Pressemitteilungen

22.09.2016

Flächenbedarf der Industrie in der Region Stuttgart ist weiter gestiegen

Regionale Wirtschaftsförderung wirbt auf Europas größter Immobilienmesse Expo Real gemeinsam mit Partnern um Investitionen • Marktbericht: Gewerbeimmobilien werden teurer

Partnerstand der Region Stuttgart auf der Expo Real (Foto: WRS/Rasp)

Partnerstand der Region Stuttgart auf der Expo Real (Foto: WRS/Rasp)
→ Bild herunterladen

Mit einem 380 Quadratmeter großen zweigeschossigen Gemeinschaftsstand wirbt die regionale Wirtschaftsförderung auf der Expo Real vom 4. bis 6. Oktober 2016 in München um Investoren für die Region Stuttgart. Mit dabei auf Europas größter Messe für Immobilien und Investitionen sind 23 Partner aus der Immobilienwirtschaft sowie aus Kommunen und Landkreisen der Region. Der Gemeinschaftsauftritt gehört regelmäßig zu den größten und bestbesuchten auf der gesamten Messe.

Aufgrund der anhaltenden Konjunktur hat sich die Nachfrage vor allem nach Industrie- und Logistikflächen in der Region Stuttgart ein weiteres Mal erhöht. Im ersten Halbjahr 2016 ist die Anzahl der Anfragen nach Gewerbeimmobilien bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) im Vorjahresvergleich um rund zehn Prozent gestiegen, wobei sich der Anteil der internationalen Interessenten nochmals erhöht hat. "Ein Drittel der Anfragen kommt mittlerweile aus dem Ausland, vergangenes Jahr war es noch ein Viertel", berichtet WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg. "Dies zeigt, wie gefragt unser Standort mittlerweile auch international ist. Technologiethemen wie Elektromobilität, Digitalisierung des Fahrens und Industrie 4.0 erzeugen eine Sogwirkung bei Ansiedlungsinteressenten - und zwar weltweit. Jede zweite internationale Anfrage kommt inzwischen aus Asien oder Amerika."

Die große Dynamik der Industrie sowie der mit ihr verbundenen Branchen wie Ingenieurdienstleistung und Logistik führt dazu, dass es für die Firmen zunehmend schwieriger wird, die für eine weitere Entwicklung notwendigen Flächen zu sichern. "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht das Opfer unseres eigenen Erfolgs werden. Wenn die Entwicklung sich so dynamisch fortsetzt, stoßen einige Unternehmen in der Region bald an ihre Grenzen."

Neuer regionaler Marktbericht zeigt steigende Preise

Pünktlich zur Expo Real hat die WRS ihren neuen Gewerbeimmobilienmarktbericht herausgebracht. Laut der regionsweiten Übersicht wirkt sich die erhöhte Flächennachfrage bereits auf die Immobilienpreise aus. Die Befragung von mehr als 30 regional tätigen Maklern hat ergeben, dass die Miet- und Kaufpreise in der Region Stuttgart im ersten Halbjahr 2016 in vielen Teilräumen der Region Stuttgart angestiegen sind. In der gesamten Stadt Stuttgart haben die Preise bei allen Objekten und in allen Lagen zumeist deutlich angezogen. Auch im Filderraum, im Landkreis Böblingen und in Teilen des Landkreises Ludwigsburg haben sich die Preise teilweise stark erhöht.

"Unser Marktbericht deckt als einziger Bericht alle Teilräume der Region ab. Er dient der Preistransparenz und bietet so grundlegend wichtige Informationen für Investoren und Unternehmen auf der Suche nach Flächen und Objekten in der Region Stuttgart", skizziert WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg die Bedeutung der Publikation. Den Bericht erstellt die WRS alle zwei Jahre, zuletzt in Kooperation mit dem Verein IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart.

Im Marktsegment der unbebauten Grundstücke haben die Preise laut Bericht vor allem in städtisch geprägten Teilräumen angezogen, während sie in den eher ländlich strukturierten relativ stabil geblieben sind. Hier sind Gewerbegrundstücke bereits ab 55 Euro pro Quadratmeter erhältlich. Bis auf den Landkreis Göppingen und den Nordosten des Rems-Murr-Kreises sind auch die Mietpreise für Logistik- und Produktionsflächen gestiegen. Lediglich die Preise von nicht modernisierten Bestandsgebäuden und von einfachen Produktions- und Lagerhallen sind stabil geblieben. Die Preise für Büroflächen haben sich allgemein erhöht, in Gewerbegebieten ebenso wie in den Zentren.

Insgesamt werden die Preisunterschiede innerhalb der Region größer. Trotz des geringer werdenden Angebots funktioniert laut Bericht der Markt. Mit der Ausnahme von Logistikflächen sind in der gesamten Region Stuttgart in allen Marktsegmenten Flächen und Objekte verfügbar. Bei weiterhin guter konjunktureller Entwicklung kann es aber in Zukunft zu Engpässen kommen, so der Bericht. Der Marktbericht steht im Internet unter wrs.region-stuttgart.de/marktbericht2016 zum Herunterladen bereit und kann dort auch als gedrucktes Heft kostenlos bestellt werden.

IBA im Begleitprogramm

Zum 17. Mal organisiert die WRS den Gemeinschaftsstand für die Region Stuttgart auf der Expo Real. Als größter Partner belegt die Landesbank Baden-Württemberg eine zweigeschossige Sonderfläche. Für Partner und Gäste stehen 6.000 schwäbische Maultaschen vom ehemaligen Hasenwirt Josef Stritzelberger aus Stuttgart-Uhlbach sowie regionale Weine und andere Getränke bereit.

Am Dienstag, 4. Oktober, besucht Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, den Messestand (Halle B1, Stand 120). Am Abend stellt WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg den Plattformprozess für eine Internationale Bauausstellung 2027 in der Region Stuttgart vor, anschließend beginnt die traditionelle Standparty mit DJ und regionalen Speisen und Getränken. Am Mittwoch kommt EU-Kommissar Günther Oettinger zum Rundgang. Das Bürogebäude SkyPort, das Flaggschiff der Stuttgart Airport City, erhält ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB).

Neue Broschüre Top Standorte

Für die Immobilienmesse hat die WRS die Broschüre "Top Standorte 2016" mit Gewerbestandorten und regionalen Unternehmen zusammengestellt, die am Regionsstand vertreten sind. Dazu gehören das Hengstenberg-Areal in der Neuen Weststadt Esslingen, das Filder-Airport-Areal in Filderstadt, die Airport City Stuttgart mit den Bürogebäuden SkyLoop und SkyPort sowie dem Neuen Kongresshotel, das Flugfeld Böblingen/Sindelfingen mit der Multifunktionsimmobilie Gate 41, der Gewerbepark Häslach Sindelfingen, sowie in Stuttgart das Bürogebäude NeckarPark und das Technologiezentrum Borsigstraße. Die Broschüre zeigt am Beispiel der Expopartner die Vielfalt der Gewerbestandorte in der Region Stuttgart.

Größte Messe für Gewerbeimmobilien

Die Expo Real in München hat als die größte europäische Messe für Gewerbeimmobilien große Bedeutung für Wirtschaftsförderungen. Die 1.707 Aussteller im Jahr 2016 bilden das gesamte Spektrum der Immobilienwirtschaft ab: Architekten, Immobilienberater und Projektentwickler, Banken und Investoren, Immobilienmanager von Unternehmen, Städte und Wirtschaftsregionen sowie Dienstleister rund um die Immobilie.

exporeal.region-stuttgart.de

 

Unternehmenspartner am Stand der Region Stuttgart

  • aurelis Real Estate GmbH
  • BPD Immobilienentwicklung GmbH, Niederlassung Stuttgart
  • Bülow AG
  • DIBAG Industriebau AG
  • Eventus eG
  • EWB Esslinger Wohnungsbau GmbH
  • Flughafen Stuttgart GmbH
  • FOM Real Estate GmbH
  • Kreissparkasse Böblingen
  • Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
  • Kreissparkasse Waiblingen
  • Landesbank Baden-Württemberg
  • Otto Wöhr GmbH
  • Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen

Kommunale Partner am Stand der Region Stuttgart

  • Landeshauptstadt Stuttgart
  • Landratsamt Rems-Murr-Kreis
  • Zweckverband Industrie- und Gewerbegebiet Lerchenäcker
  • Wirtschaftsförderung Landkreis Böblingen
  • Wirtschaftsförderung Sindelfingen GmbH
  • Landkreis Esslingen
  • Stadt Filderstadt
  • Landratsamt Göppingen

Text herunterladen:

PMT exporeal2016(pdf, 84 kB)