Termin

13.02., 11:00 – 16:00 Uhr

Popbüro Workshop: Synthesizer und substraktive Synthese

Grundlagen des Synthesizers am Beispiel des "Minimoog"

Der Minimoog ist legendär in der Musikgeschichte. 1970 von Robert Moog erfunden, fand der erste Kompaktsynthesizer Verwendung bei zahlreichen Musikern wie Kraftwerk, Manfred Mann, Bob Marley oder auch Pink Floyd. In diesem Workshop des Popbüro Region Stuttgart zeigt Moog-Profi Volker Schaaf, wie das kleine Wunderwerk der Soundtechnik funktioniert und erläutert Grundlagen der Verwendung.

Themen:

  • Oberfläche, Aufbau und Funktionsweise eines Synthesizers
  • Funktionsprinzip der subtraktiven Synthese (Syntheseverfahren des Minimoogs)
  • Erstellung einer elektronischen Basedrum
  • Erstellung einer elektronischen Snaredrum
  • Erstellung eines druckvollen Basses
  • Erstellung einer kraftvollen Lead

Volker Alexander Schaaf sammelte auf der SAE School of Audio Engineering und als Freelancer (Veranstaltungstechniker, Tonstudiotechniker, Sounddesigner) jede Menge Erfahrung im Bereich Audio- und Sounddesign. Dabei hat er u.a. mit Reamonn, Jörn Schlönvoigt und Andreas Burani viele Tonstudio-Referenzen erarbeitet.

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Die Teilnahmegebühr (EUR 20) ist bar vor Ort zu zahlen, die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung, Getränke und ggf. Workshop-Unterlagen.

Zur Anmeldung

Anmelden