Newsletter

WRS-Newsletter März 2008

  1. Editorial: Lokomotive Industrie
  2. Qualifikation mit Qualität
  3. Gesunde Mitarbeiter als Wettbewerbsfaktor
  4. Dreharbeiten in der Region Stuttgart

  5. Erfolgsgeschichten

  6. Investitionen
  7. Termine

1. Editorial: Lokomotive Industrie

Die Industrie in der Region Stuttgart hat ihre traditionelle Exportstärke in den vergangenen Jahren noch weiter ausgebaut und mittlerweile sogar die Quote von 60 Prozent übertroffen. Damit hat sich das Verarbeitende Gewerbe ein weiteres Mal als Lokomotive erwiesen. Der Wohlstand in unsrer Region beruht mehr denn je auf seinem industriellen Kern und dem technologischen Know-how der zahlreichen kleinen und mittleren Produktionsbetriebe. Mit dem Konjunkturaufschwung waren viele Kommunen in der Lage, ihre für Industrie und Logistik (GI) zugelassenden Gewerbeflächen besser auszulasten. Erfreulich ist dabei, dass vielerorts ein Umdenkprozess stattgefunden hat. Es wird anerkannt, dass Logistik heute mehr ist als Transport und Lagerhaltung. Im Rahmen der betrieblichen Outsourcing-Prozesse sind viele industrielle Funktionen wie Kommissionierung, Veredelung, Endmontage und Reparaturservice auf Logistikdienstleister übergegangen. Die Grenzen zwischen Industrie und Logistik verschwimmen immer mehr. Logistik in der heutigen Ausprägung ist mit einer gestiegenen Wertschöpfung und einer beträchtlichen Arbeitsplatzdichte verbunden. Eine Gewerbegebietsplanung, die diesen Veränderungen Rechnung trägt, hat derzeit sehr gute Chancen auf attraktive Ansiedlungen. Gerade unser von der Produktion geprägter Standort ist auf flankierende Dienstleistungen in nächster Nähe angewiesen.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Qualifikation mit Qualität

Die Maschinenbauunternehmen in der Region Stuttgart wünschen sich beim Thema Weiterbildung mehr Unterstützung. Das hat eine WRS-Umfrage mit Unterstützung der regionalen Kompetenzzentren Mechatronik in Göppingen und VDC in Fellbach ergeben. Die meisten befragten Firmen beklagen eine unübersichtliche Informationsflut, mangelnde Transparenz und das Fehlen von individueller Betreuung und Unterstützung. Auf Basis der Interviewergebnisse werden jetzt gemeinsam mit Partnern neue passgenaue Angebote entwickelt und bereits bestehende Angebote besser bekannt gemacht. Die Interviews sind Bestandteil des „Aktionsplanes Qualifikationsbedarf Region Stuttgart" (Aquares), den die WRS mit dem Ziel gestartet hat, kleine und mittlere Unternehmen für Qualifizierungsmaßnahmen zu gewinnen.
Kontakt bei der WRS: Inge Wabersich, 0711-22835-28, inge.wabersich@region-stuttgart.de
aquares.region-stuttgart.de

3. Gesunde Mitarbeiter als Wettbewerbsfaktor

Angesichts des demografischen Wandels spielt das Thema Gesundheit für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen eine zunehmend größere Rolle. Dieser Entwicklung trägt die WRS mit der Initiative BeneFit Region Stuttgart Rechnung. Gemeinsam mit Krankenkassen und Anbietern von Gesundheitsdienstleistungen erhalten Firmen Unterstützung bei der betrieblichen Gesundheitsförderung. So startet im April die Reihe "Gesundheitsfrühstück" (siehe 7. Termine). Sie richtet sich an Unternehmensvertreter, die mit Gesundheitsfragen befasst sind.
Kontakt bei der WRS: Markus Siehr, 0711-22835-35, markus.siehr@region-stuttgart.de

4. Dreharbeiten in der Region Stuttgart

"Der Tag, an dem ich meinen toten Mann traf" ist das aktuelle Spielfilmprojekt der Stuttgarter Produktionsfirma Eikon Südwest GmbH. Am 4. März starten die Dreharbeiten unter der Regie von Matthias Luthardt. Die Hauptmotive liegen in Stuttgart (z.B. Hotel, Schwimmbad, Universität) sowie in Nürtingen, Tübingen und am Bodensee. Die Film Commission hat das Projekt über Monate hinweg bei der Suche nach Drehorten, Filmprofis, Büros und beim Einholen von Drehgenehmigungen unterstützt. Auch für die zweite Staffel von "Eisbär, Affe & Co.", die ab 4. März bei der ARD gesendet wird, hat die Film Commission regionale Filmschaffende vermittelt.
Kontakt bei der WRS: Petra Hilt, Film Commission Region Stuttgart, 0711-259443-40, petra.hilt@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de
www.productionguide.de
www.locationguide.de

5. Erfolgsgeschichten

Hänchen aus Ostfildern entwickelt einen elektronischen Katalog für computergestützte Konstruktion

www.region-stuttgart.de/...

Hochgeschwindigkeitsroboter für die Lebensmittel- und Verpackungsindustrie von robomotion

www.region-stuttgart.de/..._presse_mitteilungen

6. Investitionen

Ostfildern / DHL

Die Post-Tochter DHL Global Forwarding investierte im Industriegebiet Scharnhausen rund 20 Mio. Euro in den Bau eines neuen Fracht- und Logistikzentrums. Das Gebäude bietet 20.000 qm Lagerfläche sowie 3.500 qm Bürofläche. Derzeit beschäftigt DHL im neuen Logistikzentrum 140 Mitarbeiter und plant die Erweiterung der Belegschaft in den kommenden Monaten.
www.dpwn.de/dpwn?tab=1&skin=hi&check=&lang=de_DE&xmlFile=2008984

Oppenweiler / MBO

Die MBO GmbH, weltweit führendes Unternehmen für Falztechnik, stärkt ihren Stammsitz im Rems-Murr-Kreis durch den Bau eines neuen Trainings- und Service-Zentrums und die Erweiterung der Unternehmenszentrale. Die Investitionssumme liegt bei 3,5 Mio. Euro. Eingeweiht werden sollen die Neubauten Ende 2008. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 770 Mitarbeiter und weist eine Exportquote von 80 Prozent auf.
www.mbo-folder.com

Bad Überkingen / Allmendinger Elektromechanik

Das auf CNC-Maschinen spezialisierte Serviceunternehmen expandiert und baut am Standort im Landkreis Göppingen ein neues Werkstatt- und Lagergebäude. Das 1996 als Ein-Mann-Firma gegründete Unternehmen beschäftigt mittlerweile 62 Mitarbeiter, durch den Neubau für 4 Mio. Euro soll Raum für weitere 50 bis 60 Arbeitsplätze entstehen. Weitere 1,5 Mio. Euro sind für den technischen Ausbau vorgesehen.
www.allm-elektro.de

Sindelfingen / Modezentren

Den Sindelfinger Modeorderzentren steht ein regelrechter Investitionsboom bevor. So plant der Betreiber des Euro-Fashion-Centers die Investition eines zweistelligen Millionenbetrags in den Ausbau der Präsentationsflächen. Zu den bestehenden 11.000 qm sollen ab dem Jahr 2009 weitere 8.000 qm Vorführfläche hinzukommen. Auch die Modecity Sindelfingen, eine Interessengemeinschaft der Häuser der Mode und Häuser der Konfektion, investiert bis zu 5 Mio. Euro in den Ausbau und die Modernisierung ihrer Vorführräume. Zusammen bieten diese Unternehmen 67.000 qm Präsentationsfläche und 500 Verkaufsbüros. Als dritter Investor wird auch Breuninger gemeinsam mit ECE Projektmanagement am Standort aktiv und plant, das bisherige Verwaltungsgebäude neben dem Breuningerland zu einem 6.500 qm großen Bestellzentrum umzubauen.

Nufringen / Raab Karcher Baustoffe

Der Baustoff-Großhändler Raab Karcher GmbH zieht von Böblingen ins Nufringer Gewerbegebiet Buchen und lässt dort für 3 Mio. Euro zwei Lagerhallen, ein Außenlager sowie ein Bürogebäude errichten. Als Investor tritt der Inhaber und Gesellschafter der Sindelfinger Firma Richard Mayer, Peter Scheuermann, auf. Raab Karcher wird das Objekt langfristig zurückmieten. Der Baubeginn ist für das Frühjahr vorgesehen.
www.raab-karcher.de

Stuttgart / LBBW Immobilien GmbH

Die Immobilientochter der Landesbank Baden-Württemberg errichtet auf dem ehemaligen Bahn-Gelände A1 hinter dem Stuttgarter Hauptbahnhof auf einem 6.200 qm großen Grundstück ihre neue Firmenzentrale. Der Baukörper in Form einer unregelmäßigen Acht bietet insgesamt 44.000 qm Nutzfläche, davon 18.000 qm Bürofläche sowie 6.200 qm für 60 Wohneinheiten. Im Erdgeschoss sind Flächen für Gastronomie und Einzelhandel vorgesehen. Die 500 Mitarbeiter des Unternehmens, bislang auf mehrere Stuttgarter Innenstadtstandorte verteilt, sollen im Laufe des Jahres 2010 einziehen. Der Baubeginn ist für 2009 vorgesehen. Sieger des ausgelobten Architektenwettbewerbs wurde das Berliner Büro Krüger, Schuberth und Vandreike.
www.lbbw-im.de

7. Termine

3./10./31. März 2008: Popbüro Montagsseminare

Veranstaltungen und Tourneen richtig kalkulieren (Henning Tögel, Moderne Welt Tourneen, Konzerte, Veranstaltungs AG), Booking und Festivalplanung - wie kommt man zum Auftritt? (Gernot Schad, neonevents), CD Produktion (Tina Walz, GUGIS HörBücher/plattenBAU).
Die Anmeldung ist online möglich über www.popbuero.de/weiterbildung.
17:45 bis 21:45 Uhr, immer montags im Popbüro Region Stuttgart, Römerkastell Bad Cannstatt, Naststraße 11a
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

4. März 2008: 3. Fachkongress "Design Process"

Zum dritten Mal veranstalten die WRS, das Kompetenznetzwerk Mechatronik und das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach den Fachkongress "Design Process". Das Thema lautet diesmal "Integrated Design - der Schlüssel zum Produkterfolg". In Zusammenarbeit mit dem EU-geförderten Design-Management-Projekt ADMIRE wurden ausgewählte Referenten aus Industrie und Wissenschaft eingeladen.
12.30 Uhr, Neue Schwabenlandhalle Fellbach Kontakt bei der WRS: Margit Wolf, 0711-22835-22, margit.wolf@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de/aktuelles/veranstaltungen/267702
www.vdc-fellbach.de
www.mechatronik-ev.de

5. März 2008: MedienInitiative und Künstlersozialkasse informieren über die KSK-Reform

Änderungen bei der Künstlersozialversicherung haben große Auswirkungen auf die Kreativen und ihre Auftraggeber. Auf Wunsch der Partner der MedienInitiative wird nach einer ersten Veranstaltung im Januar zum Thema weiter informiert und diskutiert. Mit Fred Janssen von der KSK und Rechtsanwältin Stefanie Brum sind kompetente Ansprechpartner eingeladen.
18.00 Uhr, Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Bettina Klett, 0711-22835-15, bettina.klett@region-stuttgart.de
www.medien.region-stuttgart.de

7. März 2008: 7. Brüssel Background: Bioenergie

Der 7. Brüssel Background "Bioenergie - Forschung und Anwendung in der BioRegio STERN" wird gemeinsam veranstaltet von der BioRegio STERN Management GmbH und dem Europabüro der Region Stuttgart. Die interessierte Fachöffentlichkeit erhält unter anderem Informationen über neue Entwicklungen, Trends und Fördermöglichkeiten in der EU zum Thema Bioenergie.
14.00 Uhr, Region Stuttgart Lounge, Messe Stuttgart, Eingang Ost Kontakt bei der WRS: Dr. Taj Kanga, 0711-22835-803, taj.kanga@region-stuttgart.de eu.region-stuttgart.de/europabuero
www.bioregio-stern.de

7./8. März 2008: FOKUS BERUF 08 im Rems-Murr-Kreis

Die erste zentrale Ausbildungsmesse FOKUS BERUF 08 im Rems-Murr-Kreis gibt jungen Menschen vor dem Schulabschluss gebündelte Orientierungshilfe und kompetente Hilfestellung bei der Berufs- und Studienwahl. 83 Ausbildungsbetriebe und Institutionen haben sich für die Messe angemeldet. Zudem findet an beiden Messetagen ein vielfältiges Workshop-Programm statt.
Kontakt bei der WRS: Johannes Berner, Kreiswirtschaftsförderung, 07151-501-1193, johannes.berner@region-stuttgart.de
Informationen und Anmeldung zu den Workshops: www.fokus-beruf.de.

7.-9. März 2008: 16. Blickfang

Rund 200 junge Möbel-, Schmuck-, und Modedesigner aus ganz Europa präsentieren ihre Arbeiten. Mit begleitenden Vorträgen aus den Bereichen Design und Architektur sorgt die Blickfang jedes Jahr für Denkanstöße. Neu in diesem Jahr ist eine Architektur-Sonderschau mit acht innovativen Architekturbüros aus der Region Stuttgart, die vor Ort ihre Projekte präsentieren.
KKL Liederhalle Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
www.blickfang.com
medien.region-stuttgart.de

7.-9. März 2008: Internationale Fachmesse Clean Energy Power

Mit Unterstützung der WRS ist es gelungen, die Veranstaltung in der Region Stuttgart zu halten, nachdem sie Böblingen verlassen musste. Zu der Fachmesse für erneuerbare Energien & energieeffizientes Bauen und Sanieren mit angeschlossenem Kongress werden 300 Aussteller und 14.000 Besucher erwartet.
Messe Stuttgart, Halle 8
Kontakt bei der WRS: Holger Haas, 0711-22835-14, holger.haas@region-stuttgart.de
www.cep-expo.de

11. März 2008: DMS goes Open Source

Die agorum Software GmbH aus Ostfildern stellt das bewährte Dokumentenmanagementsystem „agorum core" vor. Die Einführung dieses DMS ist sehr einfach möglich, da alle Benutzer wie gewohnt weiterarbeiten können. Die neu überarbeitete Clientintegration in Windows ermöglicht den Zugriff auf sämtliche Dokumentenfunktionen direkt aus der gewohnten Windows-Arbeitsumgebung. Das Webportal „agorum desk4web" bietet den Zugriff auf alle Daten über einen Webbrowser.
16.00 Uhr, Verband Region Stuttgart, Kronenstraße 25, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
opensource.region-stuttgart.de

12.-15. März 2008: Popbüro: Musikmesse Frankfurt

Das Popbüro Baden-Württemberg, das vom Popbüro Region Stuttgart koordiniert wird, organisiert auf der Musikmesse Frankfurt auch dieses Jahr wieder einen Gemeinschaftsstand für Unternehmen und Bands aus ganz Baden-Württemberg. Auf einer Showcase-Bühne direkt am Gemeinschaftsstand können sich Unternehmen präsentieren und Bands spielen. Die Musikmesse in Frankfurt ist seit über 25 Jahren die größte internationale Leitmesse für Musikinstrumente, Musiksoftware und Computerhardware, Noten und Zubehör und zählt weltweit zu den bedeutendsten Treffen der Branche.
Kontakt bei der WRS: Paul Woog, 0711-489097-10, paul.woog@region-stuttgart.de www.popbuero.de

20. März 2008: Anmeldeschluss Partnerstand Expo Real

Interessierte Unternehmen der Immobilienwirtschaft und Kommunen aus der Region Stuttgart können sich bis 20. März für die Teilnahme am Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart auf der Expo Real anmelden.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 0711-22835-822, markus.beier@region-stuttgart.de

9. April 2008: Gesundheitsfrühstück: Verhaltensänderung bei Mitarbeitern

Zum Thema "Innovative Methoden zur Verhaltensänderung bei Mitarbeitern" referieren Andreas Bader, Daimler BKK, und Marcus Zinsmeister von der Universität Stuttgart.
8.30 Uhr Frühstück, Beginn der Vorträge 9.00 Uhr, Region Stuttgart Lounge, Messe Stuttgart, Eingang Ost
Kontakt und Anmeldung bis 2. April bei der WRS: Markus Siehr, 0711-22835-35, markus.siehr@region-stuttgart.de

10. April 2008: Gesundheitsfrühstück: Krank am Arbeitsplatz - was tun?

Die Veranstaltung informiert darüber, wie betriebsinterne Faktoren für Krankheit vermieden werden können. Referent ist Juan Victor Coseriu Pisani, DRV Baden-Württemberg.
8.30 Uhr Frühstück, Beginn des Vortrags 9.00 Uhr, Region Stuttgart Lounge, Messe Stuttgart, Eingang Ost
Kontakt und Anmeldung bis 3. April bei der WRS: Markus Siehr, 0711-22835-35, markus.siehr@region-stuttgart.de

< zurück