Termin

16.04., 09:00 – 10:00 Uhr

Virtuelles Digitalfrühstück: Cyberkriminalität

So schützen Sie Ihr Unternehmen vor Cyber-Angriffen

Viele Unternehmen können durch zunehmende Digitalisierung ihre Effizienz steigern und Kosten einsparen. Eine professionelle Umsetzung und hohe Sicherheitsstandards sind dabei von besonderer Bedeutung, denn Hacker-Angriffe auf Unternehmen und öffentliche Einrichtungen nehmen zu. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stellen für Cyberkriminelle besonders beliebte Opfer dar. Beim virtuellen Digitalfrühstück erfahren Sie von einem betroffenen Unternehmen, wie es mit einem Cyber-Angriff umgegangen ist. Außerdem gibt die Kriminalpolizei konkrete Hinweise, wie Sie Ihren Betrieb gegen Cyberkriminalität schützen können. Ein Unternehmen, das 2019 von einem Hacker-Angriff betroffen war und diesem erfolgreich getrotzt hat, ist die Buchhandlung Osiander. In unserem Digitalfrühstück erfahren Sie von Tobias Proksch, Geschäftsführer für eCommerce, IT und Marketing bei Osiander, wie schwer sein Unternehmen von dem Angriff betroffen war, welche Notfallmaßnahmen eingeleitet wurden und welche positiven Impulse man aus der Krise mitnahm. Keiner kennt die Tricks und Fallen der Hacker so gut wie er: Alexander Gehrig von der Kriminalpolizei Böblingen befasst sich täglich mit Ermittlungen wegen Cyberkriminalität. Von ihm erfahren Sie, welche Phänomene derzeit besonders häufig im hiesigen Bereich auftreten, welche präventiven Maßnahmen Sie in Ihrem Unternehmen treffen können und wie die Kriminalpolizei helfen kann.

Wie bei jedem ZD.BB Digitalfrühstück freuen wir uns im Anschluss an die Vorträge auf Ihre Fragen und eine rege Diskussion.

Die WRS ist Netzwerkpartnerin des ZD.BB.

Kosten: 0€

Weitere Infos: https://www.zd-bb.de/veranstaltungen/

Referenten: Tobias Proksch, Osiander, Alexander Gehrig, Kriminalpolizei Böblingen Dr. Claus Hoffmann, ZD.BB

Anmeldung unter: https://www.zd-bb.de/anmeldung-digitalfruehstueck/

Anmelden

DER REGIONAUT IST NOCH IN DER LERNPHASE