Termin

09.07.2008

Kundenindividuelle und effiziente Auftragsabwicklung

Gut gerüstet in die Zukunft: Wirtschaftlich montieren im Hochlohnland - Kundenindividuelle Auftragsabwicklung". Referenten aus Industrie und Forschung stellen praktische und prämierte Lösungen vor.

Vor dem Hintergrund steigender Variantenzahlen und des zunehmenden Globalisierungsdrucks stellt die kundenindividuelle Montage, respektive die bestmögliche Erfüllung von Kundenwünschen, heute einen entscheidenden Differenzierungsvorteil gegenüber Wettbewerbern dar. Als problematisch erweisen sich hier in der Praxis jedoch die mit dem Individualisierungsgrad steigenden Montagekosten. Damit Wettbewerbsvorteile durch individuelle Montage sich auch finanziell für die Unternehmen auszahlen, ist Effizienz bei der Auftragsabwicklung gefragt.

Wie können Unternehmen ihre Aufträge kundenindividuell und zugleich wirtschaftlich abwickeln? Diese Frage steht im Zentrum des Modellfabrikforums "Wirtschaftlich montieren im Hochlohnland - Kundenindividuelle Auftragsabwicklung". Referenten aus Industrie und Forschung werden nicht nur in der Praxis erprobte und prämierte Best-Practice-Beispiele vorstellen, sondern auch künftige Entwicklungen für eine kundenindividuelle Auftragsabwicklung und Montage thematisieren. Darüber hinaus demonstrieren Experten verschiedene Montagekonzepte, welche die gesamte Bandbreite vom flexibel verketteten Montagesystem, über U-Linien im One-Piece- bzw. One-Set-Flow-Prinzip bis hin zum Einzelmontageplatz, abdecken.

Das Modellfabrikforum findet im Rahmen des Verbundprojekts "MUSKIM - Methoden- und Systemunterstützung für die kundenintegrierte Montage" statt, in dem sechs Industrieunternehmen gemeinsam mit Forschungsinstituten zusammen arbeiten. Ziel dieses Projekts ist es, Kunden von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) stärker in die Auftragsabwicklungskette zu integrieren und somit die gesamte Prozesskette von der Erfassung des Kundenwunschs bis hin zur Montage des individuellen Produkts zu optimieren.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Manfred Bender, Oliver Scholtz
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon: +49 711 970-2056, -2050; Fax: +49 711 970-2299
manfred.bender@iao.fraunhofer.de, oliver.scholtz@iao.fraunhofer.de
Weitere Informationen:
anmeldung.iao.fraunhofer.de/veranstaltung.php

Anmelden