Termin

23.10., 13:00 – 17:00 Uhr

Virtuelle Techniken im Service

Fachveranstaltung zur Messe In.Stand

Symbolbild: pixabay.com/CC0

Nach einer gelungenen und gut besuchten Veranstaltung am 24.07.2019 plant das VDC nun gemeinsam mit der AFSMI, der Messe Stuttgart und der WRS eine Folge-Veranstaltung zum Thema "Virtuelle Techniken im Service" im Rahmen der Messe In.Stand in Stuttgart.

Virtuelle Techniken im Service gewinnen an Relevanz. Wahrscheinlich werden folgende vier Aspekte in der Zukunft zentral sein:

Service Engineering: Mit Hilfe von VR- Serviceability-Studien lassen sich interaktive 3D-Modelle explorieren, um visuelle und manuelle Zugänglichkeit zu allen relevanten Komponenten der Maschine sicherzustellen - für alle Varianten, an allen Verbau-Optionen und aus allen denkbaren Perspektiven

Service-Training: Virtuelle Umgebungen eignen sich hervorragend, um die vier Wissensarten Positionswissen, Strukturwissen, Verhaltenswissen und Prozedurwissen zu verwalten. Diese Möglichkeiten lassen sich natürlich nutzen, um Service-Kräfte zu trainieren.

Service-Assistenz: Mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablet PCs und Smart Glasses können den Service-Techniker im Feld mit Wissen und Kommunikation unterstützen.

Service-Dokumentation: Der Service-Vorgang wird mittels digitaler Assistenzsysteme erfasst, etwa für die Qualitätssicherung, den Konfliktfall oder als Grundlage für die Abrechnung erbrachter Leistungen.

Diskutieren Sie Möglichkeiten, Chancen und Technologien mit Fachexperten vor Ort (u.a. mit CDM Tech, TZM und Trumpf). Wir laden Sie dazu herzlich ein.

Die Veranstaltung findet statt in der Region Stuttgart Lounge der Messe Stuttgart, Eingang Ost. Weiterführende Informationen zum Programm und den Vorträgen finden Sie in der vorläufigen Einladung zum Download.

Aktuelle Informationen auf der Website des VDC Fellbach.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18.10. unter: https://www.xing.com/events/virtuelle-techniken-service-2131334

Anmelden