Pressemitteilungen

19.02.2014

Regionaler Parkausweis für Handwerker

Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH wird Konzept erarbeiten

Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) wird mit Vertretern aus Handwerk und Verwaltungen ein Konzept für die Einführung eines regionalen Handwerkerparkausweises erarbeiten. Dafür hat sich der Wirtschaftsausschuss heute ausgesprochen. Nach dem Beispiel der Metropolregion Rhein-Neckar hatten die Freien Wähler diesen regionalen Parkausweis beantragt, um Handwerkern die Arbeit an unterschiedlichen Einsatzorten der Region Stuttgart zu erleichtern. „Damit wird die Region als einheitlicher Wirtschaftsraum erfahrbar“, sagte WRS-Geschäftsführer Dr. Walter Rogg.

Der Handwerkerparkausweis soll für Gewerbetreibende zwischen 200 und 250 Euro kosten, für soziale Dienste zwischen 120 Euro und 150 Euro pro Jahr. Neu ist, dass der Parkausweis in der Straßenverkehrsbehörde des Ortes beantragt werden soll, an dem das Handwerksunternehmen seinen Sitz hat. Damit würden die Gebühren nicht mehr den Städten zufließen, in denen die Handwerker arbeiten. Um eine einheitliche Gültigkeit des regionalen Handwerkerparkausweises zu gewährleisten müssten alle 179 Städte und Gemeinden der Einführung zustimmen. Heute bereits bestehende Handwerkerparkausweise würden gültig bleiben, so Dr. Rogg. Bis der regionale Handwerkerparkausweis eingeführt werden könne, „muss noch ein ganzes Stück Arbeitet geleistet werden.“