Pressemitteilungen

12.03.2010

Investieren, wo geforscht wird

Investorenforum Landkreis Böblingen stößt auf großes Interesse

Rund 180 Projektentwickler, Architekten, Generalunternehmer und weitere Interessierte aus der Immobilienbranche haben sich beim Investorenforum Landkreis Böblingen am Dienstag über Investitionsmöglichkeiten informiert. Zwölf Städte und Gemeinden sowie die Zweckverbände Flugfeld Böblingen/Sindelfingen und Industrie- und Gewerbepark Nagold-Gäu präsentierten in der Stadthalle Sindelfingen ihre Gewerbeflächen und Immobilienobjekte. Veranstalter des Forums waren der Landkreis Böblingen, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) und die Kreissparkasse Böblingen.

"Investitionen im Landkreis Böblingen lohnen sich", sagte Landrat Roland Bernhard zu Beginn des Forums und verwies auf die Spitzenposition des Kreises bei Forschung und Entwicklung, die man sichtbar machen müsse. "Es muss von dieser Veranstaltung eine Strahlkraft ausgehen. Wir entwickeln uns immer mehr vom Industriestandort zum Wissensstandort und müssen zeigen, was wir können und haben", so der Landrat weiter.

Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) sprach vom "Vorzeigelandkreis" in der Region Stuttgart mit den Forschungszentren von Daimler, Porsche und IBM. Die Entwicklung der Beschäftigtenzahlen im Dienstleistungssektor zeige, dass der Strukturwandel von der Produktions- zur Dienstleistungsgesellschaft im Kreis Böblingen besonders schnell vorankomme. Der notwendige Immobilienbestand sei vorhanden: "Der Landkreis bietet Gewerbeflächen für jede Nutzungsanforderung und in einer großen Preisspanne. Wer eine Fläche oder ein Objekt für Produktion, Forschung, Handel oder Dienstleistung sucht, wird im Landkreis fündig. Bei manchen Logistiknutzungen würde der Markt noch mehr Angebote vertragen".

Einen Querschnitt durch das vielfältige Immobilienangebot im Landkreis - von der Forschungsfläche bis zur Ortskernsanierung - bot die Ausstellung im Foyer, an der sich neben den Städten und Gemeinden Böblingen, Bondorf, Gärtringen, Gäufelden, Grafenau, Herrenberg, Holzgerlingen, Leonberg, Renningen, Schönaich, Sindelfingen, Steinenbronn, Waldenbuch und Weil im Schönbuch auch die Zweckverbände Flugfeld Böblingen/Sindelfingen und Industrie- und Gewerbepark Nagold-Gäu beteiligten. Weitere Flächen im Landkreis präsentierte das Online-Immobilienportal der WRS.

Für Carsten Claus, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Böblingen, besteht die erste Priorität in der Vermeidung von einseitigen Abhängigkeiten: "Um in die Zukunft zu gehen, brauchen wir einen breiten Branchenmix." Basis dafür sei bezahlbarer Grund und Boden, nicht nur über Grundstückspreise, sondern auch über alternative Finanzierungsmodelle, wie beispielsweise Erbpacht.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion mit Vertretern der Forschungszentren von Porsche in Weissach, Daimler in Sindelfingen und IBM in Böblingen lobten die Forschungsmanager den Landkreis Böblingen und die Region Stuttgart: Die Nähe zu Universitäten, die vielen technologiestarken Firmen, hochqualifizierte Mitarbeiter und das breite kulturelle Angebot wurden als wichtige Standortfaktoren genannt. Einig waren sich die Experten auch darin, dass die technologieübergreifende Kooperation in Netzwerken künftig noch wichtiger werde, um an anderer Stelle vorhandene Kompetenzen für die eigene Arbeit nutzen zu können, zum Beispiel bei der Entwicklung von Elektroautos.

Text herunterladen:

PMT_Investorenforum_BB.doc(doc, 39 kB)