Termin

26.11.2007

Wirtschaftstag "Saudi-Arabien"

Die Saudi Arabian General Investment Authority (SAGIA), das Arab Business Center, die Wirtschaftsjunioren Stuttgart und die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart laden ein.

Wirtschaftstag Saudi-Arabien

Saudi-Arabien ist die größte Volkswirtschaft im arabischen Raum. Seit der Gründung im Jahre 1932 war das vergangene Jahr wirtschaftlich das Erfolgreichste. Das Land ist geographisch ideal gelegen und hat sich zum Ziel gesetzt, ausländische Investitionen ins Land zu holen.

Die deutlich angezogenen Rohölpreise haben dazu geführt, dass große Summen für dringend benötigte Investitionen in Saudi-Arabien freigesetzt wurden. Für die kommenden 15 Jahre sind dafür allein für staatliche Großprojekte rund 700 Mrd. US-Dollar vorgesehen. Die Privatwirtschaft wird weitere 300 - 500 Mrd. in neue Projekte leiten. Neben hohen Investitionen in die Infrastruktur ― der Bau zahlreicher neuer Straßen, Eisenbahnlinien, Schulen, Krankenhäuser, Aus- und Neubau von See- und Flughäfen etc. ― stehen Projekte im Bereich der Energieerzeugung, der Wassergewinnung und Abwasserentsorgung, im petrochemischen Bereich, im Gesundheitswesen wie auch im Bildungsbereich an. In allen Bereichen sind deutsche Firmen mit wettbewerbsfähigen Produkten und Dienstleistungen als Investor, Joint-Venture-Partner oder Lieferant sehr gerne gesehen. Entsprechend ergeben sich für deutsche Unternehmen beste und meist noch ungeahnte unternehmerische Chancen in Saudi- Arabien.

Herr Dr. Klaus Vogt, Leiter der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, war Ende März 2007 mit einer Unternehmerdelegation in Saudi-Arabien und hat das Land mit seinen Chancen kennengelernt. Herr Dr. Vogt freut sich, zusammen mit der SAGIA, deren Ziel es ist, ausländische Investitionen nach Saudi-Arabien zu holen, einen Wirtschaftstag Saudi-Arabien im Stuttgarter Rathaus auszurichten. Im Rahmen der Veranstaltung wird Ihnen die deutsche Auslandshandelskammer die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen und Marktchancen vorstellen. Anschließend informiert die SAGIA über die Economic Cities. Finanzierungsmöglichkeiten von Geschäften (u.a. auch Islamic Banking) und die rechtlichen Rahmenbedingungen in Saudi-Arabien sollen ebenso erläutert werden. Zum Schluss soll auf den kulturellen Aspekt eingegangen sowie anhand eines Erfahrungsberichts des Architekten Dr. Bodo Rasch aufgezeigt werden, was Unternehmen bei ihren Geschäften in Saudi-Arabien zu beachten haben, wenn sie erfolgreich sein wollen.

Anmelden