Newsletter

WRS-Newsletter Dezember 2012 / Januar 2013

  1. Editorial: Industrie und Dienstleistung
  2. 100.000 Euro für die Fachkräftesicherung
  3. Neues Netzwerk "Entwicklerfrühstück"
  4. WRS-Jahresbericht erschienen
  5. Kreiswirtschaftsförderer Rems-Murr macht weiter
  6. Dritte Ausschreibung des Förderprogramms für nachhaltige Mobilität
  7. Popbüro: Rocktest 2013

  8. Erfolgsgeschichten

  9. Investitionen
  10. Termine

1. Editorial: Industrie und Dienstleistung

Jahrelang haben einflussreiche Wirtschaftswissenschaftler ihr Heil in der Dienstleistungsgesellschaft gesucht. Die vermeintlich beste Zukunft hatte in dieser Perspektive diejenige Volkswirtschaft mit dem höchsten Tertiären Sektor. Produzierende Branchen wurden als Auslaufmodell betrachtet, teilweise gar als rückständig gebrandmarkt. Inzwischen ist bekannt, dass diese Sichtweise viel zu kurz greift. In Europa ist das klassische Industrieland Deutschland heute die treibende Wirtschaftskraft. Länder wie Großbritannien, ehemals selbst ein bedeutender Industriestaat, beneiden uns um unsere hochinnovative und wettbewerbsfähige Industrie, wie sie gerade in der Region Stuttgart zu finden ist. Angesichts ihrer überragenden Bedeutung für den Wohlstand in unserer Region hat die WRS auch im vergangenen Jahr unsere regionalen Kernbranchen gestärkt, etwa mit Projekten und Initiativen zur Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität, zur Zukunft der Produktionstechnik oder zu produktbezogenenen Dienstleistungen bei mittelständischen Maschinenbaufirmen. Hier verbinden sich Forschung und Entwicklung, Produktion und Dienstleistung - und damit schließt sich der Kreis. Denn erst in diesem Zusammenspiel können sich vorhandene Potenziale voll entfalten - und es entstehen Brücken zu verwandten Branchen wie Ingenieursdienstleistung, Softwareentwicklung und Design. Rahmenbedingungen wie die schwelende Eurokrise kann die regionale Wirtschaftsförderung nicht beeinflussen. Wir nutzen aber unsere Spielräume und tragen gemeinsam mit vielen Partnern dazu bei, auf regionaler Ebene möglichst optimale Voraussetzungen für künftige Erfolge zu schaffen. Der gerade erschienene WRS-Jahresbericht gibt Ihnen einen Überblick über unsere Aktivitäten. Ich wünsche Ihnen erholsame Festtage und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. 100.000 Euro für die Fachkräftesicherung

Die Region Stuttgart und sechs weitere baden-württembergische Pilotregionen erhalten vom Ministerium für Wirtschaft und Finanzen je 100.000 Euro für die Fachkräftesicherung. Das Geld aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln wird für Initiativen und Projekte in mittelständischen Unternehmen sowie für den Aufbau der notwendigen Infrastruktur eingesetzt. In der Hauptstadtregion richtet der Steuerungskreis Arbeitsmarktmonitor Region Stuttgart eine Koordinierungsstelle bei der WRS ein. So wird in enger Zusammenarbeit mit dem Land die bisherige erfolgreiche Arbeit professionalisiert und das Netzwerk gestärkt.
Kontakt bei der WRS: Dr. Sabine Stützle-Leinmüller, 0711-22835-42
sabine.stuetzle@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de

3. Neues Netzwerk "Entwicklerfrühstück"

Gemeinsam mit den Unternehmen der Region baut die WRS ein Netzwerk für technische Entwickler in produzierenden Unternehmen auf. Beim "Entwicklerfrühstück" tauschen sich Entwickler vor allem von kleinen und mittleren Firmen zu aktuellen Problemen aus, zudem werden lösungsorientierte Forschungsergebnisse vorgestellt. Geplant sind vier Veranstaltungen pro Jahr, Auftakt ist am 25. Januar.
Kontakt bei der WRS: Markus Niedermaier, 0711-22835-64
markus.niedermaier@region-stuttgart.de
maschinenbau.region-stuttgart.de

4. WRS-Jahresbericht erschienen

Rechtzeitig zu Weihnachten und zum Jahreswechsel ist der Jahresbericht der WRS für das Jahr 2012 erschienen. Das Heft bietet einen Überblick über Projekte, Initiativen und Services der WRS und ist kostenfrei bei der WRS zu erhalten.
Bestellungen bei der WRS: Eveline Liebchen, 0711-22835-0
eveline.liebchen@region-stuttgart.de
wrs.region-stuttgart.de

5. Kreiswirtschaftsförderer Rems-Murr macht weiter

Die seit 2006 bestehende Kooperation des Rems-Murr-Kreises mit der WRS in der Wirtschaftsförderung hat sich bewährt und wird unbefristet fortgesetzt. Das hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags ein Jahr vor Ablauf des Vertrags entschieden. Der Kreiswirtschaftsförderer ist Mitarbeiter der WRS, seinen Schreibtisch hat Markus Beier im Waiblinger Landratsamt. Die Personalkosten werden vom Landkreis, von der Kreissparkasse Waiblingen sowie von der WRS getragen.
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, 07151-501-1193
markus.beier@region-stuttgart.de
www.rems-murr-kreis.de

6. Dritte Ausschreibung des Förderprogramms für nachhaltige Mobilität

Im Januar 2013 startet die dritte Runde für das regionale Förderprogramm "Modellregion für nachhaltige Mobilität". Bis zum 18. Mai 2013 können sich Städte, Kommunen, Verbände und private Unternehmen bei der WRS mit zukunftsweisenden Projektvorhaben bewerben. Für die Jahre 2014 bis 2016 stehen noch rund vier Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.
Kontakt bei der WRS: Alexandra Bading, 0711-22835-35
alexandra.bading@region-stuttgart.de
nachhaltige-mobilitaet.region-stuttgart.de

7. Popbüro: Rocktest 2013

Mit dem Rocktest 2013 bietet das Popbüro Region Stuttgart erneut eine Auftrittsplattform für den musikalischen Nachwuchs aus der Region. Die besten vier Bands oder Solokünstler bis 21 Jahre können an einem mehrtägigen Workshop zu den Themen Bühnenshow, Merchandise und Internetauftritt arbeiten. Zudem winkt ein Auftritt in der Schweiz. Bewerbungsschluss ist der 27. Januar.
Kontakt bei der WRS: Steffen Geldner, Popbüro Region Stuttgart, 0711-489097-18
steffen.geldner@region-stuttgart.de
www.popbuero.de/rocktest

8. Erfolgsgeschichten

Die Krempel-Group aus Vaihingen an der Enz schafft hochkomplexe Werkstoffe

www.region-stuttgart.de/...

Meine Möbelmanufaktur aus Köngen bietet individuelle Möbel über das Internet an

www.region-stuttgart.de/...

9. Investitionen

Stuttgart / JKS Karle Entsorgung und Recycling

Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen JKS Karle zieht vom Inneren Nordbahnhof auf das Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes in der Wernerstraße in Feuerbach. Die Investitionen am neuen Standort belaufen sich auf 16 Mio. Euro. Der Betrieb, der etwa 120.000 Tonnen Abfallstoffe pro Jahr umsetzt, baut auf den 15.000 qm großen Fläche ein Recyclingzentrum nach modernen Umweltstandards.
www.jks-karle.com

Waiblingen / Elanders Germany

Das Druck- und Medienunternehmen Elanders Germany hat mit dem Bau eines neuen Verpackungs-Innovationszentrums im Gewerbegebiet Eisental begonnen. Mit der Ansiedlung der bisher in Gärtringen beheimateten Niederlassung Elanders Printpack auf einer zusätzlichen Fläche von 5.000 qm wird der Standort Waiblingen ausgebaut. Die Investitionen belaufen sich auf 5 Mio. Euro. In Waiblingen werden damit künftig rund 300 Mitarbeiter beschäftigt sein.
www.elanders-germany.com

Affalterbach / Mercedes-AMG

AMG baut in Affalterbach ein neues Logistikzentrum. Die Erweiterung auf einer Fläche von 6.400 qm ist Teil einer Wachstumsstrategie, die in den nächsten fünf Jahren eine Ausdehnung von 22 auf 30 Fahrzeugmodelle und eine Steigerung des Absatzes von 20.000 auf 30.000 Autos vorsieht. Das mehrere Millionen Euro teure Logistikzentrum, das sich an den Nachhaltigkeitsvorgaben des EU-Programms "Green Building" orientiert, soll im Herbst 2013 bezugsfertig sein.
www.mercedes-amg.com

Welzheim / Höschele Nonwoven

Der Hersteller von Filtersystemen und Vliesstoffen hat einen neuen Standort in Welzheim-Breitenfürst gefunden. Im Gewerbegebiet Reizenwiesen errichtet das Unternehmen eine 4.800 qm große Produktions- und Verwaltungshalle für rund 3 Mio. Euro. Die Neuinvestition und der Umzug von rund 40 Mitarbeitern waren nach einem Brand im Frühjahr am bisherigen Standort in Remshalden nötig geworden.
www.hoeschele-nonwoven.de

Welzheim / Christian Bauer Schmuck

Die Christian Bauer Schmuck GmbH investiert 4 Mio. Euro in den Standort Welzheim. Der Hersteller von Verlobungs- und Trauringen errichtet auf einem 4.500 qm großen Grundstück eine neue Produktionsstätte, die die 40 Mitarbeiter bereits 2013 beziehen sollen.
www.christianbauer.com

10. Termine

25. Januar 2013: Auftaktveranstaltung "Entwicklerfrühstück"

Beim Entwicklerfrühstück tauschen sich Entwickler vor allem von kleinen und mittleren Firmen zu aktuellen Problemen aus, zudem werden lösungsorientierte Forschungsergebnisse vorgestellt.
9.00 Uhr, WRS, Friedrichstraße 10, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Markus Niedermaier, 0711-22835-64
markus.niedermaier@region-stuttgart.de
maschinenbau.region-stuttgart.de

28. Januar 2013: Film Commission Montagsseminar - Pitch It?

Mit "Pitch It? Die Kunst, Filmprojekte erfolgreich zu verkaufen" startet die Fortbildungsreihe ins neue Jahr. Sibylle Kurz, Kommunikationstrainerin und Coach, gibt praktische Tipps, um Filmprojekte prägnant und mitreißend zu präsentieren.
18.00 Uhr, Film Commission Region Stuttgart, Literaturhaus, 2. OG, Breitscheidstr. 4.
Kontakt bei der WRS: Petra Hilt, 0711-259443-0
film@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

30. Januar 2013: Venture Capital Pitch

Junge Firmen präsentieren sich vor Investoren: Gemeinsam mit dem baden-württembergischen Wirtschaftsministerium und Stuttgart Financial
bieten die Business Angels Region Stuttgart einen Venture Capital Pitch an.
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Chatzis, 0711-22835-50
andreas.chatzis@region-stuttgart.de
www.business-angels-region-stuttgart.de

5. Februar 2013: Netzwerktag Region Stuttgart

Unternehmervereine der Region treffen sich, um Kontakte zu pflegen. "Knüpfen Sie Beziehungen, als hänge Ihr Leben davon ab, denn das tut es", lautet der Titel des Impulsvortrags von Alfred J. Kremer.
19.00 Uhr, Servicecenter der Commerzbank, Friedrichstr. 22, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Findeis, 0711-22835-69
andreas.findeis@region-stuttgart.de
unternehmervereine.region-stuttgart.de

7. bis 16. Februar 2013: Bundespreis Ecodesign

Alle 14 Preisträger des Bundeswettbewerbs Ecodesign sind in einer Ausstellung zu sehen, zwei davon kommen aus der Region Stuttgart.
Reithaus Ludwigsburg
Kontakt bei der WRS: Dr. Taj Kanga, 0711-22835-803
taj.kanga@region-stuttgart.de
kreativ.region-stuttgart.de
www.bundespreis-ecodesign.de

7. bis 17. Februar 2013: Film Commission auf der Berlinale

Die Film Commission vertritt den Filmstandort Region Stuttgart beim Co-Production Market im Berliner Abgeordnetenhaus, wo am 10. und 11. Februar gemeinsam mit den German Film Commissions ein Empfang ausgerichtet wird. Beim European Film Market ist die Film Commission über den EUFCN am Media-Stand der EU im Martin-Gropius-Bau repräsentiert. Beratungstermine sind während der gesamten Laufzeit möglich.
Kontakt bei der WRS: Christian Dosch, Film Commission Region Stuttgart, 0711-259443-0
christian.dosch@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

25. Februar 2013: Film Commission Montagsseminar - Gamification und Film

Dr. Steffen P. Walz (Direktor, Games & Experimental Entertainment Laboratory (GEElab), RMIT University Melbourne) führt ein in die Schnittstellen von Computerspielen, Medien und visueller Kultur, gibt einen Überblick zu den Forschungsergebnissen des GEELab und präsentiert Ideen für gamifizierte Geschäftsmodelle.
18.00 Uhr, Film Commission Region Stuttgart, Literaturhaus, 2. OG, Breitscheidstr. 4
Kontakt bei der WRS: Petra Hilt, 0711-259443-0
film@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

26. Februar 2013: Virtuelle Medizin

Der Workshop behandelt den Einsatz von 3D-Visualisierung und 3D-Interaktion in medizinischen Anwendungsfeldern. Sie richtet sich vor allem an professionelle Entwickler, Integratoren und Anwender medizintechnischer Produkte.
14.00 Uhr, Messe Stuttgart, Region Stuttgart Lounge, Eingang Ost
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Findeis, 0711-22835-69
andreas.findeis@region-stuttgart.de

27. Februar 2012: Winterforum der Business Angels Region Stuttgart

Junge Gründungsteams präsentieren vor Investoren ihre wissensbasierten Geschäftsideen. Potenzielle Investoren aus der Region können nach Voranmeldung als Gäste teilnehmen. Kapital suchende Unternehmensgründungen bewerben sich unter dem folgenden Link: www.business-angels-region-stuttgart.de/...
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Chatzis, 0711-22835-50
andreas.chatzis@region-stuttgart.de
www.business-angels-region-stuttgart.de

28. Februar 2013: Fachkongress Composite Simulation

Leichtbauwerkstoffe und -technologien sind ein wesentlicher Treiber für Innovationen, zum Beispiel im Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbau, in der Bauindustrie sowie in der Medizintechnik. Der Fachkongress informiert über die Möglichkeiten von Simulationstechnologien im Leichtbau.
10.00 Uhr, Schwabenlandhalle‎, Tainerstraße 7, Fellbach
Kontakt bei der WRS: Dr. Andreas Findeis, 0711-22835-69
andreas.findeis@region-stuttgart.de
www.composite-simulation.de

< zurück