Termin

18.01.2008

"LinuxDay" an der Hochschule der Medien

Das Betriebssystem Linux und die freie Weitergabe von Software über Open Source-Lizenzen haben in den letzten zehn Jahren enorme Erfolge erzielt. Wikipedia, Firefox, die MySQL-Datenbank und große Teile des Internets beruhen auf diesem Prinzip von offenen Standards, Kooperation und Ideenreichtum. Softwareentwickler und Hochschulen schätzen die Offenheit des Quellcodes, Firmen und Organisationen Flexibilität und Kostenvorteile, Freiheitsliebende die Unabhängigkeit ihres Computersystems.

Um die Bezüge für Studierende und Endanwender herzustellen findet am 18. Januar 2008 an der Hochschule der Medien (HdM), Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart, ab 9 Uhr der "LinuxDay" statt. Gäste sind in Raum 011 (Audimax) herzlich willkommen.

Beiträge aus Sicht von Firmen, Entwicklern und Community bieten einen Einblick in eine faszinierende, zukunftsträchtige Technologie und Denkweise. Das Themenspektrum ist vielfältig: Über Linux auf mobilen Geräten und als Grundlage für studentische Softwareprojekte berichtet Markus Schlichting vom Studiengang Medieninformatik der HdM am Beispiel seiner Bachelor-Arbeit zu OpenMoko. Die Sicht kleiner und mittlerer Unternehmen zeigt Adrian Reyer vom LinuxHaus Stuttgart am Thema High Availability und Virtualisierung. Wie ein großer Konzern mit Open Source erfolgreich sein kann schildert Franz Haberhauer von Sun Microsystems mit OpenSolaris, NetBeans und Java. Wie einfach und elegant Linux auf dem Desktop sein kann präsentiert das KDE Projekt. Abgerundet wird das Programm durch den Standpunkt der Open Source Community.

PROGRAMM

9:00 bis 9:15 Uhr
Begrüßung
Prof. Walter Kriha, Studiengang Medieninformatik der HdM

9:15 bis 10:00 Uhr
Linux Softwareprojekt an der HdM: Die OpenMoko Platform für Mobile Geräte und Anwendungen
Markus Schlichting, HdM Stuttgart, Student Medieninformatik

10:15 bis 11:15 Uhr
Linux Business: Firmenvernetzung, High Availability und Virtualisierung
Adrian Reyer, LinuxHaus Stuttgart

11:30 bis 12:30 Uhr
Linux Enterprise: Suns OpenSource Weg - Motivation und Geschäftsmodelle OpenSolaris, Java und NetBeans
Franz Haberhauer, Sun Microsystems

12:30 bis 13:30 Uhr
Mittagspause

13:30 bis 14:30 Uhr
Linux Security: Zugriffskontrolle mit SELInux und AppArmor
Sven Höckel, HdM Stuttgart, Student Medieninformatik

14:45 bis 15:15 Uhr
Linux Spirit: Open Source Community
Lydia Pintscher, Amarok Community Manager

15:15 bis 16:00 Uhr
Linux Mulitmedia: Amarok Rediscover your Music
Sven Krohlas, Amarok Promotion Team

16:00 bis 16:45 Uhr
Linux Desktop: KDE4 - Konquering your Desktop
KDE Projekt

ab 16:45 Uhr
Wrap-Up
Prof. Walter Kriha, Studiengang Medieninformatik der HdM

Anmelden