Termin

25.05.2011

Informationstag Betriebliches Eingliederungsmanagement

Arbeitsfähigkeit erhalten

Was BEM mit Ihrem Unternehmen zu tun hat?
Der Gesetzgeber hat in § 84 Abs. 2 SGB IX die Prävention im Betrieb ausgebaut und ein Verfahren - das Betriebliche EingliederungsManagement - geschaffen, mit dem frühzeitig Gefährdungen des Arbeitsverhältnisses aus gesundheitlichen Gründen begegnet werden soll. Ab insgesamt 6 Wochen Arbeitsunfähigkeit im Jahr sollen alle möglichen Maßnahmen ergriffen werden, um die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen und das Arbeitsverhältnis dauerhaft zu sichern.

Die Belegschaft fit und arbeitsfähig bis zum Rentenalter im Betrieb zu halten wird immer wichtiger. Aber in Baden-Württemberg haben erst wenige Arbeitgeber z.B. eine Betriebsvereinbarung zum BEM. Insbesondere die klein- und mittelständischen Unternehmen und der öffentliche Dienst haben noch einen großen Nachholbedarf. Dabei werden die genannten Bereiche am stärksten betroffen sein von dem prognostizierten Fachkräftemangel.

Beim BEM-Informationstag haben Sie die Gelegenheit mit Fachleuten über die Möglichkeiten und Chancen des BEM auch für Ihren Betrieb, Unternehmen, Behörde und Dienststelle persönlich zu sprechen.

Das BEM-Netzwerk:

Unser Netzwerk ist ein Zusammenschluss von über 30 Organi- sationen, darunter Krankenkassen, Rententräger, Berufsförderungswerke, Sozialverbände und -organisationen, aber auch Vereinigungen des Handwerks, der Kommunalen Spitzenverbände und der Ärzteschaft.

Ziel dieses Aktionsbündnisses auf Landesebene ist es darüber hinaus, regionale Netzwerke anzustoßen, die in den Stadt- und Landkreisen eine flächendeckende Umsetzung des BEM unterstützen.

Weitere Informationen zum Download:
termine_Flyer_BEM_Kickoff_25Mai11.pdf(pdf, 121 kB)

Anmelden