Newsletter

WRS-Newsletter August 2011

  1. Editorial: Hochschulregion intensiviert die Zusammenarbeit
  2. Region Stuttgart will Schaufenster für Elektromobilität werden
  3. Leuchtturm in Europa
  4. Gewinner des Innovationspreises 2011 für den Landkreis Göppingen

  5. Erfolgsgeschichten

  6. Investitionen
  7. Termine

1. Editorial: Hochschulregion intensiviert die Zusammenarbeit

An Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen der Region werden Tag für Tag wissenschaftliche Leistungen auf höchstem Niveau erbracht. Man denke nur an die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft, der Max-Planck-Gesellschaft und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt DLR. Hinzu kommen die Entwicklungszentren zahlreicher Unternehmen. Rund 60.000 Studierende erhalten in vielen Fachrichtungen eine hervorragende akademische Ausbildung. Um diese gebündelten Kompetenzen besser bekannt zu machen und um ihre Vernetzung zu verbessern, haben 14 Hochschulen und Forschungseinrichtungen gemeinsam mit dem Verband und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart die Hochschul- und Wissenschaftsregion Stuttgart e.V. gegründet. So erhöhen sich die Chancen im Wettbewerb um begabte Studierende und junge Wissenschaftler, ebenso die Möglichkeiten, Fördermittel für die Region zu gewinnen. Die WRS übernimmt die Geschäftsstelle des Vereins und forciert als Bindeglied zur Wirtschaft den Wissenstransfer in die Unternehmen. Vor allem kleine und mittlere Firmen können auf diese Weise noch stärker von den exzellenten wissenschaftlichen Leistungen der Hochschulen und den Innovationsnetzwerken der WRS, zum Beispiel den Kompetenzzentren, profitieren. Nach sorgfältiger Vorbereitung stehen jetzt zahlreiche Aktivitäten bevor, zum Beispiel die Teilnahme an internationalen Messen, die Gründung eines Ehemaligen-Netzwerks und das Schaffen neuer Bildungs- und Weiterbildungsangebote. Bereits nach der Sommerpause wird die Hochschulregion erste Impulse setzen. Bis dahin wünsche ich Ihnen erholsame Ferientage.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Region Stuttgart will Schaufenster für Elektromobilität werden

Die Region Stuttgart wird sich mit Partnern aus ganz Baden-Württemberg um das Bundesprogramm "Schaufenster Elektromobilität" bewerben, das im Herbst ausgeschrieben wird. Gemeinsam mit der Landesagentur e-mobil BW wird sich die WRS an der Ausschreibung des Bundesverkehrsministeriums beteiligen. Derzeit ist Stuttgart eine von acht deutschen Modellregionen für Elektromobilität, die mit Finanzmitteln des Bundes Elektrofahrzeuge in der Praxis testen können. Die Bundesprogramme haben zum Ziel, die verschiedenen Pfade zur Elektromobilität einschließlich der Brennstoffzelle zu erproben und elektrische Antriebe im öffentlichen Raum sichtbar zu machen.
Kontakt bei der WRS: Elke Gregori, 0711-22835-58
elke.gregori@region-stuttgart.de
ecars.region-stuttgart.de

3. Leuchtturm in Europa

EU-Kommissar Günther Oettinger hat das Europa-Engagement der Region Stuttgart gelobt und die baden-württembergische Hauptstadtregion als "Leuchtturm in der Europäischen Union" bezeichnet. Beim Sommerempfang von Verband und Wirtschaftsförderung Region Stuttgart bescheinigte der EU-Kommissar für Energie dem Verband, er sei eine Erfolgsgeschichte in Demokratie und Wirtschaft. Im Mittelpunkt des Empfangs mit 250 geladenen Gästen stand das zehnjährige Jubiläum der Europaarbeit von Verband und WRS, bei dem Oettinger die Festrede hielt.
Kontakt bei der WRS: Heike Thumm, 0711-22835-19
heike.thumm@region-stuttgart.de
eu.region-stuttgart.de

4. Gewinner des Innovationspreises 2011 für den Landkreis Göppingen

Die Stama Maschinenfabrik in Schlierbach, Sattler Objektlicht in Heiningen und Rehm Schweißtechnik in Uhingen sind mit dem Innovationspreis 2011 für den Landkreis Göppingen ausgezeichnet worden. Sonderpreise gingen an die August Mink KG in Göppingen und Kothe Destillationstechnik in Eislingen. Der Preis, mit dem Firmen im Kreis Göppingen für innovative Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder Organisationsformen ausgezeichnet werden, ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises und der Kreissparkasse Göppingen.
www.innovationspreis-gp.de

5. Erfolgsgeschichten

Bessey aus Bietigheim-Bissingen fertigt Handwerkzeuge und Präzisionsstähle für höchste Ansprüche

www.region-stuttgart.de/...

6. Investitionen

Weissach / Porsche

Die Porsche AG hat den Ausbau ihres Forschungs- und Entwicklungszentrums in Weissach begonnen. In die Erweiterung steckt der Sportwagenbauer rund 150 Millionen Euro. Errichtet werden unter anderem ein hochmoderner Windkanal, ein Design-Studio und ein Elektronik-Integrations-Zentrum, das zum Beispiel neue Antriebe voranbringen soll. Porsche will in Weissach bis zum Jahresende Mitarbeiter im dreistelligen Bereich neu einstellen. Derzeit arbeiten dort 3.400 Menschen. Das Design-Studio soll im Sommer 2013 fertig sein, der Windkanal 2014.
www.porsche.de

Kornwestheim / Dürr-Dental

Das Tochterunternehmen Orochemie der Dürr-Dental AG hat in Kornwestheim ein 2,3 Mio. Euro teures Hochregallager in Betrieb genommen. Das auf Desinfektions- und Reinigungsmittel spezialisierte Unternehmen erhöht damit seine Lagerkapazität um rund 50 Prozent.
www.orochemie.de

Sindelfingen / Adolf Schnorr

Die Adolf Schnorr GmbH & Co. KG in Sindelfingen-Maichingen hat 3,5 Mio. Euro für einen neuen Techniktrakt und eine neue Produktionshalle ausgegeben. Das ist die größte Investition in der über 100-jährigen Firmengeschichte des Herstellers von Tellerfedern und Sicherungsscheiben. Der Neubau mit 2.900 qm Grundfläche soll verbesserte Arbeitsbedingungen bieten und die Produktivität des Unternehmens dauerhaft erhöhen.
www.schnorr.de

Sindelfingen / Möbel Hofmeister

Sindelfingen soll für das Bietigheimer Möbelhaus Hofmeister der dritte Standort in der Region Stuttgart werden. Mit 40.000 qm Verkaufsfläche und etwa 400 Mitarbeitern soll von dort aus der Süden der Region Stuttgart erschlossen werden. Mit der Realisierung des Standortes hat Hofmeister in den vergangenen Jahren rund 50 Mio. Euro in die Weiterentwicklung des Unternehmens investiert. Ende 2012/2013 soll die Hofmeister Erlebniswohnwelt Sindelfingen in Betrieb gehen.
www.hofmeister.de

7. Termine

7. bis 9. September 2011: Popkomm Berlin

Die Popkomm in Berlin auf dem alten Flughafen Tempelhof ist nach wie vor eines der wichtigsten internationalen Branchentreffen der Musik- und Entertainmentindustrie. Das Popbüro präsentiert die Musikbranche der Region Stuttgart auf der Messe.
Kontakt bei der WRS: Stina Müssener, 0711-489097-15
stina.muessener@region-stuttgart.de
www.popbuero.de

16. September 2011: Location Tour zum Automobilsommer

Die Film Commission Region Stuttgart veranstaltet für Filmschaffende und Journalisten eine regionale Location Tour zum Thema "Eine (auto)mobile Liebe". Die Tour steht im Zeichen des Automobilsommers und führt zu Orten, Geschichten und Menschen mit einem Bezug zum Automobil. Sie eröffnet neue filmische Perspektiven - auch jenseits der touristischen Highlights.
Kontakt bei der WRS: Ulla Matzen, Film Commission Region Stuttgart, 0711-25944-30
ulla.matzen@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

19. September 2011: Film Commission - Montagsseminar

Mit „Transmedial Storytelling" starten MFG-Filmförderung Baden-Württemberg und die Film Commission Region Stuttgart eine monatliche Workshop-Reihe. Die „Montagsseminare" richten sich an Filmschaffende und bieten Informationen zu praxisnahen Themen und die Möglichkeit zu Vernetzung und Erfahrungsaustausch. Referenten: Beren Baumgartner und Benjamin Schreuder von Zeitland Media & Games (Ludwigsburg) sowie Martin Nerurkar von Gameforge (Karlsruhe). Anmeldung erforderlich, Kosten: 15 Euro.
18 bis 21 Uhr, Film Commission Region Stuttgart, Literaturhaus, 2. OG, Breitscheidstr. 4
Kontakt bei der WRS: Christian Dosch, 0711-25944 30
film@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

20. September 2011: Gründerinnen-Treff Region Stuttgart

Thema: Damit Sie sich auch morgen noch Ihre Träume leisten können - Finanzplanung für selbstständige Frauen. Referentin ist Margarete Rummel.
17.30 Uhr, BeFF - Berufliche Förderung von Frauen e.V., Lange Straße 51, Stuttgart
Anmeldung bei Inge Bölz, Birgit Steinhardt, 0711-263457-0
info@beff-frauundberuf.de
Kontakt bei der WRS: Gabriele Tiemann, 0711-22835-47
gabriele.tiemann@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de
www.plansecur.de
www.beff-frauundberuf.de

22. September 2011: Talente-Forum Klartext!

Bei der Veranstaltung Klartext! stellen die Preisträger des Innovationspreises Weiterbildung 2011, Eisenmann (Böblingen), ELBO Gebäudetechnik (Bietigheim-Bissingen), Volksbank Esslingen und MFG Baden-Württemberg ihre prämierten Konzepte vor. Die Veranstaltung richtet sich an Personal- und Weiterbildungsverantwortliche aus kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Region Stuttgart.
9.30 Uhr, Bildungsakademie der Handwerkskammer Region Stuttgart, Holderäckerstraße 37, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, Tel. 0711-22835-42
sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de

26./27. September 2011: f-cell

Das f-cell Forum ist der internationale Treffpunkt von mehr als 800 Teilnehmern aus über 20 Nationen zum Thema Brennstoffzelle. Er bietet Fachbesuchern aus aller Welt die einzigartige Möglichkeit, sich über die aktuellen Entwicklungen und neuen Märkte in den mobilen, portablen und stationären Anwendungsfeldern der Brennstoffzelle zu informieren. Der thematische Schwerpunkt 2011 lautet: "Mobile Anwendungen - Brennstoffzellen und Batterien bewegen die Zukunft".
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Elke Gregori, 0711-22835-58
elke.gregori@region-stuttgart.de
www.f-cell.de

27. September 2011: Europatag für Unternehmen im Rems-Murr-Kreis

Der Europatag für Unternehmen findet erstmals im Rahmen des Unternehmerforums der Volksbanken/Raiffeisenbanken im Rems-Murr-Kreis statt. Dr. Nils Schmid, Minister für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, spricht zu den europäischen Herausforderungen für die Wirtschaft im Land. Vertreter aus Politik, Wirtschaftsförderung und Unternehmen nehmen anschließend dazu Stellung. Wie sich durch Loyalitätsmarketing die Bindung von Kunden ans Unternehmen erhöhen lässt, zeigt die Referentin Anne Schüller.
Kontakt bei der WRS: Irina Stotz, Europabeauftragte des Rems-Murr-Kreises, 07151-501-1112
irina.stotz@region-stuttgart.de
www.rems-murr-kreis.de/5148_DEU_WWW.php

< zurück