Termin

14.11.2007

Product Placement Kongress

Product Placement ist innovatives Marketing

Zum vierten Mal treffen sich Marketingfachleute am 8. November in Nürtingen, um sich über neueste Trends zum Thema "Product Placement" zu informieren. Prof. Dr. Herbert A. Henzler, der ehemalige Mc Kinsey Chef, wird den Kongress eröffnen. "Neuere Entwicklungen wie z.B. Branded Entertainment und Product Placement sind notwendige Innovationen und können als Chance begriffen werden" so Prof. Henzler.

Product Placement, häufig als Schleichwerbung verschrien, ist ein innovatives Marketinginstrument, ohne das zum Beispiel aufwändige Filmproduktionen kaum noch zu finanzieren sind. Als ein Beispiel dafür, zeigen die Veranstalter Waldner.TV und die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) während des Kongresses den neuen Kinofilm ONE WAY mit Til Schweiger, der erst im Januar 2007 in die Kinos kommt. An der Produktion waren als Kooperationspartner aus der Wirtschaft Unternehmen wie Apple, BOSS, DaimlerChrysler, interstuhl und O2 beteiligt.

Tom Zickler von der Filmproduktion barefoot films aus Berlin wird erläutern, welche Rolle diese Kooperationen bei der Produktion eines internationalen Kinofilms heute spielen. Prof. Dr. Iris Ramme von der HfWU wird die Ergebnisse des Product Placement Monitor 2006 erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Johannes Schultz, der bei BMW die Abteilung Product Placement aufbaute, stellt anhand der James Bond Filme dar, ob Einfluss auf die Drehbücher genommen wurde und wie dies generell beim Product Placement zu sehen ist. Franz Hellbach, Kommunikationschef beim Büromöbel Hersteller interstuhl wird erläutern, welche Rolle Requisiten Placement bei einem mittelständischen Unternehmen spielt. Durch die Digitalisierung entwickelt sich Fernsehen vom Dialog zum Massenmedium. Christian Morawietz von Betty TV stellt eine neue interaktive Fernbedienung vor, mit der Produktinformationen abgerufen oder die Abstimmung bei Quizsendungen durchgeführte werden kann.

Anmelden