Newsletter

WRS-Newsletter Februar 2008

  1. Editorial: Subventionen sind kein Standortvorteil
  2. "Fitnessprogramm Open Source Software" hilft Unternehmen beim Umstieg
  3. Broschüre über Medienareale in der Region Stuttgart
  4. Neuer Wegweiser für Existenzgründer
  5. Firma August Mink gewinnt Innovationspreis 2007 des Landkreises Göppingen

  6. Erfolgsgeschichten

  7. Investitionen
  8. Termine

1. Editorial: Subventionen sind kein Standortvorteil

Unternehmen bleiben auf Dauer nur dort, wo sie dauerhaft Standortvorteile haben. Das aktuelle Beispiel Nokia hat dies hat ein weiteres Mal gezeigt. Für eine nachhaltige Entwicklung sind Subventionen deshalb kein geeignetes Instrument. Sie belasten die öffentlichen Kassen in hohem Maße und sind volkswirtschaftlich nur in Ausnahmefällen begründbar. Ein solcher war beispielsweise in den 90er Jahren nach der deutschen Vereinigung gegeben. Als Wirtschaftsförderer von Sachsen konnte ich dies damals persönlich vor Ort erleben. Doch jetzt müssen wir allmählich vom Subventionsdenken bei Ansiedlungen wegkommen und stattdessen mehr finanzielle Anreize für Innovationen, Qualifizierung, Technologietransfer und Existenzgründungen setzen. Als Region Stuttgart werben wir erfolgreich mit unseren Standortvorteilen um Investoren und Unternehmen: Hohe Produktivität durch modernste Technologie, Marktnähe, renommierte Forschungseinrichtungen, hervorragend ausgebildete Fachkräfte und eine ausgezeichnete Lebensqualität sind die Trümpfe der Region Stuttgart. Diese Substanz gilt es zu erhalten und zu verbessern und mit diesen Trümpfen müssen wir wuchern.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. "Fitnessprogramm Open Source Software" hilft Unternehmen beim Umstieg

Mit einem neuen Beratungsangebot unterstützt die WRS Unternehmen, die ihre IT-Infrastruktur auf kostengünstige Open Source Software umstellen möchten. Das Programm, das die WRS in Zusammenarbeit mit vier regionalen IT-Dienstleistern anbietet, richtet sich an mittelständische Unternehmen aus der Region. Firmen, die an dem Programm teilnehmen, erhalten eine Expertenanalyse ihrer individuellen Situation inklusive Verbesserungsvorschlägen. Das Fitnessprogramm Open Source Software läuft bis Juni 2008 und ist auf 25 teilnehmende Unternehmen begrenzt.
Kontakt bei der WRS: Hans-Ulrich Schmid, 0711-22835-27, hans-ulrich.schmid@region-stuttgart.de
opensource.region-stuttgart.de

3. Broschüre über Medienareale in der Region Stuttgart

Die WRS-Publikation „Medienareale in der Region Stuttgart" wurde neu aufgelegt. Sie bietet einen Überblick über aktuell verfügbare Gewerbeflächen in allen Kreisen der Region und wirbt gleichzeitig für die Region Stuttgart als Standort der Kreativwirtschaft. Medienareale bestehen häufig aus architektonisch und historisch herausragenden Gebäuden. Beispiele sind das Stuttgarter Römerkastell, das Softwarezentrum Böblingen, das Kultur- und Medienzentrum Schlachthof in Nürtingen, der Göppinger Stauferpark, das Kornwestheimer Salamander-Areal und die Arnold-Galerie in Schorndorf. Kreative finden dort die Nähe zu anderen Medienunternehmen. Die Broschüre ist bei der WRS kostenfrei zu erhalten.
Kontakt bei der WRS: Miriam Schmid, 0711-22835-16, miriam.schmid@region-stuttgart.de
www.medien.region-stuttgart.de

4. Neuer Wegweiser für Existenzgründer

Auch die Broschüre „Start-up! Wegweiser für Existenzgründungen der Initiative PUSH!" wurde neu aufgelegt. Darin präsentieren 67 Unternehmen, Initiativen und Institutionen unter anderem aus den Bereichen Beratung, Finanzierung und Qualifizierung ihre Dienstleistungen, die speziell für Gründer angeboten werden. Seit 1998 hat PUSH! über 900 wissenschaftliche Gründungsvorhaben begleitet. Die Broschüre ist kostenlos zu erhalten.
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Chatzis, 0711-22835-50, andreas.chatzis@region-stuttgart.de

5. Firma August Mink gewinnt Innovationspreis 2007 des Landkreises Göppingen

Die Firma August Mink aus Göppingen hat den Innovationspreis des Landkreises Göppingen gewonnen. Preiswürdig fand die Jury einen neuartigen Transport- und Oberflächenschutz für empfindliche Montageteile. Weitere Preise gingen an HeaTec Thermotechnik und an die Firma Rehm, beide aus Uhingen Aus 50 Bewerbungen wurden 3 Preisträger und 5 Sonderpreise ausgewählt. Der Preis wird ausgeschrieben von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH (WiF)und der Kreissparkasse Göppingen.
Kontakt: Wirtschaftsförderung für den Landkreis Göppingen, Reiner Lohse, 07161-5023-585, www.wif-gp.de
www.innovationspreis-gp.de

6. Erfolgsgeschichten

Die Stuttgarter Börse ist Europas Nummer 1 im Derivatehandel

www.region-stuttgart.de/...

7. Investitionen

Remshalden-Geradstetten / Carl Wüst GmbH & Co. KG

Nach 112 Jahren am Standort Fellbach hat das Präzisionsstanzunternehmen seinen Firmensitz aus Platzgründen ins benachbarte Geradstetten verlagert. Dort stehen dem Unternehmen nun 6.000 qm Nutzfläche für Produktion und Verwaltung zu Verfügung. Der Automobilzulieferer erzielt mit 55 Mitarbeitern knapp 10 Mio. Euro Umsatz und ist führend bei der Anwendungen der Präzisionsstanztechnik.
www.carlwuest.de

Holzgerlingen / Ruko Präzisionswerkzeuge GmbH

Der Hersteller von professionellen Bohr- und Zerspanwerkzeugen konnte eine neu errichtete Produktionshalle in Betrieb nehmen. Direkt hinter dem bestehenden Firmensitz im Holzgerlinger Gewerbegebiet Buch entstand der 3 Mio. Euro teure Neubau, in dem die komplett aus Irland zurückverlagerte Produktion untergebracht wurde. Rund 70 Prozent der Umsatzerlöse stammen aus dem Exportgeschäft. Das Unternehmen beschäftigt 80 Mitarbeiter.
www.ruko.de

Nufringen / Elsässer Industrietechnik GmbH

Auf einem 4.500 qm großen Areal im Gewerbegebiet Gründen entsteht ab Ende Februar ein neues Büro- und Logistikzentrum. Für die auf den Vertrieb von Industrie-Filtersystemen spezialisierte Firma stehen nach Fertigstellung 600 qm Büroflächen sowie 1.600 qm Lagerfläche zur Verfügung.
www.filter-technik.de

Stuttgart-Hohenheim / Universität Hohenheim

Mit einer Finanzspritze in Höhe von 16,5 Mio. Euro aus dem Impulsprogramm Baden-Württemberg sollen in Kürze das Biologie-Gebäude an der Uni Hohenheim sowie das Gebäude der Landesanstalt für Chemie saniert werden. Beide Institute gehören zum wissenschaftlichen Schwerpunkt der Life Sciences im Rahmen der sogenannten „Food Chain", bei dem vor allem Agrarwissenschaftler, Lebensmitteltechnologen und Ernährungsmediziner den Themenkomplex Ernährung und Gesundheit von der Nahrungsmittelproduktion über Verarbeitung bis zu medizinischen Auswirkungen erforschen.
www.uni-hohenheim.de

8. Termine

7.-17.Februar 2008: Film Commission auf der Berlinale 08

Die Film Commission Region Stuttgart wirbt auf der Berlinale gleich zweimal für den Filmstandort Region Stuttgart: beim Co-Production Market im Verbund mit den German Film Commissionern und im European Film Market am Media-Stand der EU.
www.film.region-stuttgart.de
www.berlinale.de

11./18./25. Februar 2008: Popbüro: Montagsseminare

Jeden Montag vermittelt das Popbüro praxisnahes Know-how rund um die Musikwirtschaft. Themen sind diesmal Einführung ins Veranstaltungsmanagement (Christian Doll, Konzert- und Veranstaltungsbüro Ludewig), Musik in Medien, Event und Werbung (Marc Feigenspan, ohrenkino.com), Die Künstlersozialversicherung (Stefanie Brum, Anwaltskanzlei Rüdisühli, Friedrich, Brenner, Renz). Die Anmeldung ist online möglich über www.popbuero.de/weiterbildung.
17:45 bis 21:45 Uhr, immer montags im Popbüro Region Stuttgart, Römerkastell Bad Cannstatt, Naststraße 11a
Kontakt bei der WRS: Anina Wehl, 0711-489097-12, anina.wehl@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

21. Februar 2008: RegioKonferenz zur Kinderfreundlichkeit

Die Veranstaltung "Neue Kooperationen für einen familienfreundlichen Standort" stellt gelungene Kooperationen zwischen Unternehmen, Kommunen und weiteren Partnern zu den Themen Bildung, Kinder- und Familienfreundlichkeit vor.
9.30 Uhr, SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Daniela Schmid, 0711-22835-875, daniela.schmid@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de

26. Februar 2008: AK Gründerinnen: Erfolgreich Netzwerken

Thema: "Erfolgreich Netzwerken - was steckt dahinter?" Wie baut sich ein Netzwerk auf? Was habe ich davon, wenn ich mich einem Netzwerk anschließe? Was bringt mir Netzwerken und wie finde ich das Netzwerk, das zu mir passt? Antworten auf diese Fragen und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer an diesem Abend. Referentin ist Angelika Resch-Ebinger, Seminare und Beratung.
17.30 Uhr, WRS, Friedrichstraße 10, Stuttgart, 8. Stock
Kontakt bei der WRS: Gabriele Tiemann, 0711-22835-47, akgruenderinnen@region-stuttgart.de
www.erfolg-durch-ausstrahlung.de

28. Februar 2008: Reform der Künstlersozialkasse

Der Initiativkreis der MedienInitiative Region Stuttgart im Januar zu diesem Thema hat gezeigt, dass weiterer Informationsbedarf besteht. Deshalb werden zur nächsten Sitzung Verantwortliche der Künstlersozialkasse eingeladen.
18.00 Uhr, Literaturhaus im Bosch-Areal, Breitscheidstraße 4, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Bettina Klett, 0711-22835-15, bettina.klett@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de

4. März 2008: 3. Fachkongress "Design Process": Integrated Design - der Schlüssel zum Produkterfolg

Zum dritten Mal veranstalten die WRS, das Kompetenznetzwerk Mechatronik und das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach diesen Fachkongress. In Zusammenarbeit mit dem EU-geförderten Design-Management-Projekt ADMIRE wurden ausgewählte Referenten aus Industrie und Wissenschaft eingeladen.
12.30 Uhr, Neue Schwabenlandhalle Fellbach
Kontakt bei der WRS: Margit Wolf, 0711-22835-22, margit.wolf@region-stuttgart.de
medien.region-stuttgart.de/aktuelles/veranstaltungen/267702
www.vdc-fellbach.de
www.mechatronik-ev.de

7. März 2008: Bioenergie - Forschung und Anwendung in der BioRegio STERN

Der 7. "Brüssel Background" wird gemeinsam veranstaltet von der BioRegio STERN Management GmbH und dem Europabüro der Region Stuttgart. Die interessierte Fachöffentlichkeit erhält unter anderem Informationen über neue Entwicklungen, Trends und Fördermöglichkeiten in der EU zum Thema Bioenergie.
14.00 Uhr, Region Stuttgart Lounge, Messe Stuttgart, Eingang Ost
Kontakt bei der WRS: Dr. Taj Kanga, 0711-22835-803, taj.kanga@region-stuttgart.de
eu.region-stuttgart.de/europabuero
www.bioregio-stern.de

7.-9. März 2008: Internationale Fachmesse Clean Energy Power

Mit Unterstützung der WRS ist es gelungen, die Veranstaltung in der Region Stuttgart zu halten, nachdem sie Böblingen verlassen musste. Zu der Fachmesse für erneuerbare Energien & energieeffizientes Bauen und Sanieren mit angeschlossenem Kongress werden 300 Aussteller und 14.000 Besucher erwartet.
Messe Stuttgart, Halle 8
www.cep-expo.de

< zurück