Pressemitteilungen

28.01.2013

Nachhaltig schön

Preisträger des Bundespreises Ecodesign bei Ausstellung in Ludwigsburg - Zwei Firmen aus der Region Stuttgart erfolgreich

Die 14 Preisträger des 1. Bundespreises Ecodesign sind zum ersten Mal in der Öffentlichkeit zu sehen. Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt zeigen sie in einer Wanderausstellung durch Deutschland mit der bundesweiten Premiere im Ludwigsburger Reithaus. Dort werden die gut gestalteten und gleichzeitig nachhaltigen Produkte vom 7. bis zum 16. Februar präsentiert. Zwei der Sieger, der Ofenhersteller Firetube und der Produzent von Reinigungsgeräten Kärcher, kommen aus der Region Stuttgart.

Ecodesign ist mehr als ein energieeffizienter Kühlschrank oder Taschen aus Recyclingmaterial. Vielmehr fließen die Kriterien Langlebigkeit, auch unter gestalterischen Gesichtspunkten, der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und die Vermeidung von Schadstoffen und Abfällen von Anfang an in die Produktkonzeption ein, denn der überwiegende Anteil aller Umweltauswirkungen wird bereits während der Designphase festgelegt. Das Ziel von Ecodesign ist es, Produkte, Dienstleistungen und Systeme so zu gestalten, dass negative Umwelteinflüsse in allen Lebensphasen möglichst gering bleiben. "Mit der Verbindung von Ästhetik, Nutzerfreundlichkeit und Nachhaltigkeit können Firmen einen Zusatznutzen für ihre Produkte erreichen. Gerade an der Schnittstelle von Kreativität und Ingenieurskunst hat die Region Stuttgart als innovativster Wirtschaftsstandort Europas besonders gute Voraussetzungen, um mit Ecodesign entscheidende Wettbewerbsvorteile zu erzielen", sagte Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS), die die Ausstellung zusammen mit der Stadtverwaltung nach Ludwigsburg geholt hat.

Oberbürgermeister Werner Spec führt aus, dass es für die Stadt enorm wichtig sei, vorhandene Arbeitsplätze zu sichern und überdies neue auf Zukunftsfeldern wie Energie, Elektromobilität und nachhaltiges Design zu schaffen. "Sie ist deshalb Initiatorin des Energetikoms - Kompetenzzentrum für Energie und Ökodesign, das die Vernetzung zwischen neuen Medien, Design, Animation/Visualisierung, Kommunikation, Green IT und der Entwicklung von energieeffizienten und ressourcenschonenden Lösungen der nachhaltigen Zukunftsgestaltung vorantreibt. Der Start der bundesweiten Wanderausstellung in Ludwigsburg soll dafür einen weiteren Impuls schaffen."

Ein neuer Trockensauger von Alfred Kärcher aus Winnenden ist eines der beiden erfolgreichen Produkte aus der Region Stuttgart. Mit 750 Watt erzielt er nahezu die gleiche Leistung wie ein 1.300-Watt-Gerät und verbraucht dabei 40 Prozent weniger Strom. Das Gerät ist besonders langlebig, weitgehend recycelbar und hat einen etwa 70 Prozent geringeren Geräuschpegel als sein Vorgänger. Die Firma Firetube aus Neuhausen auf den Fildern erhielt die Auszeichnung für ein modulares Holzofensystem, das einfach umzurüsten und zu reparieren ist. Zudem gewährleistet der Hersteller die Rücknahme der Öfen und die hundertprozentige Wiederverwendung der Bauteile. Die Oberflächen kommen ohne chemische Beschichtung aus.

Die Ausstellung im Reithaus Ludwigsburg ist täglich von 7. bis 16. Februar von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Sie wird von mehreren Fachveranstaltungen begleitet. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.kreativ.region-stuttgart.de/ecodesign und www.bundespreis-ecodesign.de.

Einladung für die Redaktionen
Gerne laden wir Sie zur Ausstellungseröffnung am 6. Februar um 18.30 Uhr im Reithaus Ludwigsburg, Königsallee 43, ein. Das Veranstaltungsprogramm und die Einladung finden Sie im Anhang. Über eine Anmeldung unter elke.gregori@region-stuttgart.de würden wir uns freuen.

Text herunterladen:

PMT_Bundespreis_Ecodesign.pdf(pdf, 71 kB)
Einladung_ecodesign.doc(pdf, 31 kB)
Flyer_Einladung_Ecodesign.pdf(pdf, 173 kB)