Pressemitteilungen

19.01.2014

Regionales Welcome Center soll Fachkräften aus dem Ausland den Start erleichtern

Region Stuttgart will Willkommenskultur aufbauen

Mit einem Welcome Center will die Fachkräfteallianz Region Stuttgart ausländischen Arbeitskräften den Start erleichtern. Das Zentrum soll zum Aufbau einer Willkommenskultur beitragen und internationale Fachkräfte und Studierende dauerhaft für die Region Stuttgart gewinnen. „Das Land Baden-Württemberg fördert den Aufbau des Zentrums mit Mitteln aus dem europäischen Sozialfonds in Höhe von 260.000 Euro. Das ist gut angelegtes Geld, denn unsere Anwerbeaktion von spanischen Ingenieuren hat gezeigt, dass sich Fachkräfte nur dann längerfristig binden lassen, wenn wir sie integrieren. Dazu benötigen wir eine Willkommens- und Anerkennungskultur“, sagte Dr. Walter Rogg, Sprecher der Fachkräfteallianz Region Stuttgart und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, bei der das Zentrum organisatorisch angesiedelt ist. 

„Die Region Stuttgart ist eine innovative und traditionell gastfreundliche Region, die Fachkräften sehr gute berufliche Chancen und viel Lebensqualität bietet. Das Welcome Center soll die zentrale Anlaufstelle sein, wenn es für qualifizierte Köpfe aus aller Welt darum geht, hier rasch heimisch zu werden“, betonte Petra Cravaack, Sprecherin der Fachkräfteallianz Region Stuttgart und Vorsitzende der Geschäftsleitung der Agentur für Arbeit Stuttgart. „Eine erfolgreiche dauerhafte qualifizierte Zuwanderung ist von entscheidender Bedeutung für unsere weitere wirtschaftliche Entwicklung.“

Das Welcome Center unterstützt als Serviceeinrichtung internationale Fachkräfte, Studierende und Unternehmen mit Beratungsangeboten und Lotsendiensten. Zudem stellt das Büro Kontakte zu Hochschulen sowie zu Einrichtungen in Kommunen und Landkreisen mit ähnlichen Aufgaben her. 

„Ein Welcome-Center symbolisiert, dass wir die ausländischen Fachkräfte nicht nur als Arbeitskräfte willkommen heißen, sondern zuallererst als Menschen wertschätzen. Die besondere Herausforderung wird darin liegen, uns strikt an deren Bedürfnissen zu orientieren und Verwaltungsstrukturen wenn nötig anzupassen. Damit dies gelingt, sind wir auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit allen betroffenen Behörden angewiesen“, betont Claus Munkwitz, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart.

Am 1. Juli 2014 wird das Zentrum seine Arbeit aufnehmen. Bis dahin entwickeln die beteiligten Akteure der Arbeitsmarktpolitik zusammen mit Kommunen und Landkreisen, Hochschulen und Unternehmen ein Betriebskonzept. Bei der Einrichtung des Welcome Center strebt die Fachkräfteallianz ein abgestimmtes Vorgehen mit dem Willkommenszentrum für Neubürger der Landeshauptstadt Stuttgart an. Das Ziel der Fachkräfteallianz ist es, beide Anlaufstellen in zentraler Innenstadtlage unter einem Dach zu vereinen.
Über die Fachkräfteallianz Region Stuttgart

Die Fachkräfteallianz Region Stuttgart vernetzt alle relevanten regionalen arbeitsmarktpolitischen Akteure, bündelt deren Aktivitäten, macht diese transparent und initiiert bei Bedarf Neues. Mitglieder im von der Agentur für Arbeit Stuttgart und der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH geleiteten Steuerungskreis der Fachkräfteallianz sind die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer, die Agenturen für Arbeit, Südwestmetall, die IG Metall, der DGB und die Robert Bosch GmbH. Die im April 2013 bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH eingerichtete Koordinierungsstelle wird durch ESF Mittel des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft gefördert.

Text herunterladen:

PMT Welcome Center(pdf, 73 kB)