden. Zweck des Zentrums ist laut Satzung „die Förderung und Unterstützung der Entwicklung und Verbreitung logistischer Kompetenz". Zum Vorsitzenden wurde WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg gewählt, Stellvertreter sind die Oberbürgermeisterin von Kornwestheim, Ursula Keck, und Frank Steinert, Wirtschaftsförderer der Stadt Ludwigsburg. Gründungsmitglieder sind die Städte Ludwigsburg und Kornwestheim, die WRS, der Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL), der Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie (LVI), die Universität Stuttgart und der Hafen Stuttgart.
Kontakt bei der WRS: Holger Bach, 0711-22835-59, holger.bach@region-stuttgart.de
www.klok-net.de

6. Bewerbungen für den Innovationspreis Weiterbildung 2009

Ab sofort bis zum 15. Februar 2009 können sich Unternehmen aus der Region Stuttgart für den Innovationspreis Weiterbildung 2009 bewerben. Gesucht werden zukunftsfähige Weiterbildungskonzepte, mit denen die Firmen die Qualität ihrer betrieblichen Weiterbildung steigern und ihre Attraktivität erhöhen. Eingereicht werden können beispielsweise innovative Fortbildungskonzepte und neue Initiativen in der Personalentwicklung. Der Preis wird gemeinsam von der WRS, der Handwerkskammer und der IHK Region Stuttgart vergeben.
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, 0711-22835-42, sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
Teilnahmebedingungen und Bewerbungsunterlagen gibt es unter
www.innovationspreis-weiterbildung.de.

7. Innovationspreis Brennstoffzelle verliehen

Die Firmen Freudenberg aus Weinheim, Viessmann-Werke aus Allendorf (Hessen) und die Schunk Kohlenstofftechnik aus Heuchelheim (Hessen) haben den mit 15.000 Euro dotierten f-cell Award 2008 in Gold erhalten, der von der WRS gemeinsam mit dem Umweltministerium Baden-Württemberg ausgeschrieben wird. Prämiert wurde eine integrierte Baugruppe, die kostengünstig, funktions- und qualitätsgesichert hergestellt werden kann. Dadurch erhöhen sich wesentlich die Funktionssicherheit und die Lebensdauer der Brennstoffzelle, die Kosten vermindern sich. Die Auszeichnungen in Silber und Bronze wurden zum ersten Mal an zwei Preisträger verliehen. Sie gehen an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart zusammen mit Airbus Deutschland für eine enge Zusammenarbeit zur Anwendung von Brennstoffzellensystemen für die Bordstrom- und die Wärmeversorgung in Flugzeugen. Zweiter Silber-Preisträger ist hySOLUTIONS aus Hamburg für das weltweit erste im Linienbetrieb eingesetzte Fahrgastschiff, das mit Brennstoffzellen und Wasserstoff angetrieben wird. Den f-cell award in Bronze teilen sich die Daimler AG aus Kirchheim / Teck und die Rotarex Group aus Luxemburg. Daimler arbeitet an der Entwicklung eines Start-Stopp-Betriebes, der den Wasserstoffverbrauch senkt und die Lebensdauer der Brennstoffzelle erhöht. Die Rotarex Group hat ein Sicherheitskonzept für mobile und stationäre Wasserstofftanks entwickelt.
Kontakt bei der WRS: Elke Gregori, 0711-22835-58, elke.gregori@region-stuttgart.de
www.f-cell.de

8. Erfolgsgeschichten

Starmix aus Reichenbach hat den Warmlufthändetrockner erfunden

www.region-stuttgart.de/...

reer aus Leonberg ist Marktführer bei Kindersicherheitsprodukten

www.region-stuttgart.de/...

9. Investitionen

Stuttgart / Bibliothek 21

Auf der Brachfläche hinter dem Stuttgarter Hauptbahnhof soll noch im November der Startschuss für die neue städtische Bibliothek fallen. Der gut 80 Mio. Euro teure, 38 m hohe spektakuläre Glaskubus des koreanischen Architekten Eun Young Yi soll das Zentrum des neu entstehenden Stadtquartiers bilden. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2011 vorgesehen. Die Bibliothek bietet außerdem einen „Ort der Ruhe", einen Veranstaltungssaal sowie Gastronomie im obersten Geschoss.

Göppingen / Ziegler Produktionssysteme

Gut 2,5 Mio. Euro hat das Maschinenbauunternehmen jüngst in Umbau und Renovierung des Göppinger Firmensitzes investiert. Bürogebäude sowie Produktionshallen wurden grundlegend erneuert. Die Firma mit mehr als 50 Mitarbeitern verfügt am Stammsitz über 4.000 qm Nutzfläche.
www.ziegler-ps.de

Bad Boll / Wala

Nach etwas mehr als einem Jahr Bauzeit konnte der Naturheilmittelhersteller sein neues Produktionsgebäude einweihen. Rund 18 Mio. Euro kostete der Neubau, der nahtlos an das 2002 errichtete Produktions- und Logistikzentrum anschließt. 700 Mitarbeiter beschäftigt das im Ortsteil Eckwälden ansässige Unternehmen. Der nächste Erweiterungsschritt ist bereits ins Auge gefasst: Im neuen interkommunalen Gewerbegebiet Zell will Wala ein neues Logistikzentrum bauen.
www.wala.de

Backnang / Soehnle Professional

Der Hersteller von Spezialwaagen sowie Medizin- und Gesundheitstechnik hat den 5 Mio. Euro teuren neuen Hauptsitz des Unternehmens im Gewerbegebiet Lerchenäcker offiziell in Betrieb genommen. Auf einem 8.200 qm großen Grundstück entstanden 2.000 qm Produktions- und Lagerflächen sowie 1.800 qm Bürofläche. Soehnle Professional fertigt beispielsweise Fluggepäck-, Paletten- und Durchlaufwaagen und entstand 2006 als Ausgründung aus dem Leifheit-Konzern.
www.soehnle-professional.de

Sachsenheim / Kienle + Spiess

Kienle + Spiess, einer der führenden Hersteller von Stanz- und Druckgussteilen, errichtet am Standort Sachsenheim eine 1.000 qm große Produktionshalle. Der rund 2 Mio. Euro teure Neubau soll Platz bieten für eine neuartige lasergestützte Fertigungseinheit. Im Jahr 2008 wurden allein für die deutschen Standorte in Sachsenheim und Vaihingen 7 Mio. Euro in den Ausbau der Produktionsfläche und die Weiterentwicklung im Produkt- und Fertigungsbereich investiert. Das Unternehmen beschäftigt in Sachsenheim aktuell 500 und im Zweigwerk Vaihingen 200 Mitarbeiter.
www.kienle-spiess.de

10. Termine

6.-8. Oktober 2008: Die Region Stuttgart auf der Messe Expo Real

Am großen Gemeinschaftsstand sind 33 Standpartner beteiligt, darunter regionale Leitprojekte, kommunale Gewerbestandorte und renommierte Immobilienunternehmen aus der Region. Ministerpräsident Günther Oettinger lädt am Montag, 6. Oktober, 16.30 Uhr, zu einem Landesempfang, anschließend ist Standparty.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 0711-22835-822, markus.beier@region-stuttgart.de
exporeal.region-stuttgart.de
www.exporeal.net

9. Oktober 2008: Expo Fin - Messe zur Mittelstandsfinanzierung

Mehr als 60 Aussteller informieren die Besucher über ihre Angebote zur Unternehmensfinanzierung sowie zur Finanzierung von Innovationen und Unternehmensgründungen. Neben den bekannten Banken und öffentlichen Finanzierungspartnern stehen hier besonders die bisher weniger bekannten kleineren Anbieter im Vordergrund. Zielgruppe sind vor allem mittelständische Unternehmen aus der Region. Die WRS ist mit einem Stand zum Business Angel Forum Region Stuttgart vertreten.
KKL Liederhalle, Hegelsaal und Foyer, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Oliver Reichert, 0711-22835-872, oliver.reichert@region-stuttgart.de
www.expofin.de

13.-14. Oktober 2008: do it.konferenz

Kreative und IT-Interessierte aus Baden-Württemberg treffen sich auf der Messe Stuttgart. Die WRS ist Konferenzpartner dieses Kongresses und Aussteller. Es geht zum Beispiel um „Trends in der Online-Kommunikation" und „Internationale Märkte für Software made in Germany".
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
www.doit-konferenz.de
medien.region-stuttgart.de

13./14. Oktober 2008: Kongress zu Bildung und Betreuung "Invest in future"

Bildung und Betreuung sind zentrale Faktoren für die Versorgung der Wirtschaft mit gut ausgebildeten Fachkräften. Der Kongress legt dieses Jahr einen Schwerpunkt auf die Modernisierung des deutschen Bildungs- und Betreuungssystems und den Wandel der betroffenen Einrichtungen.
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, 0711-22835-42, sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
www.invest-in-future.de
fachkraefte.region-stuttgart.de

17. Oktober 2008: Digitale Wirtschaft - Chancen der deutschen Wirtschaft

Referent ist Prof. J. Menno Harms. Die Vortragsreihe beleuchtet Aussichten über Markt und Marketing speziell für Anbieter von Business-Software. Zudem wird das Konzept der neuen Fachmesse für Business-IT, BITexpo, die vom 12.-14. Mai 2009 mit Unterstützung der WRS in Stuttgart stattfindet, vorgestellt.
15.00 Uhr, Messe Stuttgart, Region Stuttgart Lounge, Eingang Ost; um Anmeldung wird gebeten unter info@bitexpo.de, 07022-60255-0
www.bitexpo.de

21. Oktober 2008: AK Gründerinnen: Wohlklingende Stimme, Sprache und ein Hauch Dialekt

Referentin ist Karoline Gilbert, Imageberaterin & Stimmtrainerin
17.30 Uhr, WRS, Friedrichstraße 10, Stuttgart, 8. Stock, Raum Königin-Katharina
Kontakt bei der WRS: Gabriele Tiemann, 0711-22835-47, gabriele.tiemann@region-stuttgart.de
www.business-image.de

22. Oktober 2008: Gesundheitsfrühstück

In der Veranstaltung werden praktische Erfahrungen und erprobte Methoden zur Gesundheitsförderung vorgestellt. Vortragende sind Stephan Schlosser, Behr; Diana Baumhauer, Holtzbrinck Verlagsgruppe und Klaus-Peter Friedrich, Kreissparkasse Esslingen.
8.30 Uhr, Mensa Längenholz, Schulzentrum Schickardt-Gymnasium, Herrenberg
Anmeldung bis 16. Oktober und Informationen bei der WRS, Markus Siehr, 0711-22835-35, markus.siehr@region-stuttgart.de

22. Oktober 2008: Forum Asienhandel: Fokus China

Das Forum Asienhandel will auf die Chancen und Risiken von Handelsbeziehungen mit Asien hinweisen. Es richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Ausbildungsbetriebe aus dem Landkreis Esslingen. Dabei wird nicht nur der wirtschaftliche Aspekt angesprochen. Interviewpartner ist auch der Olympiateilnehmer von Peking, Tobias Unger.
19.00 Uhr, Jakob-Friedrich-Schöllkopf-Schule, Boschstraße 28, Kirchheim unter Teck
Kontakt bei der WRS: Markus Grupp, Kreiswirtschaftsförderer, 0711-3902-2090, markus.grupp@region-stuttgart.de

23. Oktober 2008: Business Angel Kongress Baden-Württemberg, 10 Jahre PUSH! und TTI

Der Business Angel Kongress Baden-Württemberg wird in diesem Jahr vom Business Angel Forum Region Stuttgart ausgerichtet. Referenten von Banken und Investoren sowie Business Angels werden ihre Angebote vorstellen und zeigen, wie sie mit jungen High-Tech-Unternehmen zusammenarbeiten. Im Anschluss feiern das Partnernetz für Unternehmensgründungen aus Stuttgarter Hochschulen PUSH! und die Technologie-Transfer-Initiative TTI ihr 10-jähriges Jubiläum.
9.00 Uhr, Haus der Wirtschaft, Stuttgart, Willi-Bleicher-Straße 19
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Chatzis, 0711-22835-50, verein@push-stuttgart.de
business-chance.region-stuttgart.de/index.php?main=4

23. Oktober 2008: Brain View - Warum Kunden kaufen

Der Dipl.-Psychologe und Buchautor Dr. Hans-Georg Häusel referiert darüber, wie die Erkenntnisse der Hirnforschung für das Marketing genutzt werden können.
19.30 Uhr, Gemeindezentrum Hofstatt, Schlaitdorf; Anmeldung bis 17. 10. per Mail unter rathaus@schlaitdorf.kdrs.de
Kontakt bei der WRS: Markus Grupp, Kreiswirtschaftsförderer, 0711-3902-2090, markus.grupp@region-stuttgart.de

29.-31. Oktober 2008: WRS bei den Medientagen München

Die WRS ist - mit den Städten Stuttgart und Ludwigsburg als Partner - mit dem Schwerpunkt Design als Aussteller vertreten. Präsentiert werden die regionalen Preisträger des europäischen Design Management Europe (DME) Award und die Neuauflage des Flyers „Was wäre die Welt ohne Design aus der Region Stuttgart?". Diese Publikation erscheint als Postkartenbuch in neuem Layout. Auf den 22. Medientagen werden wichtige Trends und aktuelle Entwicklungen im Mediensektor mit rund 600 Medienexperten in 90 Einzelveranstaltungen referiert und diskutiert.
Kontakt bei der WRS: Margit Wolf, 0711-22835-22, margit.wolf@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de
www.medientage.de

< zurück