Newsletter

WRS-Newsletter August 2008

  1. Editorial: Region Stuttgart - attraktiv für Fachkräfte
  2. Neues Verzeichnis für Kreativdienstleister
  3. Popbüro organisiert Gemeinschaftsstand für Popkomm 2008
  4. Europäische Film Commissions gemeinsam im Internet

  5. Erfolgsgeschichten

  6. Investitionen
  7. Termine

1. Editorial: Region Stuttgart - attraktiv für Fachkräfte

Befragt man die Firmen in der Region Stuttgart nach ihren größten Problemen, dann wird das Thema Fachkräftegewinnung stets mit am häufigsten genannt. Dies hat sich in den vergangenen Jahren und Monaten noch verstärkt. Die WRS hat deshalb ihre Dienstleistungen für regionale Unternehmen in diesem Bereich noch weiter ausgebaut. In den strategischen Handlungsfeldern Mitarbeiterbindung, Qualifizierung und Rekrutierung erhalten vor allem kleine und mittlere Betriebe der Region tatkräftige Unterstützung der regionalen Wirtschaftsförderung. Bei der Mitarbeitergewinnung können sie jetzt auf ein weiteres praktisches Hilfsmittel zurückgreifen: Um mögliche neue Mitarbeiter für einen Job in der Region Stuttgart zu begeistern, hat die WRS speziell für die Zielgruppe Fachkräfte die Broschüre "Leben und Arbeiten in der Region Stuttgart" aufgelegt. Sie informiert in knapper Form über die Lebensqualität in der Region und porträtiert Menschen, die hierher zugezogen sind und sich wohl fühlen. Heimische Unternehmen können dieses Hilfsmittel, das gedruckt und als Onlinepublikation vorliegt, unter fachkraefte.region-stuttgart.de kostenlos im Internet bestellen und haben damit ein Instrument zur Verfügung, das sie ihren eigenen Informationen für Bewerber hinzufügen können.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Neues Verzeichnis für Kreativdienstleister

Die WRS sammelt Beiträge für die neue Publikation "Verzeichnis der Kreativdienstleister in der Region Stuttgart". Kreativschaffende aus der Region können sich unter den Rubriken Architektur, Audio, Design, Digital, Event, Film, Foto, Illustration, Kultur und Kunst, PR und Text, Verlag, Werbung und Ausbildungseinrichtungen eintragen. Ab Oktober wird das Verzeichnis an über 4.000 Marketingexperten und Geschäftsführer regionaler kleiner und mittlerer Unternehmen verschickt, die Gesamtauflage beträgt 10.000 Stück. Die genauen Konditionen und Termine sind unter kreativ.region-stuttgart.de und kreativ@region-stuttgart.de zu erhalten.
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
kreativ.region-stuttgart.de

3. Popbüro organisiert Gemeinschaftsstand für Popkomm 2008

Das Popbüro Region Stuttgart bietet auch dieses Jahr wieder einen Gemeinschaftsstand für Unternehmen und Bands aus ganz Baden-Württemberg bei der Popkomm im Oktober in Berlin an. Eine Beteiligung mit zwei Ausstellertickets gibt es ab 300 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 20. August 2008. Die Popkomm ist die internationale Businessplattform der Musik- und Entertainmentbranche, zu der Fachbesucher aus aller Welt kommen.
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

4. Europäische Film Commissions gemeinsam im Internet

Das 2007 neu gegründete European Film Commissions Network (EUFCN), bei dem auch die Film Commission Region Stuttgart Mitglied ist, hat jetzt einen gemeinsamen Internetauftritt. Neben allgemeinen Informationen zum Filmstandort Europa finden sich hier Kontakte zu 60 Film Commissions aus 20 Ländern.
Kontakt bei der WRS: Marianne Gassner, Film Commission Region Stuttgart, 0711-259443-0, marianne.gassner@region-stuttgart.de
www.eufcn.net

5. Erfolgsgeschichten

Putzmeister aus Aichtal: Betonpumpen für den höchsten Wolkenkratzer der Welt

www.region-stuttgart.de/...

F. Zimmermann aus Denkendorf baut innovative Portalfräsmaschinen

www.region-stuttgart.de/...

Cola und Zitronenlimo aus Sachsenheim erobern die Szenebars

www.region-stuttgart.de/...

6. Investitionen

Stuttgart / Hines Immobilien

Die alte Oberpostdirektion an der Lautenschlagerstraße erfährt durch den Projektentwickler Hines Immobilien GmbH eine umfassende Revitalisierung. Durch Umbau und Aufstockung von Gebäudeteilen sollen 16.000 qm Bürofläche sowie 9.500 qm Einzelhandelsfläche geschaffen werden. Die Investitionssumme des Vorhabens beläuft sich auf rund 100 Mio. Euro. Das Projekt bildet den Auftakt einer Reihe von großen Neubauprojekten, die das Erscheinungsbild der parallel zur Königstraße verlaufenden Achse verändern werden. So soll zum Beispiel ab 2009 das EnBW-Gebäude abgerissen werden und vom Stuttgarter Investor Bülow mit einem Bürokomplex neu bebaut werden.
www.postquartier.de

Stuttgart / Hochtief Projektentwicklung

Ein weiteres großes Büro- und Einzelhandelsprojekt kündigt sich auf dem Areal der ehemaligen WGV-Hauptverwaltung an der Tübinger Straße an. Das Gelände samt Altbestand wurde von der Hochtief Projektentwicklung gekauft. Das Bestandsgebäude soll abgerissen werden und das Areal mit bis zu 18.000 qm Büro- und Handelsfläche neu bebaut werden.
www.hochtief-projektentwicklung.de

Göppingen / Kreissparkasse

Das Geldinstitut baut für 35 Mio. Euro am bestehenden Standort einen 8.100 qm großen Neubau als Hauptverwaltung für das Unternehmen. Einige ältere Bestandsgebäude werden abgerissen und durch einen fünfstöckigen Bürobau ersetzt, der an das bestehende Hochhaus angeschlossen werden soll. Die Fertigstellung ist bis Mitte 2011 vorgesehen, anschließend soll der Büroturm saniert werden. Das Gebäude erhält darüber hinaus eine umweltschonende Erdwärmeversorgung.
www.ksk-gp.de

Bietigheim-Bissingen / HED Etiketten

Der auf die Fabrikation hochwertiger Haftetiketten für die Pharma-, Automobil- und Lebensmittelindustrie spezialisierte Hersteller HED Etiketten GmbH plant für 1 Mio. Euro die Errichtung einer neuen Produktionshalle. Damit soll dem starken Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren und der geplanten Ausweitung der Kapazitäten Rechnung getragen werden. Das Unternehmen wurde 1982 gegründet und beschäftigt heute 34 Mitarbeiter.
www.hed-etiketten.de

Uhingen / EWS Weigele

Der Uhinger Werkzeugmaschinenhersteller kann am Stammsitz des Unternehmens weiter expandieren, nachdem sich die Gemeinde Uhingen mit der Nachbargemeinde Ebersbach auf einen Tausch von Gemarkungsflächen verständigt hat. Geplant ist die Errichtung einer 5.000 qm großen Produktionshalle.
www.ews-tools.de

7. Termine

9. September 2008: Trends und Innovationen in der Automobilentwicklung

Gesprächspartner beim Treffpunkt Automotive zu diesem Thema ist Dr. Bernd Bohr, Geschäftsführer und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeugtechnik der Robert Bosch GmbH. Treffpunkt Automotive ist Teil der regionalen Clusterinitiative Automotive Region Stuttgart (CARS) und wendet sich an Geschäftsführer, Entwicklungsleiter von kleinen und mittleren Unternehmen der Automobilindustrie in der Region Stuttgart sowie an Vertreter aus der Forschung.
17.00 Uhr, Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Elke Gregori, 0711-22835-58, elke.gregori@region-stuttgart.de
cars.region-stuttgart.de/sixcms/detail.php/266108

11. September 2008: Infoveranstaltung „Sortenreine Metallabfälle"

Je sortenreiner ein Betrieb den bei sich anfallenden Schrott bereitstellt, desto höher der Preis, der damit erzielt werden kann. Sortenreines Material spart zudem in den Gießereien und Stahlwerken Energie und CO2. Bei der Veranstaltung im Rahmen der Clean Energy Initiative der WRS sprechen Jürgen Karle, Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen, Bettina Schuler-Kargoll, Schuler Rohstoff GmbH, Dr. Christof Grün, Leiter Metallversorgung Leichtmetallgießerei, Daimler Werk Untertürkheim. Angesprochen sind alle Betriebe, bei denen Metallabfälle anfallen.
14.00 Uhr, Messe Stuttgart, Region Stuttgart Lounge, Eingangsbereich Ost
Kontakt bei der WRS: Dr. Taj Kanga, 0711-22835-803, taj.kanga@region-stuttgart.de

22./23. September 2008: Internationales Forum Mechatronik 2008

Schwerpunkte der Konferenz, die parallel zur Messe Motek stattfindet, sind die Vermittlung und der Austausch von aktuellem Fachwissen und anwendbaren Lösungen rund um die Entwicklung und den Einsatz von mechatronischen und mikromechatronischen Systemen. Es werden aktuelle Forschungsergebnisse, Best-Practice-Beispiele, Entwicklungstrends und innovative Arbeitsansätze vorgestellt. Erwartet werden rund 300 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Forum richtet sich an Entwicklungsleiter, Technische Leiter, Geschäftsführer und Vorstände sowie Forschungs- und Institutsleiter.
Messe Stuttgart, ICS
Informationen und Anmeldung: Kompetenznetzwerk Mechatronik, Volker Schiek, 07161-965950-0, info@mechatronik-ev.de
www.mechatronik-ev.de/media/files/ifm2008/ifm2008_programm_net.pdf

25. September 2008: Förderung des kommunalen Klimaschutzes

Mit mehreren neuen Programmen will das Bundesumweltministerium Investitionen in Energieeffizienz und erneuerbare Energien fördern. Die Veranstaltung zeigt auf, welche Möglichkeiten zur Teilnahme sich für Kommunen bieten und wie die Fördermodalitäten geregelt sind.
14.00 bis 17.00 Uhr, Verband Region Stuttgart, 5. Stock, Kronenstr. 25, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Dr. Taj Kanga, 0711-22835-803, taj.kanga@region-stuttgart.de

29./30. September 2008: f-cell Forum Brennstoffzelle

Das f-cell Forum gehört weltweit zu den bedeutendsten Kongressen zum Thema Brennstoffzelle. Der Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung liegt auf dem stationären Bereich. Darüber hinaus werden in einzelnen Foren aktuelle Entwicklungen und Anwendungen im mobilen und portablen Bereich aufgezeigt. Fach- und Führungskräfte aus der Wirtschaft nutzen f-cell als Informations- und Kommunikations-Plattform.
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, Stuttgart
Organisation und Anmeldung: Peter Sauber Agentur, 07156-43624-50, f-cell@messe-sauber.de
Kontakt bei der WRS: Elke Gregori, 0711-22835-58, elke.gregori@region-stuttgart.de
www.f-cell.de

30. September 2008: Open Innovation - vernetzte Wertschöpfung

Im Mittelpunkt der gemeinsamen Veranstaltung mit dem Fraunhofer IAO steht die Frage, wie kleine und mittelständische Unternehmen externes Wissen in ihren Innovationsprozess integrieren können. Das Forum informiert auch über gelungene Praxisbeispiele vernetzter Wertschöpfung.
14.00 Uhr, IZS der Fraunhofer-Gesellschaft, Nobelstraße 12, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Veit Haug, 0711-22835-18, veit.haug@region-stuttgart.de
Info und Anmeldung: 0711-970-2188, tagungsbuero@iao.fraunhofer.de
www.innovation.iao.fraunhofer.de

< zurück