Termin

09.11., 09:00 – 10.11., 17:00 Uhr

2. PACKAGING VALLEY MAKEATHON

Gemeinsam Lösungen für Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Verpackungsmaschinenbau entwickeln

Student am Standort Syntegon beim Arbeiten an einem Prototyp (Quelle: PV)

Nachdem der 1. Packaging Valley Makeathon im letzten Jahr mit einer tollen Bilanz durchgeführt wurde, findet der 2. Packaging Valley Makeathon unter der Schirmherrschaft von Packaging Valley Germany e.V. mit Unterstützung der Fa. ITQ GmbH und in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, dem Digital Hub Heilbronn-Franken (hfcon) sowie der XR-Week vom Virtual Dimension Center Fellbach am 09.-10. November 2021 dezentral statt. An verschiedenen Orten treffen sich Studierende, Start-ups, Fachkräfte aus Unternehmen und Technikbegeisterte, um gemeinsam an Lösungen für Digitalisierung und Nachhaltigkeit im Verpackungsmaschinenbau zu tüfteln, zu entwickeln und zu arbeiten. Über digitale Plattformen sind alle Beteiligte miteinander vernetzt und präsentieren am Ende ihre Ideen, Lösungen und Entwicklungen.

Digitaler Schub für Verpackungsmaschinen und mehr Nachhaltigkeit

Die Corona-Krise hat in vielen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft den tatsächlichen Stand der Digitalisierung schonungslos aufgezeigt.

Auch Verpackungsmaschinenhersteller wurden durch die Situation der Reisebeschränkungen, Maßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung des Virus und den Einschränkungen bei Inbetriebnahme und Service auf eine neue Art und Weise herausgefordert. Gleichzeitig werden die Produkte und Dienstleistungen der Branche massiv benötigt, um die Versorgung der Bevölkerung u.a. mit Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten sicherstellen zu können.

Krisen können ein Katalysator für bestimmte Entwicklungen sein und so bietet auch die Corona-Krise die Möglichkeit, dass es einen digitalen Schub im Verpackungsmaschinenbau gibt. Im Rahmen des Packaging Valley Makeathon steht die Frage im Mittelpunkt, welche Weiterentwicklungspotenziale sich der Branche im Bereich von Digitalisierung und Mechatronik bieten, welche Konsequenzen sich aus der Corona-Krise diesbezüglich ableiten lassen und wie nachhaltige Verpackungstechnik durch die Digitalisierung und Mechatronik vorangebracht werden kann.

Aufgaben­stellung

Das Ergebnis des Makeathon können technologische und strukturelle Konzepte und Lösungsansätze zu den folgenden Themen sein:

  • Das Ausschöpfen der technologischen Möglichkeiten bei vorbeugender Wartung und Fernwartung
  • Der Einsatz der künstlichen Intelligenz (z.B. Daten von laufenden Maschinen extrahieren, um neue Maschinen zu optimieren)
  • Konzepte und Lösungen für die Onlineabnahme von Maschinen (FAT)
  • VR- und AR- im Verkaufsprozess, der Entwicklung, Inbetriebnahme und Wartung.
  • Digital Twin zur besseren Gestaltung von Maschinen, um mögliche andere „Corona“-Szenarien besser abzufedern
  • Einsatz von Cloud Technologien, um Produktion und Bedarf von kritischen medizinischen Gütern besser in Einklang zu bringen
  • Die Begleitung der Mitarbeiter im Change-Prozess hin zu wachsender Digitalisierung

Weiterführende Informationen zum Ablauf und zur Beteiligung auf der Website des Packaging Valley.

Anmelden

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE