Pressemitteilungen

09.09.2010

Beim Erfinden zuschauen

Regionale Wirtschaftsförderung mit großem Veranstaltungsprogramm auf der Motek 2010

Rund 30.000 Fachbesucher und über tausend Aussteller aus aller Welt werden vom 13. bis 16. September zur Automatisierungsmesse Motek auf dem Messegelände Stuttgart erwartet. Unter der Überschrift "Treffpunkt Region Stuttgart" organisiert die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) gemeinsam mit dem Kompetenznetzwerk Mechatronik BW e.V. und weiteren Partnern ein umfassendes Veranstaltungsprogramm. Unterschiedliche Angebote informieren über Fachthemen und die Qualitäten des Standorts und unterstützen die Unternehmen bei Vernetzung und Fachkräftesuche.

In ihrem Programm setzen die WRS und ihre Partner auch auf neue, unkonventionelle Veranstaltungsformate. Ein ganz neues Konzept etwa ist die "Arena of innovation", die das Kompetenznetzwerk Mechatronik zusammen mit dem Messeveranstalter P. E. Schall und dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA organisiert: Unter dem Motto "Im Turbogang von der Idee zum marktfähigen Produkt" entwickeln kreative Teams aus Ingenieuren und weiteren Fachleuten, Wissenschaftlern und Studenten, Ruheständlern und kompetenten Freizeit-Tüftlern Ideen aus Mechatronik und Elektromobilität vor den Augen der Messebesucher zur Marktreife. Besucher haben die Möglichkeit, den kreativen Fachleuten eigene Ideen vorzustellen, die diese möglicherweise bis zu einem funktionsfähigen Prototyp weiterentwickeln.

"Der Erfindungsreichtum der Menschen ist eine herausragende Standortqualität der Region Stuttgart" kommentiert WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg die ungewöhnliche Aktion. "Die Arena of innovation wird das den Messebesuchern aus aller Welt live vor Augen führen."

Neben weiteren Angeboten informiert ein Business Brunch über das Fachthema "Leichtbau in der Handhabung" und bietet Gelegenheit zum Networking. Bei individuellen Expertengesprächen können sich Unternehmen zu Geschäftschancen in der Region Stuttgart beraten zu lassen. Teilnehmer der interaktiven "Open-Space-Session" können individuelle Fragestellungen zur Energieeffizienz in der Automatisierung mit Spezialisten diskutieren. Ein Bildungskongress für Personalverantwortliche liefert Impulse zur betrieblichen Weiterbildung, mehrere "Career Walks" bringen Schüler und Studenten im Rahmen eines geführten Messerundgangs zu Ausstellerfirmen aus der Region.

"Der Maschinenbau ist der Schrittmacher der derzeitigen wirtschaftlichen Erholung", sagt Rogg. Die aktuellen Zahlen aus der Branche seien ein sehr positives Zeichen für die Region, in der der Maschinenbau nach dem Fahrzeugbau das wichtigste wirtschaftliche Standbein sei. "Der erkennbare Aufschwung und die gute Stimmung in der Branche sind beste Voraussetzungen, dass die Motek auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg wird", so der WRS-Geschäftsführer. "Gemeinsam mit unseren Partnern nutzen wir die Chance, die Aussteller und Fachbesucher aus aller Welt von den Standortqualitäten der Region Stuttgart zu überzeugen und die ansässigen Ausstellerfirmen bei der Vernetzung, der Versorgung mit hochqualifizierten Mitarbeitern und der nachhaltigen Sicherung ihrer Innovationsfähigkeit zu unterstützen."

Das Gesamtprogramm der WRS-Aktivitäten auf der Motek kann im Internet unter www.region-stuttgart.de/download/motek_2010.pdf heruntergeladen werden.
tos090910

Programmüberblick

Business Brunch Rapid Prototyping (13. September)
Der Business Brunch in der Region Stuttgart Lounge informiert über das Thema "Leichtbau in der Handhabung" und bietet Möglichkeiten zum Networking. Den Vortrag hält Univ. Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA.

Expertengespräche (13. September)
Bei individuell vereinbarten Gesprächsterminen können sich Unternehmen in der Region Stuttgart Lounge zu Geschäftschancen in der Region Stuttgart beraten lassen und individuelle Fragestellungen diskutieren. Als Gesprächspartner stehen Spezialisten des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, des Kompetenznetzwerks Mechatronik BW e.V., vom Packaging Excellence Center (PEC) und dem Virtual Dimension Center Fellbach (VDC) sowie von der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) zur Verfügung.

Open-Space-Session (14. September)
Bei dem interaktiven Workshop zum Thema "Effizient AUTO-matisieren!" in der Presselounge können die Teilnehmer individuelle Fragestellungen zur Energieeffizienz in der Automatisierung mit Branchenvertretern und ausgewählten Spezialisten diskutieren und Lösungsansätze entwickeln. Die Experten kommen von der Festo AG & Co. KG, der Dürr Systems GmbH und der EMAG Salach Maschinenfabrik GmbH.

Vortrag EU-Maschinenrichtlinie (15. September)
Joachim Bischoff, Beauftragter für Produktkonformität der Esslinger Firma Festo, informiert bei seinem Vortrag in der Presselounge über Anwendungsbereiche und Sicherheitsanforderungen der neuen EU-Maschinenrichtlinie beim Einbau von Systemen in Maschinen.

Bildungskongress für Personalverantwortliche (16. Sept.)
Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft stellen beim Bildungskongress im Mövenpick Hotel Stuttgart Airport neue Konzepte für die betriebliche Weiterbildung vor. Die Referenten kommen unter anderem von der Universität Bremen, dem Stuttgart Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und von den Firmen Heidelberger Druckmaschinen (Amstetten) und Euro Engineering (Stuttgart).

Career Walks (15./16. September)
Schüler, Studierende und Absolventen besuchen auf zweieinhalbstündigen Messerundgängen Ausstellerunternehmen aus der Region Stuttgart. Die Firmen präsentieren ihre Leistungen und informieren über Einstiegsmöglichkeiten und Karrierewege.

Themenparks (13.-16. September)
Das Kompetenznetzwerk Mechatronik BW e.V. und der Standort Göppingen der Hochschule Esslingen organisieren im Halle 9 zwei Themenparks: Der Themenpark Bildung und Forschung bietet einen Überblick über Trends und Anbieter in der Aus- und Weiterbildung, im Themenpark Mechatronik werden die neuesten Innovationen aus dem Umfeld der Mechatronik vorgestellt.

Arena of innovation (13.-16. September)
Mit der "Arena of innovation" präsentieren das Kompetenznetzwerk Mechatronik BW e.V., die P. E. Schall GmbH und Co. KG sowie das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA ein neues Konzept zur raschen Umsetzung innovativer Ideen. Aufgaben aus den Bereichen Mechatronik und Elektromobilität werden im Zugangsbereich der Halle 1 vor den Augen der Messebesucher zur Marktreife entwickelt.

Text herunterladen:

PMT_Motek2010.doc(doc, 47 kB)