Pressemitteilungen

24.06.2013

Baden-Württembergische Kreativ-Delegation beim Cannes Lions Festival 2013

Erfolgreiche "Liaison des Lions"

Die "BW Lions", eine Delegation aus Werbefilmern, Agenturvertretern und weiteren baden-württembergischen Kreativen ist am Sonntag vom 60. Cannes Lions International Festival of Creativity zurückgekehrt. Beim wichtigsten Branchentreff der Welt informierten sich die Delegierten unter dem Motto "Liaison des Lions" über die neuesten Trends und knüpften viele internationale Kontakte. Ihre Einblicke und interessante Beispiele präsentieren sie am 9. Juli beim "Cannes Report" zu dem die Film Commission Region Stuttgart ins Wilhelmspalais einlädt.

Nach einem ersten Festivalbesuch einer baden-württembergischen Delegation im Jahr 2011, der von der Film Commission Region Stuttgart initiiert wurde, organisierte sie auch in diesem Jahr mit Unterstützung von Baden-Württemberg International (bw-i), dem Netzwerk Kreativwirtschaft Baden-Württemberg und der MFG Filmförderung wieder eine Delegationsreise zum 60. Cannes Lions International Festival of Creativity (16. bis 22. Juni 2013). Die Film Commission leistete mit der Vorbereitung, Reisebegleitung und Konzeption einen erheblichen Beitrag zu der Reise, die maßgeblich von bw-i im Rahmen des Programms zur Internationalisierung der baden-württembergischen Wirtschaft 2013 finanziert wurde.

Das Zusammentreffen der Baden-Württemberger mit den kreativsten Köpfen der Branche spiegelt sich im Motto "Liaison des Lions" und dem Logo wider, welches das Zusammenspiel des Cannes-Löwen und dem baden-württembergischen Wappentier zeigt. Hinter den "BW Lions" verbergen sich neun Unternehmensvertreter aus den Bereichen Werbung, interaktive Medien, Digital Content, Musik, Film- und Serviceproduktion sowie Vertreter von bw-i, der Film Commission Region Stuttgart und der MFG Filmförderung Baden-Württemberg.

Am Sonntag sind die Delegierten aus Cannes zurückgekehrt. Hinter ihnen liegt eine Woche voller Inspiration, intensiven Austauschs, umfassender Einblicke in die Arbeitsweisen der kreativsten Köpfe der Branche und zahlreichen Begegnungen, zum Beispiel mit Joe Tripodi, Executive Vice President and Chief Marketing and Commercial Officer der The Coca-Cola Company, der am Samstagabend auch als "Marketer of the year" ausgezeichnet wurde.

Mit ihrer Akkreditierung konnten sie täglich an Workshops oder Vorträgen mit Koryphäen wie Astro Teller, Vivienne Westwood, Lou Reed oder Kofi Annan teilnehmen. Besonders beeindruckend, da war man sich einig: Der Vortrag von Jonathan Mildenhall und Ivan Pollard (The Coca-Cola Company), die ihre Strategie "Work That Matters" präsentierten. In den Master Classes konnte man mit Persönlichkeiten wie Arianna Huffington (The Huffington Post) oder Amir Kassaei (DDB Worldwide) in kleiner Runde diskutieren.

Die Delegierten traten in Cannes als Botschafter für ihre Teilbranchen und den Kreativstandort Baden-Württemberg auf, um die Internationalisierung der regionalen Kreativwirtschaft voranzutreiben. Eine gute Gelegenheit zum Netzwerken und Herzstück der Reise war die "120-Minuten-Party" der Baden-Württemberger mit DJ Friction (Freundeskreis) und weit über 200 Gästen. Weiterer Programmpunkt: Ein persönliches Treffen mit Sven Herold, Vice President Creative Development bei Shell, der in ungezwungenem Rahmen Einblick in seine Arbeit gab und sich viel Zeit zum Gespräch mit der Delegation nahm.

Neben der Internationalisierung des Standortes ging es bei der Delegationsreise auch darum, Baden-Württemberg als Kreativmarke auf dem internationalen Markt zu etablieren und mittelfristig eine Netzwerk- und Präsentationsplattform für baden-württembergische Kreative zu schaffen. Das ist in diesem Jahr sicherlich gelungen. Den beabsichtigten Wissenstransfer leisten neben Blogbeiträgen auf www.bw-lions.de und Facebook-Posts (www.facebook.com/bwlions) auch der "Cannes Report" am 9. Juli, 19 bis 21 Uhr. Im Wilhelmspalais präsentiert die Gruppe die interessantesten Beispiele und teilt ihre persönlichen Eindrücke, wo die kreative Reise der Werbebranche in den nächsten Jahren hingeht.

Teilnehmer
AV MEDIEN - Film und Fernsehen GmbH
Peter Hankowiak
www.avmedien.com

BPPA Bessis Pink Pony Advertising GmbH
Matthias Berzel
www.bppa.de

COSMOTO ? Concept, Design & Propaganda
Markus Müller
www.cosmoto.com

emenes GmbH
Marko Zawadzki
www.emenes.de

Panama Werbeagentur GmbH
Oliver Flohrs
www.panama.de

Pascal Rémond - Director of Photography
Pascal Rémond
www.bildgestaltung.com

Peopleizers
Eleftherios Hatziioannou
www.peopleizers.com

speew AG
Zeljko Lopicic-Lepierre
www.speew.com

Traumwelt Production Service
John Pistauer
www.traumwelt.tv

Baden-Württemberg International
Agency for International Economic and Scientific Cooperation Bettina Klammt www.bw-i.de

Film Commission Stuttgart Region
Kathrin Stärk, Christian Dosch
www.film.region-stuttgart.de

MFG Filmförderung Baden-Württemberg
Dieter Krauß
www.mfg-filmfoerderung.de

Partner
Baden-Württemberg International (bw-i)
Baden-Württemberg International (bw-i) ist das Kompetenzzentrum für das Land Baden-Württemberg zur Internationalisierung von Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen in- und ausländische Unternehmen, Cluster und Netzwerke sowie Hochschulen und Forschungsinstitutionen als zentrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um das Thema Internationalisierung.

Film Commission Region Stuttgart
Die Film Commission Region Stuttgart ist eine Einrichtung der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH und wird von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart unterstützt. Sie dient als zentrale Beratungsstelle für alle Belange der Filmherstellung in der Region und bietet projektbezogene Unterstützung.

MFG Filmförderung Baden-Württemberg
Die MFG Filmförderung versteht sich als Kompetenz- und Beratungszentrum für die Film- und Kinolandschaft in Baden-Württemberg. Gefördert werden kulturell herausragende Filmproduktionen für Kino und Fernsehen. Das Förderspektrum reicht vom Drehbuch über die Produktion bis zum Filmverleih und einer zielgerichteten Kinoförderung. Infrastrukturmaßnahmen für die Filmkultur und Filmwirtschaft ergänzen dieses Spektrum. Gesellschafter der MFG sind das Land Baden-Württemberg und der Südwestrundfunk SWR.

Netzwerk Kreativwirtschaft
Das Netzwerk Kreativwirtschaft Baden-Württemberg stärkt mit insgesamt 17 Projektpartnern sowie 30 Netzwerk- und 100 weiteren Unternehmenspartnern die Kreativen im Südwesten. Ziel der landesweiten Initiative ist es, die Grenzen bislang getrennter Teilbranchen wie Print, Bewegtbild oder Games zu überwinden, voneinander zu lernen und das Wachstumspotential der Branchen besser zu nutzen. Konkret fördert das Netzwerk Kreativwirtschaft Baden-Württemberg den branchen- und regionenübergreifenden Austausch, berät kreative Start-ups und Jungunternehmen zu passenden Förderangeboten, informiert über wichtige Trends und Herausforderungen für die Branche und vernetzt Akteure, Initiativen und Verbände der IT- und Kreativwirtschaft im ganzen Land.

Text herunterladen:

PMT_BWlIons_Cannes.doc(doc, 48 kB)
PMT_BWlIons_Cannes.pdf(doc, 83 kB)