Newsletter

WRS-Newsletter März 2013

  1. Editorial: Strategie ist gefragt
  2. Studie zur Automatisierung in den Life Sciences
  3. VDC für exzellentes Netzwerk-Management ausgezeichnet
  4. Nacht der Unternehmen im Herbst

  5. Erfolgsgeschichten

  6. Investitionen
  7. Termine

1. Editorial: Strategie ist gefragt

Mit einem Kommunenforum startet am 7. März der große Leitbild- und Strategieprozess für den Standort Region Stuttgart, wie ihn die Regionalversammlung beschlossen hat. Und wie es bei uns guter Brauch ist, sind alle relevanten Akteure am Standort mit eingebunden: Neben den Städten, Gemeinden und Landkreisen beteiligen sich in weiteren Foren und Arbeitsgruppen Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Hochschulen, Verbände sowie regionale Einrichtungen und Initiativen. Dort erarbeiten sie über das Frühjahr hinweg ein Leitbild und strategische Ansätze zu wichtigen Zukunftsthemen wie Fachkräfte, Innovation, Energie, Umwelt, Mobilität und Investorengewinnung. Ein Zukunftskongress im Juni führt die Ergebnisse zusammen. Über die Sommerpause werden Leitbild und Strategie dann ausgearbeitet und im Herbst vom WRS-Aufsichtsrat und von der Regionalversammlung verabschiedet. Das ist ein großes Arbeitspensum in kurzer Zeit, das sich aber auszahlen wird. Denn Leitbild und Strategie bilden die Grundlage für die Beteiligung der Region Stuttgart beim Landeswettbewerb RegioWIN für zukunftsfähige Regionalentwicklung in funktionalen Räumen. Über diesen Wettbewerb können sich Räume in Baden-Württemberg mit ihren Strategiekonzepten um EFRE-Fördermittel der Europäischen Union bewerben. Durch die Verbindung von Leitbild und Strategie unterscheiden wir uns von unseren EFRE-Wettbewerbern und können unsere Positionierung als Problemlöser-Region für globale Herausforderungen weiter verstärken.
Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS)

2. Studie zur Automatisierung in den Life Sciences

Eine neue Studie beleuchtet die Möglichkeiten der Automatisierung in der Biotechnologie und der Medizintechnik. Die Publikation "Neuer Antrieb für Hightech-Branchen" fasst die Ergebnisse der Befragung von 131 Unternehmen aus den Branchen Life Sciences und Maschinen- und Anlagenbau zusammen und gibt einen Einblick in die bestehenden und geplanten Kooperationen zwischen den Branchen. Die Studie hat die WRS gemeinsam mit der BioRegio STERN Management GmbH veröffentlicht. Sie kann bei der WRS kostenfrei bestellt werden.
Kontakt bei der WRS: Oliver Reichert, 0711-22835-872
oliver.reichert@region-stuttgart.de
Download unter www.maschinenbau.region-stuttgart.de/...-maschinenbauer.html

3. VDC für exzellentes Netzwerk-Management ausgezeichnet

Das Virtual Dimension Center (VDC) in Fellbach hat die Auszeichnung "Cluster-Exzellenz Baden-Württemberg" vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft erhalten. Mit dem Qualitätsprädikat ausgezeichnete Initiativen sollen Zugang zu ausgewählten Programmen und Aktionen des Ministeriums erhalten. "Das VDC ist ein gutes Beispiel dafür, wie die regionalen Kompetenzzentren die Technologiekraft am Standort Region Stuttgart weiter voranbringen und so unsere Wirtschaft stärken", sagte WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg. Landesweit ist das VDC erst das dritte ausgezeichnete Netzwerk.
Kontakt bei der WRS: Dr. Martin Zagermann, 0711-22835-53
martin.zagermann@region-stuttgart.de
kompetenzzentren.region-stuttgart.de
www.vdc-fellbach.de

4. Nacht der Unternehmen im Herbst

Die Nacht der Unternehmen führt wieder Firmen aus der Region mit Hochschulabsolventen, Studierenden, Auszubildenden, Abiturienten und jungen Berufstätigen zusammen. Das Besondere: Busse und Stadtbahnen bringen die Jobinteressierten direkt zu den Firmen. In entspannter Atmosphäre zeigen die Unternehmen, was sie zu bieten haben und es werden Kontakte geknüpft. Die Nacht ist am 22. Oktober, interessierte Firmen können sich aber bereits jetzt anmelden und erhalten bis 30. April einen Frühbucherrabatt.
Kontakt bei der WRS: Gabriele Tiemann, 0711-22835-47
gabriele.tiemann@region-stuttgart.de
fachkraefte.region-stuttgart.de
www.nachtderunternehmen.de/stuttgart

5. Erfolgsgeschichten

Industriemesser von Alfred Giesser aus Winnenden genießen Weltruf

wrs.region-stuttgart.de/...

6. Investitionen

Deizisau / Index

Der Esslinger Maschinenbauer Index Werke GmbH erweitert seinen Standort Deizisau für 8 Mio. Euro und schafft 30 bis 50 neue Arbeitsplätze. Bereits im Juni sollen die Bauarbeiten für die 1.800 qm große Montagehalle sowie die zwei Bürotürme mit 1.200 qm Fläche abgeschlossen sein.
www.index-werke.de

Vaihingen an der Enz / Ingersoll

Der Spezialist für industrielle Fräswerkzeuge Ingersoll Werkzeuge GmbH investiert 12 Mio. Euro in seinen Standort in Vaihingen-Horrheim. Auf zwei dem Firmensitz benachbarten Grundstücken entsteht eine neue 2.800 qm große Produktionshalle sowie ein zweigeschossiges Bürogebäude mit 2.000 qm Fläche. Der Einzug ist für Anfang 2014 geplant. Ingersoll gehört zu der in Israel ansässigen und weltweit investierenden IMC-Gruppe.
www.ingersoll-imc.de

Plüderhausen / Bahmüller

Die Bahmüller GmbH wird ihr Werk in Plüderhausen um rund ein Drittel Fläche vergrößern. 3 Mio. Euro investiert das Unternehmen in einen Neubau, der im Erdgeschoss Lackiererei und Logistik sowie im Obergeschoss neue Sanitär- und Sozialräume für die 320 Beschäftigten beherbergen soll. Die Firma stellt Wellpappe-Verarbeitungssysteme, Schleifmaschinen und Spannzeuge her.
www.bahmueller.de

Nürtingen / ads-tec

Die ads-tec GmbH, die IT-Systeme für das industrielle Umfeld und Energiespeicherlösungen entwickelt, verlagert ihren Firmensitz nach Nürtingen in das Gewerbegebiet Bachhalde. Das Familienunternehmen mit 200 Mitarbeitern ist derzeit in Leinfelden-Echterdingen über vier Gebäude verteilt. Mit dem viergeschossigen Neubau in Nürtingen mit 8.000 qm Fläche trägt ads-tec dem gestiegenen Platzbedarf Rechnung. Der Einzug ist für Frühjahr 2014 geplant. Weiterhin hat das Unternehmen die Möglichkeit eines Erweiterungsbaus sowie die Option für das Nachbargrundstück.
www.ads-tec.de

Korb / Stuttgarter Verlagskontor

Das Stuttgarter Verlagskontor ist der erste Bauherr im Gewerbegebiet Riebeisen. Die Tochter der Stuttgarter Verlagsgruppe Klett erweitert das bereits bestehende Vertriebszentrum in Korb durch den Bau eines 4 Mio. Euro teuren und 2.500 qm großen Hochregallagers, das unterirdisch an das Vertriebszentrum angebunden sein wird. Die Standorte in Kornwestheim und Remseck sollen aufgelöst werden. Von Korb aus werden jedes Jahr rund 10.000 Tonnen bedrucktes Papier zu den Kunden gebracht, der überwiegende Teil davon sind Schulbücher von Klett.
www.svk.de

7. Termine

7. März 2013: Strategieprozess: Forum Kommunen

Im ersten Forum des Leitbild- und Strategieprozesses für die Region Stuttgart werden die bereits bestehenden Ansätze der Kommunen und Landkreise der Region zusammengeführt und weiterentwickelt. Die Ergebnisse fließen in alle folgenden thematischen Foren ein. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kontakt bei der WRS: Stephanie Fleischmann, 0711-22835-26
strategie@region-stuttgart.de

13. März 2013: Strategieprozess: Forum Fachkräfte

Das Forum führt die bestehenden Aktivitäten und Arbeitskreise in der Region mit dem Leitbild- und Strategieprozess zusammen. Zudem werden ein Teil-Leitbild und strategische Handlungsansätze erarbeitet. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kontakt bei der WRS: Stephanie Fleischmann, 0711-22835-26
strategie@region-stuttgart.de

13. März 2013: starter club Rems-Murr

Zielgruppe des starter clubs sind Unternehmer aus dem Rems-Murr-Kreis, die bereits gegründet haben und deren Firma seit maximal fünf Jahren besteht. Vier Workshops vermitteln spezifisches Know-how in den Bereichen Finanzierung und Controlling, Marketing und Kundengewinnung, Steuern und Versicherungen sowie Mitarbeiter finden, führen und entwickeln. Die weiteren Seminartage sind im April, Juni und Juli.
9.00 Uhr, Landratsamt, Alter Postplatz 10, Waiblingen
Kontakt bei der WRS: Markus Beier, Kreiswirtschaftsförderer, 07151-501-1201 markus.beier@region-stuttgart.de
www.starterclub.rems-murr-kreis.de

14. März 2013: Europa konkret - Diskussion mit Europaabgeordneten

Die Europaabgeordneten Heide Rühle (Grüne), Michael Theurer (FDP) und Rainer Wieland (CDU) diskutieren über aktuelle Themen aus Europa, zum Beispiel über Vergaberecht, Klimapolitik und Umweltrecht, über den EU-Haushalt sowie die Strukturförderung nach 2013. Die Runde wird moderiert von der langjährigen ARD-Korrespondentin Hörfunk in Brüssel Carla Sappok vom SWR.
17.00 Uhr, Altes Rathaus, (Schickhardt-Halle), Rathausplatz 1, Esslingen
Kontakt bei der WRS: Heike Thumm, 0711-22835-19
Heike.thumm@region-stuttgart.de
eu.region-stuttgart.de/veranstaltungen/vorschau/

21. März 2013: Career Walk auf der eltefa

Der geführte Messerundgang richtet sich an Schüler der Klassen 9 und 10 von Real- und Hauptschulen aus dem Landkreis Esslingen. In kleinen Gruppen geht es zu ausgewählten Firmen, die über Praktika, Einstiegs- und Aufstiegsmöglichkeiten informieren. Die eltefa ist eine Fachmesse für Elektrotechnik und Elektronik mit 400 Ausstellern. Den Career Walk bietet die WRS in Kooperation mit dem Bündnis zur Fachkräftesicherung im Landkreis Esslingen an.
13.30 Uhr, Messe Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Gabriele Tiemann, 0711-22835-47
gabriele.tiemann@region-stuttgart.de
wrs.region-stuttgart.de/anmeldung/?evid=28

21. März 2013: Strategieprozess: Forum Energie/Umwelt/Klima

Für die Zukunftsthemen Energie, Umwelt und Klima werden ein Teil-Leitbild und strategische Handlungsansätze erarbeitet. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Kontakt bei der WRS: Stephanie Fleischmann, 0711-22835-26
strategie@region-stuttgart.de

25. März: Film Commission - Montagsseminar

Ein kranker Hauptdarsteller, Schäden am Filmmaterial, Motivschäden oder andere unvorhergesehene Ereignisse erfordern oft einen Nachdreh und führen zu hohen Zusatzkosten. Welche Versicherungen sind sinnvoll? Die Versicherungsexpertin Angelika Dusny gibt einen Einblick zu den Absicherungsmöglichkeiten für Filmprojekte in Deutschland. Darko Lovrinic bringt seine Perspektive als Produktionsleiter und Filmpraktiker ein.
18.00 Uhr, Film Commission Region Stuttgart, Literaturhaus, Breitscheidstr. 4, Stuttgart
Kontakt bei der WRS: Petra Hilt, Film Commission Region Stuttgart, 0711-2594430
Anmeldung unter film@region-stuttgart.de
film.region-stuttgart.de

< zurück