Termin

12.03.2009

Chongqing Economic Cooperation Seminar

Die größte Stadt der Welt mit mehr als 32 Millionen Einwohnern: das ist Chongqing. Spätestens das verheerende Erdbeben im Mai 2008 hat diese Stadt in unseren Fokus gerückt.
Im Zuge der Go-West-Initiative der chinesischen Regierung erlangte Chongqing 1997 den Status einer "Regierungsunmittelbaren Stadt" und untersteht nun direkt der Zentralregierung.

Der Handel mit Deutschland floriert: 2007 lieferten Unternehmen aus Chongqing Waren im Wert von 200 Millionen US-Dollar nach Deutschland, 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Deutsche Firmen verkauften im selben Zeitraum Waren im Wert von 425 Millionen US-Dollar nach Chongqing, dies entspricht einer Steigerung von 40 Prozent.

Wie sich die Folgen der Wirtschaftskrise auswirken, bleibt abzuwarten. Trotzdem lohnt es sich, mehr über das Wirtschaftspotential Chongqings zu erfahren, das deutsche, wie chinesische Unternehmen nutzen können.
Eine Delegation der Chongqinger Wirtschaftsförderung, der Chongqing Foreign Trade and Economic Relations Commission, wird mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart die wirtschaftlichen Möglichkeiten Chongqings vorstellen. Darüber hinaus werden Firmenvertreter, die bereits vor Ort sind, über ihre Erfahrungen berichten.

Anmelden