Pressemitteilungen

08.08.2017

Räume und Beratungsleistungen für Gründer in der Mobilitätsbranche

700.000 Euro aus der Kampagne Start-up BW für die Region Stuttgart

Bild: M.TECH Accelerator

Bild: M.TECH Accelerator
→ Bild herunterladen

Gründer mit Bezug zur Mobilitätsbranche können sich ab sofort um Räume im Stuttgarter Wizemann-Areal sowie um Beratungsleistungen bewerben. Durch ein Förderprogramm der Kampagne "Start-up BW" des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF sowie aus Landesmitteln stehen rund 700.000 Euro für das Projekt "M.Tech Accelerator" zur Verfügung. Angesprochen sind Gründerfirmen, die sich durch innovative Technologien und Geschäftsmodelle auszeichnen. Grundlegendes Ziel jedes Jungunternehmens sollte es sein, im Rahmen des Projekts einen marktfähigen Prototypen für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu entwickeln. Dafür stellen die Projektpartner Räume als Coworking-Spaces sowie ein Unterstützungsprogramm mit Beratung und persönlichem Mentoring bereit.

In den Räumen steht zudem eine vielseitige Infrastruktur zur Verfügung, die Labore, Software-Lizenzen sowie mit zahlreichen Maschinen ausgestattete Werkstätten umfasst. Begleitet und unterstützt werden die Start-ups von den Projektpartnern sowie von Branchenexperten der teilnehmenden Firmen. Projektpartner sind die bwcon GmbH, die TTI GmbH an der Universität Stuttgart, die wizemann.space GmbH, die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH. Zu den Firmenpartnern gehören bislang Daimler, Deutsche Bank, Festo, FleetBoard, die Fraunhofer-Gesellschaft, Hewlett Packard Enterprise, High Q, Magura, Mahle, MBtech, Motorpresse Stuttgart, Patev, Recaro, Software AG, Star Cooperation, Tocario, Trumpf und Vector. Bewerbungen sind ab sofort über die Internetseite www.mtechaccelerator.com möglich.

Text herunterladen:

PMT mtechaccelerator(53 kB)