Termin

13.11., 09:00 – 15.11., 20:00 Uhr

Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der Rauminszenierung

Kongress Raumwelten wartet mit spannenden Themen auf

Unter dem Motto "Vermessen! Maß und Maßlosigkeit in der Rauminszenierung" findet vom 13. bis 15. November 2019 die achte Ausgabe von Raumwelten, der Plattform für Szenografie, Architektur und Medien statt. Dabei wird unter anderem diskutiert, wie sich gestalterischer oder ökonomischer Erfolg in der Architektur, Szenografie und Kommunikation im Raum messen lässt. Welche quantitativen und qualitativen Faktoren sind maßgebend? Und wird ein Projekt nicht erst durch Abweichen von der Norm attraktiver und eindrucksvoller?

Raumwelten 2019 bewegt sich im Spannungsfeld zwischen eindeutiger Messbarkeit, standardisierten Maßen und der spielerischen Maßlosigkeit in der räumlichen Inszenierung und Erlebbarkeit. Das Herzstück ist der Kongress mit seinen kuratierten Panels, Keynotes mit international renommierten Speakern und Workshops, die sich in die Module Art&Research und Business aufteilen. Themen werden unter anderem das WRS-Panel "Arbeitswelten: Working on the moon" und "Business: Der Mensch als Maß" sein. Führende deutsche und internationale Hochschulen aus den Bereichen Szenografie, Architektur und Medien stellen sich zudem bei "Talent meets Business" vor. Die Wirtschaftsförderunge Region Stuttgart GmbH ist Mitveranstalter.

Termin: 13. bis 15. November 2019

Ort: Ludwigsburg und Stuttgart

Mehr Informationen unter raum-welten.com

Anmelden