© Bild : (c) Adobe Stock
Digital information flows through the network and data servers behind glass panels in the server room of a data center or Internet service provider. High speed digital lines. 3d illustration

Technologischen Wandel & Digitalisierung befördern

Mit jedem technologischen Entwicklungsschritt werden industrielle Produktionsabläufe vernetzter. Maschinen kommunizieren untereinander und mit den Menschen, dadurch kann effizienter und flexibler gearbeitet werden. Aber gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist diese Weiterentwicklung zur Industrie 4.0 und die damit verbundene Anpassung von Produkten, Prozessen und neuen Geschäftsmodellen wegen der zusätzlich benötigten Kompetenzen oft mit Schwierigkeiten verbunden. Mehr denn je ist es daher wichtig, voneinander zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. Dafür bietet die WRS verschiedene Plattformen und gibt gezielt Informationen zu jeweils geeigneten Förderinitiativen weiter. Die WRS unterstützt bei den vielfältigen Herausforderungen des Strukturwandels, indem sie den Technologietransfer zwischen Forschung und Wirtschaft bedarfsgerecht fördert und passgenaue Kooperationen vermittelt, um gemeinsam Innovationen zu realisieren.

Aufbau einer KI-Infrastruktur und eines
KI-Ökosystems

WRS und VRS haben gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen der Region Stuttgart sowie Partnern aus den Regionen Karlsruhe und Neckar-Alb im März 2021 ein ambitioniertes Konzept im Wettbewerb des Landes Baden-Württemberg um einen Innovationspark Künstliche Intelligenz eingereicht und eine Genossenschaft für die Zusammenarbeit und die Umsetzung des Konzepts gegründet. Der Wettbewerbsbeitrag wurde nicht für eine Förderung durch das Land ausgewählt. Das Konzept ist für die WRS und die Partner aber weiterhin die Grundlage für den Ausbau des KI-Ökosystems in den Regionen Stuttgart, Karlsruhe und Neckar-Alb. Die Partnerschaft bleibt bestehen. Die bereits im Wettbewerbsbeitrag angelegte Idee, das gesamte KI-Ökosystem des Landes Baden-Württemberg zu vernetzen und auszubauen, wird ebenfalls weiterverfolgt.

© (c) Adobe Stock

Eine KI-Allianz im Herzen Baden-Württembergs

Die Genossenschaft Innovationspark Künstliche Intelligenz Baden-Württemberg eG, treibt das zukunftsweisende Gemeinschaftsprojekt zur Stärkung Baden-Württembergs als herausragendem Standort von Wirtschaft und Wissenschaft weiter voran.

Ansprechperson

In der Region Stuttgart wurden von der Regionalversammlung 16,2 Mio. Euro für ein Kofinanzierungsprogramm beschlossen, über das die investiven Bausteine des Antrags für einen Innovationspark KI in der Region Stuttgart mit den bereits zugesagten Finanzierungen aus den Kommunen in die Umsetzung gebracht und weitere innovative und investive Projekte unterstützt werden können.

Verschiedene Bausteine des Konzeptes, wie unter anderem die Gründung des „AI xpress“ und der Aufbau eines fundierten Netzwerks von regionalen KI-Akteur*innen sind bereits umgesetzt.

Transformation in den Bereichen Automotive und Industrieproduktion

Wirtschaft, Gesellschaft und Politik unterliegen weitreichenden Veränderungen und damit einhergehenden Transformationsprozessen, die durch technisch-ökonomische Entwicklungen (Globalisierung, Elektrifizierung, Digitalisierung, KI), demografische Entwicklungen (Alterung und Verknappung der Nachwuchskräfte) und gesellschaftliche Entwicklungen (Wertewandel, Individualisierung, Diversität, Work-Life-Balance als Lebensentwurf, Sensibilität für Nachhaltigkeit) ausgelöst werden. Von diesen vielfältigen Veränderungen werden die Unternehmen mit einer außergewöhnlich hohen Veränderungsdynamik konfrontiert.

Ziel der Transformationsunterstützung der WRS ist, die Unternehmen in der Region für die vielfältigen Herausforderungen und Chancen der Transformation zu sensibilisieren und zu unterstützen. Denn Transformation bedeutet, dass sich Unternehmen der Chancen und Herausforderungen der Zukunft bewusst werden müssen, um in einer sich stärker und schneller als bisher verändernden Welt erfolgreich bestehen zu können.

Technologietransfer in der
Industrieproduktion

Mit diesem Angebot werden speziell kleine und mittlere Unternehmen im Bereich der Industrieproduktion am Wirtschaftsstandort angesprochen. Ziel ist es, neue Technologien und Forschungsergebnisse möglichst passgenau den Unternehmen zugänglich zu machen. Insbesondere Chancen des technologischen Wandels sollen ergänzend zu den grundständigen Informationsangeboten mithilfe geeigneter Technologietransferangebote noch praktikabler genutzt werden, indem darauf zugeschnittene Technologieangebote (z.B. 3D Druck, Leichtbau, Digitalisierung oder Künstliche Intelligenz) leichter adaptiert werden können. Darüber hinaus werden den Unternehmen Informationen zu aktuellen Förderprogrammen für die Umsetzung bereitgestellt.

technologietransfer.region-stuttgart.de
©Adobe Stock

Quantencomputing und -sensorik

In der Gemeinde Ehningen steht der ersten kommerziell nutzbaren Quantencomputer in Europa. In unmittelbarer Umgebung der bisherigen Zentrale der IBM Deutschland GmbH und deren Rechenzentrum entsteht in Ehningen ein neuer Campus und Laborstandort. In diesem Umfeld bieten sich Möglichkeiten für die Ansiedlung einer Vielzahl neuer Arbeitsplätze. Mit Partnern arbeitet die WRS daran, ein Zentrum rund um Quantentechnologie und künstliche Intelligenz zu errichten und am Standort Ehningen interdisziplinäre Unternehmen und Fachspezialisten räumlich zusammenbringen.

© (c) Adobe Stock

Quantum Village Ehningen

Mehr Infos zu Veranstaltungen, Netzwerken und Angeboten rund um die Themen Quantencomputing und Quantensensorik in der Region Stuttgart.

mehr dazu

CARS 2.0 – Transformationsnetzwerk für den Fahrzeug- und Maschinenbau

Kaum eine zweite Region in Deutschland ist so stark verwoben mit dem Fahrzeugbau wie die Region Stuttgart mit der benachbarten Region Neckar-Alb. Der Wohlstand in der Region korreliert in hohem Maße mit dem Erfolg der Automobilindustrie. Es gilt, die Unternehmen und den Automotive Cluster vorzubereiten auf die grundlegende Transformation der Industrie, die geprägt ist durch eine zunehmende Internationalisierung, die Elektrifizierung des Antriebsstrangs, die Digitalisierung, die Klimakrise und das automatisierte Fahren sowie dem Mangel an Fachkräften und Flächen. Mit den relevanten Partnern in der Region wurde ein übergreifendes Gesamtkonzept entwickelt, den Transformationsprozess in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie schnell und effektiv voranzutreiben. Die Umsetzung startet im Sommer 2022.

Regionale Kompetenz- und Innovationszentren

Die von der WRS initiierten und unterstützten regionalen Kompetenzzentren geben praxisgerechte Informationen weiter und fördern ihre jeweilige Branche dabei, Lösungen zu entwickeln und notwendige Kontakte zu knüpfen.

kompetenzzentren.region-stuttgart.de
©Pixabay

IT Region Stuttgart

Die Region Stuttgart ist ein relevanter IT-Standort, im nationalen und europäischen Kontext. Die IT Region Stuttgart fördert daher einerseits die Vernetzung der Akteur*innen am Standort durch den Aufbau und die Unterstützung entsprechender Themennetzwerke und Veranstaltungen. Zugleich legt sie einen Schwerpunkt der Aktivitäten auch in der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit für diese Akteur*innen, Netzwerke und Aktivitäten.

it.region-stuttgart.de

SynergieRegion Stuttgart

Die WRS ist Konsortialführerin im Gemeinschaftsprojekt „SynergieRegion “ zur Entwicklung und Erprobung konkreter 5G-Anwendungen für moderne Produktionssysteme und den urbanen Raum. Dadurch soll die Basis für flächendeckende 5G-Anwendung in der Region Stuttgart gestärkt werden. Für die Erprobung unterschiedlicher Pilotanwendungen im industriellen Umfeld wird die am Forschungscampus ARENA2036 bestehende 5G-Infrastruktur genutzt.

www.synergieregion.de