Pressemitteilungen

09.07.2010

Größtes Expertentreffen der Immobilienbranche in Deutschland

Dritter Immobilien-Dialog Region Stuttgart am 13. Juli

Rund 450 Branchenexperten treffen sich am 13. Juli zum 3. Immobilien-Dialog Region Stuttgart im STEP Stuttgarter Engineering Park. Das bundesweit größte Branchentreffen richtet sich an Vertreter der Immobilienwirtschaft aus der gesamten Bundesrepublik. Der Expertentreff wird gemeinsam von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) veranstaltet. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster und der Vorsitzende des Verbands Region Stuttgart, Thomas Bopp, werden den Dialog eröffnen.

Der Immobilien-Dialog dient als Kommunikationsplattform zum Austausch von Informationen, für Diskussionen und für Expertengespräche. Namhafte Referenten werden gemeinsam mit den Teilnehmern Fragen und Anregungen rund um die Einflussfaktoren der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung aufgreifen und die Perspektiven im Bereich Finanzierung und Vermietung diskutieren. "Der Immobiliendialog Region Stuttgart ist innerhalb weniger Jahre ein Muss für die Bau- und Immobilienbranche in der Region geworden und aus den Kalendern der Immobilienprofis nicht mehr wegzudenken", kommentiert WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg den Erfolg des Branchentreffs. "Wir haben in kürzester Zeit eine wichtige Expertenveranstaltung für die Immobilienwirtschaft Stuttgarts und der Region etabliert. Die Erfolge der ersten beiden Veranstaltungen haben dies bestätigt und uns ermutigt daran anzuknüpfen", ergänzt Dr. Klaus Vogt, Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart. "Zum dritten Mal in Folge gelingt es uns die Teilnehmerzahl zu erhöhen. Das spricht für den Immobilienstandort Region Stuttgart", so Vogt weiter.

Ein Höhepunkt ist die Diskussionsrunde führender Architekten mit Prof. Gerhard Bosch, Günter Schaller sowie mit dem Stuttgarter Bürgermeister für Städtebau und Umwelt, Matthias Hahn. "Die Wundertüte Stuttgart City: Wie wird es? Schöner, besser, grüner?" lautet das Thema. Weitere Bauvorhaben mit überregionaler Ausstrahlungskraft wie das Quartier S, die Neugestaltung des alten Messegeländes am Killesberg, das LOOK 21 oder das Quartier am Karlsplatz spielen ebenfalls eine wichtige Rolle im Programm. Die in Leonberg geplante neue Mitte oder hochwertige Wohnungsbauprojekte in Esslingen sind Beispiel für die dynamische Entwicklung in der Region.

Erstmals wird der STEP Stuttgarter Engineering Park Veranstaltungsort des Immobilien-Dialog Region Stuttgart sein. Mit der Feier seines 10-jähriges Bestehens verkörpert er eine beispielhafte Erfolgsstory: Ursprünglich war das Gesamtprojekt STEP bis zur vollständigen Aufsiedlung auf einen Zeitraum von 20 Jahren angelegt. Dank neuer Konzeptionen sowie einer hervorragenden Infrastruktur und Standortgunst ist es in nur zehn Jahren gelungen, Ansiedlungen in einer Größenordnung von rund 100.000 Quadratmetern Geschossfläche zu realisieren. Für die restlichen gut 40.000 Quadratmeter gibt es bereits Interessenten.

"Der STEP ist ein Symbol für die Tatkraft und den Erfolg des Immobilienstandortes Region Stuttgart. Zusammen mit vielen anderen Bauvorhaben in der Landeshauptstadt und den umliegenden Städten und Gemeinden zeigt er, dass unser Standort auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für die Immobilienwirtschaft attraktiv ist", so das Fazit der beiden Wirtschaftsförderer Dr. Vogt und Dr. Rogg.

Text herunterladen:

PMT_Immodialog_2010.doc(doc, 39 kB)